EU plant Investitionen in Höhe von 9,2 Milliarden Euro in entscheidende Digitaltechnologien 

 
 

Diese Seite teilen: 

Das EP befasst sich mit digitalen Technologien - ©AP Images/European Union-EP 

Hochleistungsrechnen, künstliche Intelligenz, Cybersicherheit und digitale Kompetenzen: Das Parlament billigte die Finanzierung digitaler EU-Projekte in diesen Bereichen für 2021-2027.

Das Programm „Digitales Europa“ ist ein neues 9,2 Milliarden Euro schweres Finanzierungsprogramm, dessen Ziel es ist, sicherzustellen, dass alle Europäer über die Kompetenzen und die Infrastrukturen verfügen, die sie benötigen, um die wachsenden digitalen Herausforderungen in Privat- und Geschäftsleben, zu bewältigen.

Es ist Teil einer Strategie zur Weiterentwicklung des technologischen Potenzials des digitalen Binnenmarkts und könnte der EU-Wirtschaft jedes Jahr 415 Milliarden Euro sowie vier Millionen Arbeitsplätze bringen und gleichzeitig die internationale Wettbewerbsfähigkeit der EU stärken.

"Seit zu vielen Jahren hinkt der europäische Technologiesektor Drittländern wie den USA und China hinterher. Wir brauchen einen kohärenten unionsweiten Ansatz und ehrgeizige Investitionen, um eine Lösung für das chronische Missverhältnis zwischen der wachsenden Nachfrage nach modernsten Technologien und dem verfügbaren Angebot in Europa zu finden", sagt die österreichische Berichterstatterin Angelika Mlinar (ALDE).

Das Budget würde beispielsweise dafür verwendet, KMU und öffentliche Verwaltungen zu unterstützen, Technologien häufiger und besser zu nutzen, wie auch strategisch wichtige Bereiche wie Hochleistungsrechner, künstliche Intelligenz und Cybersicherheit abzudecken.

"Wir können auf europäische Spitzenleistungen in den Bereichen Forschung und Innovation zählen, aber unsere Unternehmen, insbesondere die KMU, haben nach wie vor Schwierigkeiten, Zugang zu den neuen Technologien zu erhalten und diese für sich zu nutzen. Dieses Programm wurde speziell entwickelt, um der geringen Verwendung bestehender Testtechnologien entgegenzuwirken. Wir sind auf dem besten Weg, eines der vielversprechendsten und notwendigsten Finanzierungsmittel für die Zukunft Europas bereitzustellen", fasst Mlinar zusammen.


Fünf Schwerpunktbereiche des Programms „Digitales Europa“ 
  • 2,7 Milliarden Euro für Hochleistungsrechner (Supercomputer) 
  • 2,5 Milliarden Euro für künstliche Intelligenz 
  • 2 Milliarden Euro für Cybersicherheit 
  • 700 Millionen Euro für digitale Kompetenzen 
  • 1,3 Milliarden Euro für die Gewährleistung einer breiten Nutzung digitaler Technologien