Umstellung auf fortschrittliche Biokraftstoffe 

Am Dienstag stimmen die Abgeordneten über eine informelle Abmachung mit dem Rat ab, nach der die Herstellung herkömmlicher Biokraftstoffe begrenzt und die Umstellung auf eine neue Produktgeneration aus anderen Quellen wie zum Beispiel Algen oder bestimmte Arten von Abfällen beschleunigt werden soll. Die neuen Regeln sollen zur Senkung von Treibhausgasemissionen führen, die durch die zunehmende Verwendung landwirtschaftlicher Flächen zum Anbau von Kulturen für Biokraftstoffe entstehen.

Nach der aktuellen Gesetzeslage müssen die Mitgliedstaaten dafür sorgen, dass der Anteil der erneuerbaren Energien im Verkehrssektor mindestens 10% des Endenergieverbrauchs im Jahr 2020 ausmacht.


Nach den neuen Regeln muss der Anteil von Biokraftstoffen der ersten Generation, die aus Nahrungsmittel- oder Energiepflanzen hergestellt werden, auf 7% des Endenergieverbrauchs im Verkehrssektor im Jahr 2020 begrenzt werden.



Debatte: Dienstag, den 28. April                                 

Abstimmung: Dienstag, den 28. April                            

Pressekonferenz: Dienstag, den 28. April um 15:30 Uhr

Verfahren: Mitentscheidungsverfahren (Ordentliches Gesetzgebungsverfahren), Einigung in zweiter Lesung

#Biofuels #ILUC #fuelquality #reneweablenergy