Marie-Arlette CARLOTTI : 6. Wahlperiode 

Fraktionen 

  • 20-07-2004 / 13-07-2009 : Sozialdemokratische Fraktion im Europäischen Parlament - Mitglied

Nationale Parteien  

  • 20-07-2004 / 13-07-2009 : Parti socialiste (Frankreich)

Stellvertretende Vorsitzende 

  • 15-09-2004 / 13-07-2009 : Delegation in der Paritätischen Parlamentarischen Versammlung AKP-EU

Mitglied 

  • 21-07-2004 / 14-01-2007 : Entwicklungsausschuss
  • 15-01-2007 / 30-01-2007 : Entwicklungsausschuss
  • 31-01-2007 / 13-07-2009 : Entwicklungsausschuss
  • 23-05-2007 / 13-07-2009 : Delegation in der Parlamentarischen Versammlung Europa-Lateinamerika

Stellvertreterin 

  • 21-07-2004 / 14-01-2007 : Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten
  • 15-09-2004 / 13-03-2007 : Delegation für die Beziehungen zu den Maghreb-Ländern und der Union des Arabischen Maghreb (einschließlich Libyen)
  • 15-09-2004 / 13-07-2009 : Delegation in der Parlamentarischen Versammlung Europa-Mittelmeer
  • 15-01-2007 / 30-01-2007 : Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten
  • 31-01-2007 / 13-07-2009 : Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten
  • 14-03-2007 / 13-07-2009 : Delegation für die Beziehungen zu den Maghreb-Ländern und der Union des Arabischen Maghreb (einschließlich Libyen)

all-activities 

Beiträge zu Aussprachen im Plenum 
Redebeiträge in einer Plenartagung und schriftliche Erklärungen zu Aussprachen im Plenum. Artikel 204 und Artikel 171 Absatz 11 GO

Berichte – als Berichterstatter(in) 
Im federführenden Ausschuss wird ein Berichterstatter benannt, der einen Bericht über Vorschläge für einen Gesetzgebungsakt, Haushaltsvorschläge und andere Angelegenheiten ausarbeitet. Dabei können einschlägige Sachverständige und Interessenträger konsultiert werden. Außerdem sind die Berichterstatter dafür zuständig, Kompromissänderungsanträge zu verfassen und mit den Schattenberichterstattern zu verhandeln. Im Ausschuss angenommene Berichte werden dann im Plenum geprüft und zur Abstimmung gestellt. Artikel 55 GO

Stellungnahmen – als Verfasser(in)  
Die Ausschüsse können eine Stellungnahme zu einem Bericht des federführenden Ausschusses ausarbeiten, in dem sie sich mit den Angelegenheiten in ihrem Zuständigkeitsbereich befassen. Die Verfasser dieser Stellungnahmen sind außerdem dafür zuständig, Kompromissänderungsanträge zu verfassen und mit den Schatten-Verfassern der Stellungnahme zu verhandeln. Artikel 56, Artikel 57 und Anlage VI GO

STELLUNGNAHME zu dem Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über gemeinsame Normen und Verfahren in den Mitgliedstaaten zur Rückführung illegal aufhältiger Drittstaatsangehöriger  
- DEVE_AD(2007)386728 -  
-
DEVE 
STELLUNGNAHME zu dem Vorschlag für eine Verordnung des Rates über den Abschluss des Abkommens in Form eines Briefwechsels über die Verlängerung des Protokolls zur Festlegung der Fangmöglichkeiten und der finanziellen Gegenleistung nach dem Abkommen zwischen der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft und der Regierung der Demokratischen Republik São Tomé und Príncipe über die Fischerei vor der Küste von São Tomé und Príncipe für die Zeit vom 1. Juni 2005 bis zum 31. Mai 2006  
- DEVE_AD(2006)369871 -  
-
DEVE 
STELLUNGNAHME zu den politischen Herausforderungen und Haushaltsmitteln der erweiterten Union 2007-2013  
- DEVE_AD(2005)355416 -  
-
DEVE 

Entschließungsanträge 
Die Mitglieder können zu Angelegenheiten, die den Tätigkeitsbereich der EU betreffen, einen Entschließungsantrag einreichen. Diese Entschließungsanträge werden dem zuständigen Ausschuss zur Prüfung vorgelegt. Artikel 143 GO

Parlamentarische Anfragen 
Anfragen zur mündlichen Beantwortung mit Aussprache können von einem Ausschuss, einer Fraktion oder mindestens 5 % der Mitglieder eingereicht werden. Diese Anfragen sind an die anderen Organe gerichtet. Die Konferenz der Präsidenten entscheidet darüber, ob und in welcher Reihenfolge die Anfragen in den endgültigen Entwurf der Tagesordnung einer Plenarsitzung aufgenommen werden. Artikel 128 GO

Schriftliche Erklärungen (bis zum 16. Januar 2017) 
**Dieses Instrument bestand bis zum 16. Januar 2017.** Eine schriftliche Erklärung war eine Initiative zu einer Angelegenheit, die in die Zuständigkeit der EU fällt. Sie konnte binnen drei Monaten von den Mitgliedern unterzeichnet werden.

Schriftliche Erklärung zum sechsten Jahrestag der Entführung von Ingrid Bétancourt durch die FARC  
- P6_DCL(2008)0020 - Hinfällig  
Patrick GAUBERT , Baroness Sarah LUDFORD , Marielle de SARNEZ , Harlem DÉSIR , Marie-Arlette CARLOTTI  
Fristbeginn : 10-03-2008
Fristablauf : 19-06-2008
Anzahl der Unterzeichner : 188 - 19-06-2008
Schriftliche Erklärung zu Konfliktdiamanten und zum Kimberley-Prozess  
- P6_DCL(2007)0021 - Hinfällig  
Alyn SMITH , Karin RESETARITS , Luisa MORGANTINI , Marie-Arlette CARLOTTI , Anna ZÁBORSKÁ  
Fristbeginn : 26-02-2007
Fristablauf : 29-05-2007
Anzahl der Unterzeichner : 60 - 29-05-2007
Schriftliche Erklärung zur Versorgung der karitativen Organisationen, die zur Durchführung des Europäischen Nahrungsmittelhilfeprogramms für bedürftige Bevölkerungsgruppen zugelassen sind  
- P6_DCL(2005)0075 - Angenommen  
Marie-Arlette CARLOTTI , Philippe BUSQUIN , Joseph DAUL , Mario MAURO , Bogusław SONIK  
Fristbeginn : 12-12-2005
Fristablauf : 27-03-2006
Tag der Annahme : 04-04-2006
Angenommener Text (mit der Liste der Unterzeichner) : P6_TA(2006)0125
Anzahl der Unterzeichner : 391 - 27-03-2006

Anwesenheitsliste 
Die Angaben zur Anwesenheit beruhen auf einem Auszug aus den Protokollen der Plenartagungen der 6. Wahlperiode. Diese Angaben dienen ausschließlich zu Informationszwecken und betreffen die Dauer des Mandats des Mitglieds im Europäischen Parlament. Es handelt sich um Rohdaten ohne Korrekturen aufgrund entschuldigter Abwesenheit wegen Krankheit, Mutterschafts- oder Elternurlaub, genehmigter Tätigkeiten für Delegationen des Parlaments usw.