Beförderung von Martin Selmayr zum Generalsekretär der EU-Kommission 

Nach der Ernennung des deutschen EU-Beamten Martin Selmayr zum Generalsekretär der Europäischen Kommission werden die Abgeordneten am Montagnachmittag die Integritätspolitik der Behörde erörtern.

Die Beförderung Selmayrs wurde von einigen Abgeordneten kritisiert, die sich Antworten auf Fragen zur Transparenz, Integrität und Rechenschaftspflicht in Bezug auf diesen Vorgang wünschen.


Zuvor war Selmayr Kabinettschef von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Er wurde am 1. März zum Generalsekretär der Kommission ernannt und löste den niederländischen Beamten Alexander Italianer als Leiter der 32.000 Kommissionsmitarbeiter ab.



Debatte:  Montag, den 12. März

Verfahren: Erklärung der Kommission

hashtags #