Das Europäische Parlament
aktiv für den Bürger
Schwerpunkte 1999-2004

 
Das Europäische Parlament
Reform der EU
Erweiterung
Bürgerrechte
Justiz und Inneres
Außenbeziehungen
Sicherheit und Verteidigung
Menschenrechte
Balkan
Abkommen mit Drittstaaten
Außenhandel
Entwicklungszusammenarbeit
EU-AKP
Antipersonenminen
Umwelt / Verbraucherschutz
Verkehr / Regionalpolitik
Landwirtschaft / Fischerei
Wirtschafts- und Währungspolitik
Sozial- und Beschäftigungs-
politik / Frauenrechte
Binnenmarkt / Industrie / Energie / Forschung
 

EPP-ED PSE Group ELDR GUE/NGL The Greens| European Free Alliance UEN EDD/PDE


Gemeinsame Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik: vorwärts mit kleinen Schritten
Seit einem Vierteljahrhundert tauschen sich die Mitgliedstaaten der Union über Fragen der internationalen Politik aus, wobei sie sich in der Regel jedoch auf die Annahme gemeinsamer Erklärungen beschr...
> more


Die Menschenrechte im Zentrum der Außenpolitik
Wenn es einen Kampf gibt, den das Europäische Parlament schon sehr lange führt, dann ist dies der Kampf für den Schutz und die Förderung der Menschenrechte sowohl innerhalb als auch außerhalb der Unio...
> more


Frieden, Stabilität und Wohlstand für den Balkan
Der Balkan steht zugleich für das schlimmste Versagen und den größten Erfolg der Außenpolitik der Europäischen Union. Die EU war nicht in der Lage, den blutigen Krieg zu verhindern, der 1992 ausbrach,...
> more


Abkommen mit Drittländern: Das Parlament hat das letzte Wort
Die Assoziierungs- und Partnerschaftsabkommen bilden den Rahmen für die Beziehungen zwischen den Drittländern und den Mitgliedstaaten der Union. Wenn die Union Abkommen mit Drittländern schließt, muss...
> more


Welthandelsorganisation soll transparenter handeln!
Alle haben mit Außenhandel zu tun, überall: Ohne Handel keine Bananen in Wien, kein europäisches Medikament in New York. Doch das Thema ist komplex, Verhandlungen über Quoten und Zölle muten bürokra...
> more


Entwicklungshilfe - eine Priorität der EU
Gemeinsam mit ihren Mitgliedstaaten stellt die Europäische Union den weltweit größten Teil der Entwicklungshilfe und humanitären Hilfe bereit. Wichtigstes Ziel der europäischen Zusammenarbeit ist die ...
> more


Die AKP-Länder: eine gleichberechtigte Partnerschaft
Als die EWG im Jahr 1958 gegründet wurde, waren mehrere ihrer Mitgliedstaaten noch Kolonialmächte. Nach der Entkolonialisierung blieben die meisten afrikanischen Länder abhängig von ihren privilegiert...
> more


Europa im Kampf gegen Antipersonenminen
Antipersonenminen forden jährlich zahlreiche Opfer - oft gerade in den ärmsten Ländern. Die Europäische Union hat beschlossen, über ihre internationalen Verpflichtungen aus dem Übereinkommen von Ottaw...
> more


 

 

 
  Publishing deadline: 2 April 2004