Nadja HIRSCH : 8th parliamentary term 

Political groups 

  • 08-11-2017 / 01-07-2019 : Group of the Alliance of Liberals and Democrats for Europe - Member

National parties 

  • 08-11-2017 / 01-07-2019 : Freie Demokratische Partei (Germany)

Member 

  • 15-11-2017 / 01-07-2019 : Committee on International Trade
  • 29-11-2017 / 01-07-2019 : Delegation to the EU-Turkey Joint Parliamentary Committee

Substitute 

  • 15-11-2017 / 11-10-2018 : Committee on Foreign Affairs
  • 12-10-2018 / 01-07-2019 : Committee on the Internal Market and Consumer Protection

Main parliamentary activities 

Contributions to plenary debates 
Speeches made during the plenary session and written declarations relating to plenary debates. Rules Rule 204 and 171(11)

Opinions - as shadow rapporteur 
Political groups designate a shadow rapporteur for an opinion to follow progress and negotiate compromise texts with the rapporteur. Rule 215

OPINION on the proposal for a regulation of the European Parliament and of the Council establishing the European Cybersecurity Industrial, Technology and Research Competence Centre and the Network of National Coordination Centres  
- IMCO_AD(2019)630409 -  
-
IMCO 
OPINION on the annual report on the control of the financial activities of the EIB  
- INTA_AD(2018)627876 -  
-
INTA 

Motions for resolutions 
Motions for resolutions are tabled on topical issues, at the request of a committee, a political group or at least 5% of the Members, and voted on in plenary. Rule 132, Rule 136, Rule 139, Rule 144.

Oral questions 
Questions for oral answer with debate, addressed to the European Commission, the Council or the Vice-President of the Commission/High Representative of the Union can be tabled by a committee, a political group or at least 5% of Parliament’s members. Rule 136

Major interpellations 
Major interpellations for written answer with debate, addressed to the European Commission, the Council or the Vice-President of the Commission/High Representative of the Union, may be tabled by a committee, a political group or at least 5% of Parliament’s component Members. Rule 139, Annex III

Other parliamentary activities 

Written explanations of vote 
Members can submit a written explanation of their vote in plenary. Rule 194

Combating late payment in commercial transactions (A8-0456/2018 - Lara Comi) DE  
 

Der Zahlungsverzug in der EU ist immer noch ein zentrales Hindernis beim Vorankommen des europäischen Binnenmarktes. Dieser kann nur funktionieren, wenn Start-ups sowie kleine und mittelständische Unternehmen sich darauf verlassen können, dass ihre Rechnungen für Waren und Dienstleistungen rasch beglichen werden. Durch verspätete Zahlungen können finanzielle Engpässe entstehen, die Innovation und Fortschritt abwürgen. Eigentlich sollte die Zahlungsverzugsrichtlinie 2011 hier längst für Abhilfe gesorgt haben, doch an ihrer Umsetzung hapert es bis heute. Eine breite Mehrheit des Europäischen Parlaments hat heute die Mitgliedstaaten aufgefordert, den Zahlungsverzug endlich wirksam zu bekämpfen. Das heißt unter anderem: Angleichung der beiderseitigen Zahlungsfristen, strenge Maßnahmen gegen säumige Schuldner und Verbesserung der allgemeinen Zahlungsdisziplin in Europa. Einige Branchen wie der IT-Sektor und die Freiberufler werden besonders hart von unfairen Zahlungspraktiken in Mitleidenschaft gezogen.

Implementation of the EU-Colombia and Peru Trade Agreement (A8-0446/2018 - Santiago Fisas Ayxelà) DE  
 

Mehr als fünf Jahre nach Abschluss befindet sich das Handelsabkommen mit Kolumbien und Peru in einer wichtigen Umsetzungsphase. Es legt gemeinsame Werte und internationale Standards für Menschen- und Arbeitnehmerrechte sowie die nachhaltige Entwicklung fest, was vor allem kleinen und mittleren Betrieben in den Partnerländern immense Zukunftschancen bietet. Der strategische Wert des Übereinkommens ist für Europa hoch. Denn auch in Lateinamerika geht China aggressiv in die Märkte und bindet somit langfristig wichtige Absatz- und Partnermärkte an sich. Nur dass die Chinesen eben nicht auf eine „werte- und regelbasierte Handelspolitik“ setzen. Gerade in Kolumbien muss das Abkommen den Friedensprozess, der zuletzt wieder ins Stocken geraten ist, aktiver unterstützen. Ein stabiles Kolumbien ist der wirtschaftliche Anker der Region.

Temporary withdrawal of preferences in certain agreements concluded between the EU and certain third countries (A8-0330/2018 - Christofer Fjellner) DE  
 

Die vorübergehende Rücknahme von Zollpräferenzen oder anderen Präferenzregelungen, z .B. Stabilisierungsmechanismen für bestimmte sensible Erzeugnisse, dürfen allein in Ausnahmefällen und unter klaren, vorher festgelegten Kriterien angewendet werden. Ansonsten läuft die EU Gefahr, dass der Eindruck einsteht, sie würde gegenseitige Zollsenkungen zukünftig mit angezogener Handbremse verhandeln. Doch der vorliegende Bericht schafft hier einen guten Kompromiss, denn die wachsende Komplexität der Handelsbeziehungen und eine wachsende Anzahl bilateraler Abkommen macht es notwendig, dass wir über einheitliche Bedingungen bei der Festschreibung und Anwendung von Schutzmaßnahmen sprechen. Informationen über Einfuhrzahlen aus den Mitgliedstaaten sind hier ebenso wichtig wie transparent durchgeführte Überprüfungen. Wichtig ist mir auch die enge Einbindung des Europäischen Parlaments.

Written questions 
Members can submit a specific number of questions to the President of the European Council, the Council, the Commission and the Vice-President of the Commission/High Representative of the Union, for written answer. Rule 138, Annex III

Declarations 

Declaration of financial interests