Zusätzliche 500 Millionen Euro zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit  

Am Mittwoch stimmt das Parlament über eine finanzielle Aufstockung der EU-Beschäftigungsinitiative für junge Menschen ab – eine halbe Milliarde Euro zusätzlich für 2017, Teil einer ergänzenden Zuweisung von 1,2 Milliarden Euro für die Jahre 2017-2020, die das Parlament bei den jüngsten Haushaltsverhandlungen durchsetzen konnte.

Bei der Abstimmung vergangene Woche im Haushaltsausschuss forderten die Abgeordneten die Kommission und die Mitgliedstaaten auf, den zusätzlichen Betrag bis Ende 2017 vollständig einzusetzen.


Hintergrundinformationen


Die Beschäftigungsinitiative für junge Menschen (Youth Employment Initiative – YEI) wurde 2013 eingeleitet. Sie dient der Unterstützung von jungen Menschen, die sich weder in Ausbildung noch in Beschäftigung befinden, lange arbeitslos oder nicht als arbeitssuchend gemeldet sind und in Regionen leben, in denen die Jugendarbeitslosigkeit im Jahr 2012 mehr als 25 % betrug.


Nach Angaben der Europäischen Kommission hat die YEI seit 2013 insgesamt 1,4 Millionen junge Menschen direkt unterstützt.


Länderspezifische Informationen zur Umsetzung der YEI stehen hier zur Verfügung. Ein Bericht über die ersten Ergebnisse der YEI wurde im Oktober 2016 veröffentlicht.



Abstimmung:  Mittwoch, den 13. September

Verfahren:  Haushaltsverfahren

#EUFunds #EUBudget #EUBudget2017 #YEI