Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Berufs- und Familienleben: Endgültige Abstimmung 

Mit den neuen Vorschriften werden Mindestanforderungen für Vaterschaftsurlaub und nicht übertragbaren Elternurlaub eingeführt.

Das Gesetz, das bereits informell mit den EU-Ministern vereinbart wurde, legt Mindestanforderungen für alle Mitgliedstaaten fest, wie z.B. zehn Tage bezahlten Vaterschaftsurlaub, zwei Monate nicht übertragbaren bezahlten Elternurlaub und fünf Tage Jahresurlaub für Pflegekräfte.


Dies kommt nicht nur Kindern und dem Familienleben zugute, sondern es trägt auch den gesellschaftlichen Veränderungen stärker Rechnung und begünstigt die Gleichstellung der Geschlechter. Auch die Teilhabe von Frauen am Arbeitsmarkt soll steigen.


Debatte: Donnerstag, den 4. April

Abstimmung: Donnerstag, den 4. April

Verfahren: Mitentscheidungsverfahren (Ordentliches Gesetzgebungsverfahren), Einigung in erster Lesung