Diese Seite teilen: 

Artikel 

IWD infographic        

Das Europäische Parlament hat "Frauen und Mädchen durch Bildung stärken" als Motto des diesjährigen Weltfrauentags (8.3.) ausgesucht. In der EU ist der Zugang zu Bildung ein Grundrecht. In einigen Entwicklungsländern müssen Mädchen dafür kämpfen, zur Schule zu gehen. Auf unserer Infografik erfahren Sie mehr über die Bildungsabschlüsse von Frauen in der EU und ihre Berufsaussichten.

Bildung ist ein zentrales Instrument, um Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen zu garantieren

Liliana Rodrigues (S&D) 

Berichterstatterin für den Initiativbericht "Frauen und Mädchen in der EU durch Bildung stärken"

Dieses Zitat teilen: 

Artikel 

Marc Tarabella        

Jedes Jahr bereitet der Ausschuss für die Rechte der Frau und Gleichstellung der Geschlechter einen Bericht vor, der den Fortschritt bei der Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern bewertet. Das Plenum diskutiert diesen Bericht am Montag (9.3.) und stimmt darüber am Dienstag (10.3.) ab. Wir haben den belgische Berichterstatter Marc Tarabella (S&D) gefragt, an welchen Themen die Gesellschaft bei der Gleichberechtigung noch arbeiten muss. Verfolgen Sie die Debatte im Live-Stream.

Interview with Liliana Rodrigues        

Am 8. März ist Weltfrauentag. Vor welchen Herausforderungen stehen Frauen in der EU heutzutage? Wir haben die portugiesische Berichterstatterin Liliana Rodrigues (S&D) des Initiativberichts von "Frauen und Mädchen durch Bildung stärken" interviewt.

Strong debate on quotas for women and calls for an end to violence against women and the gender pay gap top as Plenary dissects progress made in equality between men and women.
       
Pressemitteilung 

Pressemitteilung 

Die Politik muss sich ändern, um die Gleichstellung von Männern und Frauen zu verwirklichen. Das fordern die Abgeordneten in einer Entschließung, die am Dienstag mit 441 Stimmen bei 205 Gegenstimmen und 52 Enthaltungen angenommen wurde. Trotz einiger Fortschritte müsse noch viel getan werden, um das geschlechtsspezifische Lohngefälle, die "gläserne Decke" in der Karrierelaufbahn und die fehlende wirtschaftliche Unabhängigkeit von Frauen zu bekämpfen.