Wie viele Mitglieder hat das Europäische Parlament? 

Seit dem 1. Juli 2014 hat das Europäische Parlament 751 Abgeordnete, wie im Vertrag von Lissabon festgelegt.


Im Februar 2018 beschlossen die Abgeordneten eine Verringerung der Anzahl der Sitze ab den nächsten Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai 2019. Angesichts des Ausscheidens der 73 britischen Abgeordneten wird das Parlament ab den Wahlen 2019 von 751 auf 705 Sitze reduziert. Diese Verkleinerung lässt zudem Raum für zusätzliche Abgeordnete im Falle zukünftiger Erweiterungen der Union.


Mit dem Vorschlag wird sichergestellt, dass die Sitze unter den Mitgliedstaaten „in objektiver, fairer, dauerhafter und transparenter Weise“ zugeteilt werden. Gemäß dem Vorschlag – der noch der formellen Annahme durch den Rat bedarf – soll die neue Sitzverteilung einerseits dem Grundsatz der „degressiven Proportionalität“ folgen; das heißt, größere Mitgliedstaaten haben pro Kopf der Bevölkerung weniger Sitze als kleinere Mitgliedstaaten, so dass Abgeordnete aus größeren Mitgliedstaaten jeweils eine größere Zahl von Bürgerinnen und Bürgern vertreten als Abgeordnete aus kleineren Mitgliedstaaten. Andererseits sollen jedoch auch etwaige Änderungen bei der Anzahl der Mitgliedstaaten sowie demografische Entwicklungen berücksichtigt werden, um insgesamt das Gleichgewicht im institutionellen Gefüge der EU zu wahren.