Gehe zu Inhalt

Cookies auf der Webseite des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland

Um die bestmögliche Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
 
09-05-2018

So feierte München den Europatag 2018

auf dem Münchner Marienplatz

 .
 
© PhotoWorks 2018

Am 9. Mai war Europa-Tag – und München feiert den ganzen Nachmittag den Jahrestag zur Gründungsrede der EU. Bürgermeister Josef SCHMID begrüßte alle Interessierten auf der Bühne und gab damit den Startschuss für ein buntes Nachmittags- und Abendprogramm voller Politik, Kultur und Unterhaltung auf dem Marienplatz. Besonders spannend war es, als mitten auf dem Marienplatz "Mauern" fielen...

Münchner Kinder und Jugendliche – und alle die sich beteiligen wollten – zeigten gemeinsam mit den urbanen Graffiti-Künstlern Benjamin SCHANDELMAIER und Johannes BRECHTER, wie leicht sich die letzten Barrieren in den Köpfen und Herzen der Europäerinnen und Europäer einreißen lassen.

Tausende Menschen hörten den Europaabgeordneten Nadja HIRSCH und Prof. Dr. Klaus BUCHNER und vielen weiteren Rednern zum Thema Europa zu. Der Marienplatz wurde zum Austauschort zwischen EU und Münchnern. Bürgerinnen und Bürger konnten sich an zahlreichen Ständen informieren und ihre Anliegen diskutieren.

Auch das Bühnenprogramm spiegelte europäische Vielfalt wieder: Schüler, Studenten, Slowenen, Spanier, Italiener, Rumänen und Deutsche schwangen ihre Beine zu Sirtaki, Flamenco und diversen Showeinlagen. Die Idee der Völkerverständigung und eines Europas ohne Barrieren und Grenzen war an diesem Europatag allgegenwärtig: auf dem Marienplatz wurde europäisch gesprochen - und getanzt.

 

© Fotos: PhotoWorks Markus Sippl

 

Film „Europa! Weniger Mauern – mehr Miteinander“

Zum Pressebericht der Abendzeitung

 

EUROPATERMINE in München

Mehr zu den Initiatoren der Europa-Wochen 2018...
 
Warum feiern wir den Europatag? Was ist die Europawoche?...
© PhotoWorks 2018