Ismail ERTUG
  • Ismail
    ERTUG
  • Group of the Progressive Alliance of Socialists and Democrats in the European Parliament
  • Member
  • Germany Sozialdemokratische Partei Deutschlands
  • Date of birth: 5 December 1975, Amberg

Member

  • TRAN Committee on Transport and Tourism
  • DCAS Delegation to the EU-Kazakhstan, EU-Kyrgyzstan, EU-Uzbekistan and EU-Tajikistan Parliamentary Cooperation Committees and for relations with Turkmenistan and Mongolia

Substitute

  • ENVI Committee on the Environment, Public Health and Food Safety
  • DASE Delegation for relations with the countries of Southeast Asia and the Association of Southeast Asian Nations (ASEAN)
  • DACP Delegation to the ACP-EU Joint Parliamentary Assembly

Most recent activities

Decision adopted on the second Mobility Package (debate)

15-11-2017 P8_CRE-PROV(2017)11-15(19)

Decision adopted on the second Mobility Package (debate) (2)

15-11-2017 P8_CRE-PROV(2017)11-15(19)
  • Heute wurde meiner ehemaligen Mitarbeiterin Svenja Dauber für ihre herausragende Bachelorarbeit „Brexit - what‘s next? The possible impact of the United Kingdom‘s withdrawl from the European Union on the British financial service sector“ der Preis der Christa-Linder-Stiftung an der OTH-Regensburg verliehen. Mein Team hat diese Arbeit betreut. Liebe Svenja, ich und das ganze Team gratulieren dir herzlich zu diesem Preis und sind stolz auf diese Leistung.
    17/11/2017 15:29 - facebook
  • In der gestrigen Aussprache zum neuen Mobilitätspaket der European Commission habe ich meinen Standpunkt zur Zukunft der Mobilität in Europa dargelegt: Die Zukunft gehört den alternativen Antrieben und hier allen voran Elektromotoren und Fahrzeugen mit Brennstoffzellen. Die Debatte um ein Verbot des Verbrennungsmotors führt aber in eine Sackgasse. Gerade die Hybridisierung der Verbrennertechnologie kann einen wichtigen Beitrag zur Dekarbonisierung des Transportsektors leisten. Die EU braucht dringend eine industriepolitische Strategie, um die Wertschöpfung auch in Zukunft in Europa zu halten und auszubauen. Die europäische Automobilindustrie muss bei alternativen Antrieben Technologieführer sein - nicht zuletzt aus Eigeninteresse. Durch kluge Koordination und Investition auf europäischer Ebene können wir aus der Transformation der Branche einen Erfolg sowohl fürs Klima als auch für die Beschäftigten machen.
    16/11/2017 14:06 - facebook
  • RT @SkaKeller: Together with many colleagues I call for the release of #OsmanKavala. #FreeOsmanKavala #FreeThemAll https://t.co/aBM0TGL81k
    15/11/2017 20:39 - twitter
  • "We have to be brave and invest in our future - that means in clean technologies like #hydrogen fuel cells and electric vehicles. It does neither help to simply condemn combustion engines nor to artificially keep them alive." #MobilityEU #eplenary
    15/11/2017 17:21 - twitter

Contacts

Bruxelles

  • Parlement européen
    Bât. Altiero Spinelli
    12G115
    60, rue Wiertz / Wiertzstraat 60
    B-1047 Bruxelles/Brussel

Strasbourg

  • Parlement européen
    Bât. Louise Weiss
    T07023
    1, avenue du Président Robert Schuman
    CS 91024
    F-67070 Strasbourg Cedex

Postal address

  • European Parliament
    Rue Wiertz
    Altiero Spinelli 12G115
    1047 Brussels