Nigeria: Parlament drängt auf internationales Vorgehen gegen Boko Haram 

In einer Entschließung, die am Donnerstag zur Abstimmung steht, verurteilt das Parlament die jüngsten Attentate von Boko Haram in Nigeria. Voraussichtlich wird es die internationale Gemeinschaft auch zu einem gemeinsamen Vorgehen zur Bewältigung der Terrorursachen in dem Land aufrufen. Am 14. Januar diskutierten die Abgeordneten hierüber mit der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini.

In der Debatte vom Januar forderten die Abgeordneten internationale Ermittlungen zu den jüngsten Gräueltaten, bei denen 2000 Menschen getötet worden sein sollen, und verlangten von der EU, das Land im Kampf gegen den Terrorismus stärker zu unterstützen.



Debatte: Mittwoch, den 14. Januar 2015
Abstimmung: Donnerstag, den 30. April


Verfahren: Erklärung der Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik (mit Entschließung)


#Nigeria #BokoHaram