Diese Seite teilen: 

Können junge Europäer bald für einen Zeitraum von einem Monat gratis Europa bereisen? Die EU-Abgeordneten haben gestern (4.10.) über den Vorschlag debattiert, jungen Europäern zum 18. Geburtstag ein Gratis-Interrail-Ticket zu schenken, um Europa besser kennenzulernen. Die Idee fand große Unterstützung unter den Abgeordneten.

Was ist Interrail?

Mit einem Interrail-Ticket können junge Europäer unter 25 Jahren quer durch Europa reisen. Sie entscheiden dabei selbst über die Reiseroute und können das europäische Schienennetz für einen gegebenen Zeitraum so oft nutzen wie sie möchten. Ein Interrail-Ticket kostet bis zu 480 Euro (für einen Monatspass). Nach Angaben der EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc nutzen jedes Jahr rund 300 000 Menschen Interrail.


Ein Gratis-Interrail-Ticket für junge Menschen?

Das EU-Parlament möchte mit diesem Vorschlag eine umweltfreundliche Art des Reisens fördern und gleichzeitig jungen Europäern die Gelegenheit bieten, Kontakte zu knüpfen und Europa besser kennenzulernen.


Für Mitgliedstaaten, die nicht Mitglieder des Interrail-Netzwerks sind - Malta, Zypern, Estland, Lettland und Litauen - werden andere Transportmöglichkeiten wie Bus oder Fähre evaluiert werden.


Debatte im Plenum

In der Debatte bezeichnete EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc den Vorschlag als "exzellente Idee". Sie führte an, dass der Vorschlag, allen 18-Jährigen Gratis-Tickets zu schenken, "viele Herausforderungen mit sich bringe, die weiter analysiert werden müssten." Die EU-Kommission werde die möglichen Kosten und Finanzierungsquellen für diese Initiative sowie die administrative Durchführbarkeit genau evaluieren, so Bulc. Des Weiteren führte sie an: "Wir könnten auch mögliche Variationen dieser exzellenten Idee ins Auge fassen. Eine attraktive Option könnte sein, eine Lotterie für alle oder spezifische Gruppen von jungen Europäern einzurichten, in der eine signifikante Anzahl von Gratis-Tickets gewonnen werden kann."


Der EVP-Fraktionsvorsitzende Manfred Weber aus Deutschland hob die Vorzüge des Vorschlags der Gratis-Interrail-Tickets zum 18. Geburtstag hervor. Man könnte "dieses Geschenk jedem Menschen in Europa machen", "nämlich die Schönheit Europas kennenzulernen, den Nachbarn im anderen Land nicht als Nachbar zu erleben sondern als Freund, als Freundin zu erleben; schlicht und einfach zu spüren, was es bedeutet, Europäer zu sein."


Der italienische EU-Abgeordnete Luigi Morgano (S&D) betonte: "Es ist eine wunderbare und schöne Idee, in die jungen Menschen zu investieren und es ihnen zu ermöglichen, Europa zu bereisen, und somit ein besseres Verständnis und Wissen über Europa zu fördern."


Der polnische EU-Abgeordnete Kosma Złotowski (EKR) sagte: "Durch Reisen bildet man sich fort und aus diesem Grund unterstütze ich diese Initiative voll und ganz."


"Wir sind der Meinung, dass wir neben dem Europa der Verordnungen, der Richtlinien, der Gipfel, auch ein Europa der Seele, des Herzens [...] brauchen und welches bessere Mittel gibt es, als der jungen Generation die Chance einzuräumen, Europa kennenzulernen", hob der deutsche EU-Abgeordnete Alexander Graf Lambsdorff (ALDE) hervor.


Die tschechische EU-Abgeordnete Kateřina Konečná (GUE/NGL) argumentierte: "Junge Menschen haben das Recht auf eine von Wohlstand und sozialem Frieden geprägte Zukunft, doch Sie schicken die jungen Menschen auf eine Reise in der Hoffnung, dass sie von dieser glücklichen Erfahrung für den Rest ihres Lebens zehren werden."


"Ich glaube, dass das eine großartige Idee ist. Man kann mit relativ wenig Aufwand viel europäisches Zusammenwachsen und Verständigung erreichen", sagte die Ko-Vorsitzende der Grünen/EFA, Rebecca Harms aus Deutschland.


Die italienische EU-Abgeordnete Daniela Aiuto (EFDD) sagte: "Es handelt sich hierbei um eine gute Initiative, die den europäischen Geist fördern kann."