Dieter-Lebrecht KOCH
  • Dieter-Lebrecht
    KOCH
  • Group of the European People's Party (Christian Democrats)
  • Member
  • Germany Christlich Demokratische Union Deutschlands
  • Date of birth: 7 January 1953

Vice-Chair

  • TRAN Committee on Transport and Tourism

Member

  • D-JP Delegation for relations with Japan

Substitute

  • EMPL Committee on Employment and Social Affairs
  • DSEE Delegation for relations with Bosnia and Herzegovina, and Kosovo

Most recent activities

  • Der Lang-LKW im Regeleinsatz beginnt – endlich! Der Verkehrsausschuss der IHK Gera hat sich dankenswerter Weise an das Thema Lang-LKW gewagt und zu einem Meinungsaustausch gebeten. Unter Teilnahme von u.a. Verkehrsbetrieben, der IHKn Suhl und Erfurt, aber auch von Verkehrspolitikern aus Bund und Land sowie von Forschungseinrichtungen fand eine offene, sehr sachliche, konstruktive Debatte statt. Nach der Vorstellung der Ergebnisse des wissenschaftlich begleiteten Feldversuches mit Lang-LKW in verschiedenen deutschen Bundesländern (2012 bis 2016) begrüßten alle Anwesenden die Entscheidung der Bundesregierung, den gewerblichen Transport mit eben diesen Fahrzeugen im Regelbetrieb auf einem festen “Positivnetz“ von Straßen und unter Einhaltung strenger Regeln für Fahrzeuge und Fahrer zuzulassen. Dies ist ein Schritt in die richtige Richtung und ich freue mich sehr darüber. Nun will ich mich erneut dafür einsetzen, dass Lang-LKW nicht an Deutschlands Grenzen Halt machen müssen. Ihre grenzüberschreitende Anwendung erscheint mir logisch zu sein, wenn sie in zwei aneinander grenzenden Ländern bzw. Regionen zugelassen sind. Solange wir jedoch keine generelle Zulassung der Lang-LKW in der EU haben, empfehle ich der Bundesregierung bilaterale Abkommen mit den Nachbarländern, die Lang-LKW bereits zulassen, abzuschließen.
    25/02/2017 09:30 - facebook
  • Ich nutzte das Programm „Praxis für Politik“ des Bundesverbandes der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) für ein „Kurzpraktikum“ in einem Unternehmen, das in Weimar seinen Hauptsitz hat und bekam Antworten! Es ist die Gesellschaft für Zivile Sicherheitsdienste mbH (GZS). Informationen, besonders von Klein- und Mittelständischen Unternehmen (KMU), aus erster Hand sind mir bei meinen politischen Entscheidungen besonders wichtig. Laufende Verfahren u.a. zur Überarbeitung der Entsenderichtlinie oder des Waffengesetzes sowie zum Handlungsrahmen von privaten Sicherheitsdiensten standen im Mittelpunkt. Vom Geschäftsführer und Niederlassungsleiter erhielt ich fundierte Antworten zu meinen Fragen bezüglich der Wirksamkeit privater Sicherheitsdienste, ihrer Kompetenzen, ihrer Leistungsangebotspalette sowie ihrer Nachwuchsgewinnung, aber auch ihres Anforderungsprofils. Am „Praxis für Politik“-Programm der BDWi beteilige ich mich seit Jahren und bin immer wieder sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Deshalb kann ich meinen Kolleginnen und Kollegen aus dem Bundes- bzw. den Landtagen nur empfehlen, auch an einem solchen Kurzpraktikum teilzunehmen. Einige tun es ja bereits. Mein Dank gilt auch den Teilnehmenden Unternehmen, Freiberuflern und sonstigen Dienstleistungserbringern.
    24/02/2017 10:12 - facebook

Contacts

Bruxelles

  • Parlement européen
    Bât. Altiero Spinelli
    15E169
    60, rue Wiertz / Wiertzstraat 60
    B-1047 Bruxelles/Brussel

Strasbourg

  • Parlement européen
    Bât. Louise Weiss
    T10153
    1, avenue du Président Robert Schuman
    CS 91024
    F-67070 Strasbourg Cedex

Postal address

  • European Parliament
    Rue Wiertz
    Altiero Spinelli 15E169
    1047 Brussels