Diese Seite teilen: 

Erfahren Sie auf einer vom Europäischen Parlament und der Europäischen Kommission am 27.11. organisierten Konferenz, wie Forschung und Innovation in der EU unser tägliches Leben verbessern.

Das Europäische Parlament veranstaltet am Dienstag, den 27. November, gemeinsam mit der Europäischen Kommission eine Konferenz über die Auswirkungen von Forschung und Innovation auf das alltägliche Leben.

In den vergangenen 30 Jahren hat die Europäische Union 200 Milliarden Euro in Forschungs- und Innovationsprojekte investiert, die den Alltag für alle verbessern.

Von Galileo - dem europäischen GPS - bis hin zu Casper, einem Roboter-Freund für krebskranke Kinder... Die Nutzen der Forschung sind vielfältig. Im vergangenen Jahr galten mehr als 60 Prozent der vom Europäischen Forschungsrat (ERC) finanzierten abgeschlossenen Projekte als wichtige wissenschaftliche Durchbrüche.

In den vergangenen zehn Jahren wurden mehr als 80 Wissenschaftler und Forscher aus der EU mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

Die Konferenz bringt Persönlichkeiten aus den Bereichen Forschung und Politik zusammen, um über vergangene und gegenwärtige Errungenschaften zu debattieren. Vier Panel-Diskussionen widmen sich den folgenden Themen:


  • Gesundheit und Wohlbefinden
  • Nachhaltige Umwelt

  • Innovation auf den Markt bringen

  • Sichere Gesellschaft für alle

Nutzen Sie den Hashtag #ResearchImpactEU, um in den sozialen Medien mitzudiskutieren.