Strengere Klimaziele für Autos  

Der CO2-Ausstoß von Neufahrzeugen soll bis 2030 sinken. Das Parlament stimmt am Mittwoch über eine entsprechende Vereinbarung mit dem Rat ab.

Parlament und Rat haben sich auf ein höheres Ziel (37,5%) als das von der EU-Kommission vorgeschlagene (30%) geeinigt. Die Treibhausgasemissionen neuer Pkw sollen demnach bis 2030 um 37,5% verringert werden. Für neue leichte Nutzfahrzeuge soll ein Ziel von 31% bis 2030 gelten.


Soziale Auswirkungen des Übergangs zu einer CO2-armen Wirtschaft


Hersteller, deren durchschnittliche Emissionen die Grenzwerte überschreiten, müssen eine Emissionsüberschreitungsabgabe zahlen. Bis 2023 wird die Europäische Kommission prüfen müssen, ob diese Beträge zur Finanzierung eines fairen Übergangs zur emissionsfreien Mobilität und zur Kompetenzentwicklung der Arbeitnehmer im Automobilsektor verwendet werden sollten.



Debatte: Dienstag, den, 26. März

Abstimmung: Mittwoch, den, 27. März

Verfahren: Mitentscheidungsverfahren (Ordentliches Gesetzgebungsverfahren), Einigung in erster Lesung