Peter LIESE
  • Peter
    LIESE
  • Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten)
  • Mitglied
  • Deutschland Christlich Demokratische Union Deutschlands
  • geboren am 20. Mai 1965, Olsberg

Mitglied

  • ENVI Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
  • DCAM Delegation für die Beziehungen zu den Ländern Mittelamerikas
  • DLAT Delegation in der Parlamentarischen Versammlung Europa-Lateinamerika

Stellvertreter

  • AFET Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten

Neueste Aktivitäten

STELLUNGNAHME zur Umsetzung der Energieeffizienzrichtlinie (2012/27/EU)

ENVI
27-04-2016 ENVI_AD(2016)576724

Einwände gemäß Artikel 106 GO: Verlängerung der Genehmigung des Wirkstoffs Glyphosat (Aussprache)

11-04-2016 P8_CRE-PROV(2016)04-11(17)
  • RT @ManfredWeber: Europe is at a crossroads. Watch my speech today at the plenary session on the outcome of the #UKref #Brexit. https://t.c
    29/06/2016 16:43 - twitter
  • Alles dreht sich diese Woche um #Brexit und die Auswirkungen des Referendums. Tolle Rede von Manfred Weber, unser EVP-Fraktionsvorsitzender, gestern bei der außerordentlichen Plenartagung des Europäischen Parlaments über das EU-Referendum.
    29/06/2016 16:09 - facebook
  • RT @SebDance: Plenary Pals. Lots of friends have been made here. Must make sure future generations benefit from a free Europe https://t.co/
    29/06/2016 12:49 - twitter
  • Wieder keine Mehrheit für die Zulassung von #Glyphosat. Jetzt muss die Kommission entscheiden
    24/06/2016 14:08 - twitter
  • #Brexit Referendum: Traurig, vor allen Dingen weil EU-Gegner ihre Kampagne auf Hass aufgebaut haben
    24/06/2016 14:03 - twitter
  • Ich finde es wirklich sehr schade, dass Großbritannien für den Austritt aus der Europäischen Union gestimmt hat. Besonders traurig bin ich darüber, dass die Kampagne der Gegner auf Hass aufgebaut war. Die Folgen werden vor allen Dingen für Großbritannien selbst sehr schlimm sein und wenn wir nicht gut aufpassen auch für den Rest der EU und damit für Deutschland. Die wirtschaftlichen Folgen, insbesondere für Großbritannien selber lassen sich nicht abwenden. Wie schlimm die politischen Folgen sein werden, kommt vor allen Dingen auf unsere Reaktion an. Es darf jetzt keine Verhandlungen über einen Wiedereintritt zu besseren Kondition geben. Raus ist raus. Es kann auch keine Vorzugbehandlung etwa in einer europäischen Freihandelszone geben. Norwegen und die Schweiz haben zwar Zutritt zum europäischen Binnenmarkt, sie müssen sich dabei aber auch an alle Regeln halten, inklusive der Freizügigkeit für Arbeitnehmer. Das kann für Großbritannien nicht anders sein. Der Rest der europäischen Union muss jetzt stärker zusammenhalten und aus den Fehlern lernen. Wir müssen uns konsolidieren und dürfen die Europäische Union nicht durch weitere Beitritte destabilisieren. Insbesondere ein Beitritt der Türkei kommt nach dem Votum erst Recht nicht in Frage. Die Gründe für das Nein der Briten sind aus meiner Sicht vielfältig. Wir müssen die Bedenken der Menschen ernst nehmen aber die Argumente der Antieuropäer in Großbritannien waren völlig anders gelagert als die Kritik an der EU von links, die in Südeuropa und zum Teil auch in Deutschland geäußert wird. Daher sollte sich niemand Illusion über eine einfache Lösung machen. Eine wichtige Lehre aus dem Referendum ist, dass nationale Politiker Europa ernster nehmen müssen. Premierminister David Cameron hat über viele Jahre praktisch alles kritisiert was die europäischen Institutionen machen. Deswegen war seine Befürwortung eines Verbleibs in der EU nicht glaubwürdig. Auch die Wirtschaftsverbände kritisieren zu oft Detailentscheidungen in Brüssel und weisen zu wenig auf das große Ganze hin. Da der wirtschaftliche Schaden des Brexits sehr groß sein wird, hoffe ich, dass hier ein heilsamer Schock eintreten wird.
    24/06/2016 10:00 - facebook

Kontakte

Bruxelles

  • Parlement européen
    Bât. Altiero Spinelli
    15E165
    60, rue Wiertz / Wiertzstraat 60
    B-1047 Bruxelles/Brussel

Strasbourg

  • Parlement européen
    Bât. Louise Weiss
    T10011
    1, avenue du Président Robert Schuman
    CS 91024
    F-67070 Strasbourg Cedex

Postanschrift

  • European Parliament
    Rue Wiertz
    Altiero Spinelli 15E165
    1047 Brussels