Programm "InvestEU": Impulse für Beschäftigung, Wachstum und Investitionen  

Abstimmung über ein neues EU-Programm zur Förderung von Investitionen und zum Zugang zu Finanzmitteln mit dem Ziel, Investitionen in Höhe von fast 700 Mrd. Euro zu erreichen.

Die Initiative "InvestEU" für den Zeitraum 2021-2027 soll Grundlage und Auslöser für Investitionen sein, die sonst schwierig zu erreichen wären. Das Programm ist der Nachfolger des derzeitigen Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI), der als Reaktion auf die Finanzkrise eingerichtet wurde.


Die Abgeordneten unterstützen den Vorschlag der Kommission und schlagen Verbesserungen vor, darunter eine Erhöhung der EU-Garantie (von 38 Mrd. Euro auf 40,8 Mrd. Euro, um Investitionen in Höhe von 698 Mrd. Euro zu erreichen), neue Ziele wie Beschäftigung und Klimaschutz und die Verbesserung der Rechenschaftspflicht bei der Verwaltung des Programms.


Weitere Informationen finden Sie in dieser Pressemitteilung (auf Englisch).


Beispiele für EU-finanzierte Projekte



Debatte: Dienstag, den 15. Januar

Abstimmung: Mittwoch, den 16. Januar

Verfahren: Mitentscheidungsverfahren (Ordentliches Gesetzgebungsverfahren), erste Lesung