Christophe HANSEN : 8th parliamentary term 

Political groups 

  • 02-09-2018 / 01-07-2019 : Group of the European People's Party (Christian Democrats) - Member

National parties 

  • 02-09-2018 / 01-07-2019 : Parti chrétien social luxembourgeois (Luxembourg)

Member 

  • 10-09-2018 / 01-07-2019 : Committee on International Trade
  • 10-09-2018 / 01-07-2019 : Delegation to the Cariforum-EU Parliamentary Committee

Substitute 

  • 03-09-2018 / 01-07-2019 : Committee on the Environment, Public Health and Food Safety
  • 03-09-2018 / 01-07-2019 : Delegation for relations with Australia and New Zealand

Main parliamentary activities 

Contributions to plenary debates 
Speeches made during the plenary session and written declarations relating to plenary debates. Rules Rule 204 and 171(11)

Reports - as rapporteur 
A rapporteur is appointed in the responsible parliamentary committee to draft a report on proposals of a legislative or budgetary nature, or other issues. In drafting their report, rapporteurs may consult with relevant experts and stakeholders. They are also responsible for the drafting of compromise amendments and negotiations with shadow rapporteurs. Reports adopted at committee level are then examined and voted on in plenary. Rule 55

Reports - as shadow rapporteur 
Political groups designate a shadow rapporteur for each report in the responsible committee to follow progress and negotiate compromise texts with the rapporteur. Rule 215

Opinions - as rapporteur 
Committees may draft an opinion to a report of the responsible committee covering the elements linked to their committee remit. Rapporteurs of such opinions are also responsible for the drafting of compromise amendments and negotiations with shadow rapporteurs of the opinion. Rule 56, Rule 57, Annex VI

OPINION on the proposal for a regulation of the European Parliament and of the Council on the action of the Union following its accession to the Geneva Act of the Lisbon Agreement on Appellations of Origin and Geographical Indications  
- INTA_AD(2018)629613 -  
-
INTA 

Opinions - as shadow rapporteur 
Political groups designate a shadow rapporteur for an opinion to follow progress and negotiate compromise texts with the rapporteur. Rule 215

OPINION on the Institutional Framework Agreement between the European Union and the Swiss Confederation  
- INTA_AD(2019)630624 -  
-
INTA 
OPINION on the proposal for a Council decision on the accession of the European Union to the Geneva Act of the Lisbon Agreement on Appellations of Origin and Geographical Indications  
- INTA_AD(2018)629606 -  
-
INTA 

Other parliamentary activities 

Written explanations of vote 
Members can submit a written explanation of their vote in plenary. Rule 194

Minimum requirements for water reuse (A8-0044/2019 - Simona Bonafè) DE  
 

Nachdem ich zahlreiche Änderungsanträge zum Bericht für Mindeststandards für aufbereitete Abwässer eingebracht hatte, denen teilweise Rechnung getragen wurde, konnte ich dem Bericht zustimmen.
Klimawandel und Wasserknappheit machen auch vor der EU nicht Halt. Wasserknappheit wird in der Zukunft eher die Regel als die Ausnahme sein. Dabei wird das Wasser in der EU bei weitem nicht ausreichend wiederverwendet, und genau deshalb ist die Verwendung von gereinigten Abwässern in der Landwirtschaft so wichtig.
Da die Mitgliedstaaten der EU allerdings sehr verschieden von der Wasserknappheit betroffen sind, hätte ich mir gewünscht, dass die Vorgaben statt in einer Verordnung in einer Richtlinie formuliert werden, um unnütze Bürokratie zu vermeiden.
Da die menschliche Gesundheit und der Umweltschutz im Vordergrund stehen, ist die Einführung von Mindeststandards zur Wiederverwendung von Abwässern in der Landwirtschaft wesentlich. Es soll verhindert werden, dass neue schädliche Stoffe auf unseren Feldern und Tellern landen. Daher ist es nötig, dass Messmethoden, die die Präsenz solcher Stoffe nachweisen, entwickelt werden. Eine klarere Verantwortungskette aller Beteiligten stellt ebenfalls sicher, dass das gereinigte Abwasser von der Herstellung bis zur Verwendung den Kontroll- und Sicherheitsmaßnahmen entspricht.

Implementation of the cross-border Healthcare Directive (A8-0046/2019 - Ivo Belet) DE  
 

Ich habe für diesen Bericht gestimmt, in dem wir feststellen, dass es bei der Umsetzung der Richtlinie zu grenzüberschreitenden Medizindienstleistungen in vielen Mitgliedstaaten noch Verbesserungsbedarf gibt. Gerade für ein Grenzgängerland wie mein Heimatland Luxemburg ist es wichtig, dass sich alle, unabhängig vom Wohnort, medizinisch behandeln und die damit verbundenen Kosten erstatten lassen können.
Luxemburg ist in dieser Hinsicht ein Vorbild, doch einheitliche und vereinfachte Regeln sollen jetzt sicherstellen, dass alle EU-Bürger das Recht haben, sich in anderen Mitgliedstaaten behandeln zu lassen.
Mitgliedstaaten sollen aufhören, nur an die eigene Tasche zu denken und endlich die Gesundheit der Bürger in den Vordergrund stellen. Genehmigungen für medizinische Behandlungen und die Anerkennung von Attesten und Rezepte für Medikamente in anderen Mitgliedstaaten ist nicht nur für Grenzgänger, sondern auch für die Behandlung seltener Krankheiten wichtig.
Angesichts der häufigen Unterfinanzierung nationaler Kontaktstellen, die Bürger über das Erstattungsverfahren beraten sollen, ist der Ausbau nationaler Kontaktstellen sowie einer EU-weiten Kontaktstelle notwendig. Die geplante Kürzung des Budgets im mehrjährigen Finanzrahmen kann ich so nicht unterstützen.

EU-Morocco Agreement on the amendment of Protocols 1 and 4 to the Euro-Mediterranean Agreement (A8-0471/2018 - Marietje Schaake) FR  
 

Compte tenu du contexte géopolitique et en particulier de l’instabilité au Sahel, les relations entre l’Union européenne et le Maroc doivent, dans un intérêt mutuel, se maintenir à un niveau de coopération renforcée dans les domaines économique, judiciaire, antiterroriste et institutionnel.
Aujourd’hui, j’ai voté en faveur de l’accord, un accord commercial qui ne préjuge en rien de l’avenir du territoire du Sahara occidental, objet d’un conflit dont la résolution relève des prérogatives des Nations unies. La modification des protocoles 1 et 4 permettra d’optimiser les retombées et les bénéfices pour les populations locales des zones concernées, dans le respect du droit européen.

Written questions 
Members can submit a specific number of questions to the President of the European Council, the Council, the Commission and the Vice-President of the Commission/High Representative of the Union, for written answer. Rule 138, Annex III

Declarations 

Declaration of financial interests 

Contact