Reform der Audit-Branche in der EU für verbesserte Finanzmarktstabilität 

Am Mittwoch stimmen die Abgeordneten über eine Vereinbarung zwischen Parlament und Rat zur Öffnung des Marktes für Rechnungsprüfungen in der EU ab, die über die "Big Four" - die größten internationalen Firmen für Wirtschaftsprüfung - hinausgehen würde. Des Weiteren sollen die neuen Vorschriften Auditing-Schwächen im Zusammenhang mit der Finanzkrise beheben, die zu Zweifeln am ordnungsgemäßen Funktionieren des Europäischen Systems der Abschlussprüfung geführt hat.

Mit dem Reformpaket, das sich aus einer Richtlinie und einer Verordnung zusammensetzt, soll auch die Qualität von Rechnungsprüfungen verbessert und Interessenkonflikte vermieden werden, damit die Branche einen besseren Beitrag für mehr Stabilität am Finanzmarkt und in der Wirtschaft leisten kann.


Abstimmung: Mittwoch, den 2. April

Verfahren: Mitentscheidungsverfahren (Ordentliches Gesetzgebungsverfahren), Einigung in 

erster Lesung


#audit #auditreform