Monika HOHLMEIER : 8th parliamentary term 

Political groups 

  • 01-07-2014 / 01-07-2019 : Group of the European People's Party (Christian Democrats) - Member

National parties 

  • 01-07-2014 / 01-07-2019 : Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (Germany)

Vice-Chair 

  • 21-03-2017 / 01-07-2019 : Committee on Budgets

Member 

  • 01-07-2014 / 18-01-2017 : Committee on Budgets
  • 01-07-2014 / 18-01-2017 : Committee on Civil Liberties, Justice and Home Affairs
  • 14-07-2014 / 01-07-2019 : Delegation for relations with the People's Republic of China
  • 19-01-2017 / 20-03-2017 : Committee on Budgets
  • 19-01-2017 / 01-07-2019 : Committee on Civil Liberties, Justice and Home Affairs
  • 12-09-2017 / 14-11-2018 : Special Committee on Terrorism

Substitute 

  • 01-07-2014 / 18-01-2017 : Committee on Budgetary Control
  • 14-07-2014 / 01-07-2019 : Delegation to the EU-Albania Stabilisation and Association Parliamentary Committee
  • 19-01-2017 / 01-07-2019 : Committee on Budgetary Control

Main parliamentary activities 

Contributions to plenary debates 
Speeches made during the plenary session and written declarations relating to plenary debates. Rules Rule 204 and 171(11)

Reports - as rapporteur 
A rapporteur is appointed in the responsible parliamentary committee to draft a report on proposals of a legislative or budgetary nature, or other issues. In drafting their report, rapporteurs may consult with relevant experts and stakeholders. They are also responsible for the drafting of compromise amendments and negotiations with shadow rapporteurs. Reports adopted at committee level are then examined and voted on in plenary. Rule 55

Opinions - as rapporteur 
Committees may draft an opinion to a report of the responsible committee covering the elements linked to their committee remit. Rapporteurs of such opinions are also responsible for the drafting of compromise amendments and negotiations with shadow rapporteurs of the opinion. Rule 56, Rule 57, Annex VI

OPINION on the proposal for a regulation of the European Parliament and of the Council establishing, as part of the Integrated Border Management Fund, the instrument for financial support for border management and visa  
- BUDG_AD(2018)626953 -  
-
BUDG 
OPINION on the proposal for a regulation of the European Parliament and of the Council establishing an Entry/Exit System (EES) to register entry and exit data and refusal of entry data of third country nationals crossing the external borders of the Member States of the European Union and determining the conditions for access to the EES for law enforcement purposes and amending Regulation (EC) No 767/2008 and Regulation (EU) No 1077/2011  
- BUDG_AD(2016)587729 -  
-
BUDG 

Opinions - as shadow rapporteur 
Political groups designate a shadow rapporteur for an opinion to follow progress and negotiate compromise texts with the rapporteur. Rule 215

OPINION on the proposal for a regulation of the European Parliament and of the Council establishing the space programme of the Union and the European Union Agency for the Space Programme and repealing Regulations (EU) No 912/2010, (EU) No 1285/2013, (EU) No 377/2014 and Decision 541/2014/EU  
- BUDG_AD(2018)625562 -  
-
BUDG 
OPINION on the proposal for a regulation of the European Parliament and of the Council Establishing a centralised system for the identification of Member States holding conviction information on third country nationals and stateless persons (TCN) to supplement and support the European Criminal Records Information System (ECRIS-TCN system) and amending Regulation (EU) No 1077/2011  
- BUDG_AD(2017)612106 -  
-
BUDG 
OPINION on recommendations to the European Commission on the negotiations for the Trade in Services Agreement (TiSA)  
- LIBE_AD(2015)567479 -  
-
LIBE 

Motions for resolutions 
Motions for resolutions are tabled on topical issues, at the request of a committee, a political group or at least 5% of the Members, and voted on in plenary. Rule 132, Rule 136, Rule 139, Rule 144.

Oral questions 
Questions for oral answer with debate, addressed to the European Commission, the Council or the Vice-President of the Commission/High Representative of the Union can be tabled by a committee, a political group or at least 5% of Parliament’s members. Rule 136

Major interpellations 
Major interpellations for written answer with debate, addressed to the European Commission, the Council or the Vice-President of the Commission/High Representative of the Union, may be tabled by a committee, a political group or at least 5% of Parliament’s component Members. Rule 139, Annex III

Other parliamentary activities 

Written explanations of vote 
Members can submit a written explanation of their vote in plenary. Rule 194

Tackling the dissemination of terrorist content online (A8-0193/2019 - Daniel Dalton) DE  
 

Im Namen der CDU/CSU-Gruppe betone ich, dass wir die effektive Entfernung terroristischer Online-Inhalte vorbehaltlos unterstützen. Wir haben gegen den vorliegenden Bericht gestimmt, weil der Entwurf der Kommission durch Änderungsanträge von S&D, ALDE, Grüne und Rechtspopulisten derart entkernt wurde, dass keine grenzüberschreitenden Entfernungsanordnungen getroffen werden können, die 1-Stunden-Frist stark ausgehöhlt wurde sowie Meldungen („Referrals“) und proaktive Maßnahmen gänzlich gestrichen wurden. Somit erfüllt der Bericht nicht die Anforderungen, nach denen der Kampf gegen terroristische Online-Inhalte entschlossen und konsequent geführt werden muss. Mit unserem Nein wollen wir zum Ausdruck bringen, dass wir in weiten Teilen die Auffassung der Mitgliedstaaten teilen und dafür arbeiten werden, dass im Trilog strengere Maßnahmen vereinbart werden.

Situation of fundamental rights in the European Union in 2017 (A8-0466/2018 - Josep-Maria Terricabras) DE  
 

Die Mehrheit der CDU/CSU-Gruppe und ich haben uns der Stimme enthalten, da wir die grundsätzliche Intention des Berichterstatters, besorgniserregende Entwicklungen und Schwachstellen in Bezug auf die Einhaltung und den Schutz von Grundrechten in der EU im Jahr 2017 aufzuzeigen, für richtig halten und auch die konkret von ihm identifizierten Mängel überwiegend teilen, der Bericht jedoch auch Behauptungen und Forderungen aufweist, die wir nicht mittragen können. So wird etwa die essentielle Arbeit der Sicherheitsbehörden in der EU im Kampf gegen den Terrorismus mit pauschalen und nicht substantiierten Vorwürfen von vermeintlichen Grundrechtsverletzungen infrage gestellt. Wir unterstützen die Arbeit der Sicherheitsbehörden ausdrücklich. Im Kapitel zur Migration findet sich die pauschale Unterstellung, dass Migranten EU-weit Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt seien, dass unsere Bemühungen, Asylverfahren zu beschleunigen, LGBTI-Flüchtlinge in Gefahr brächten und dass die kontraproduktiven Aktivitäten der NGOs auf dem Mittelmeer von den Mitgliedstaaten pauschal zu unterstützen seien. Diese Aufforderungen können wir nicht mittragen.

The situation in Hungary (A8-0250/2018 - Judith Sargentini) DE  
 

. – Wir haben gegen den Bericht gestimmt. Denn die Voraussetzungen für die Einleitung eines Rechtsstaatsverfahrens gegen Ungarn sind unseres Erachtens nicht gegeben, und der Bericht enthält zahlreiche politische Bewertungen zur ungarischen Politik, die wir nicht teilen. Die Europäische Kommission hat gegen Ungarn zu Recht verschiedene Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet, z. B. wegen der ungarischen Mediengesetzgebung. Ungarn hat auf viele Beschwerden reagiert und die jeweiligen Gesetze geändert. Zahlreiche Verfahren wurden daher abgeschlossen. Die Einleitung dieser Verfahren begrüßen wir, da sich alle Mitgliedstaaten an geltendes europäisches Recht halten müssen.
Ein Rechtsstaatsverfahren ist nur einzuleiten, wenn die eindeutige Gefahr einer schwerwiegenden Verletzung der europäischen Werte besteht. Das Rechtsstaatsverfahren kann zum Entzug der Stimmrechte eines Mitgliedstaates führen. Der Bericht Sargentini schießt weit über das Ziel hinaus. In dem Bericht werden unberechtigte Vorwürfe erhoben, bereits abgeschlossene Verfahren wieder thematisiert und politisch motivierte Bewertungen zu Migration und anderen Themen vorgenommen, die nichts mit einem Rechtsstaatsverfahren zu tun haben.
Ungeachtet eines Artikel-7-Verfahrens erwarten wir, dass es zu einem intensiven Dialog der Kommission mit Ungarn kommt, um jegliche Zweifel auszuräumen, dass es keine Einschränkungen der wissenschaftlichen Freiheit und der legitimen Betätigung von NGOs in Ungarn gibt.

Written questions 
Members can submit a specific number of questions to the President of the European Council, the Council, the Commission and the Vice-President of the Commission/High Representative of the Union, for written answer. Rule 138, Annex III

Written declarations (up to 16 January 2017) 
**This instrument no longer exists since 16 January 2017**. A written declaration was an initiative on a matter falling within the EU’s competence. It could be co-signed by Members within a 3 month period.

Written declaration on the fight against organised crime  
- P8_DCL(2015)0044 - Lapsed  
Laura FERRARA , Marco VALLI , Petri SARVAMAA , Bart STAES , Barbara SPINELLI , Ingeborg GRÄSSLE , Michael THEURER , Dennis de JONG , Monika HOHLMEIER , Benedek JÁVOR , Sergio Gaetano COFFERATI , Ignazio CORRAO , Fabio Massimo CASTALDO  
Date opened : 07-09-2015
Lapse date : 07-12-2015
Number of signatories : 172 - 08-12-2015

Declarations 

Declaration of financial interests 

Contact