Brexit und EU-Haushalt: Wie viel sollte das Vereinigte Königreich zahlen? 

 
 

Diese Seite teilen: 

Die Frage der finanziellen Verpflichtungen des Vereinigten Königreichs ist eines der heikelsten Themen der Brexit-Verhandlungen.

EU-Haushalt und Brexit ©AP Images/European Union-EP 

Als Mitglied der Europäischen Union ist das Vereinigte Königreich bestimmte Verpflichtungen eingegangen, die zum Beispiel den mehrjährigen Finanzrahmen der EU betreffen. Die Herausforderung ist nun, in den Verhandlungen mit der EU über den Austritt und die künftigen Beziehungen zu berechnen, worauf sich diese Verbindlichkeiten belaufen.

Es geht hier um verschiedenste Aspekte wie Investitionen in Forschung und Infrastrukturen, Entwicklungshilfen oder Renten für EU-Beamte aus dem Vereinigten Königreich.

Wie wirkt sich der Austritt des Vereinigten Königreichs auf den EU-Haushalt aus?

Die Entscheidung des Vereinigten Königreichs, aus der EU auszutreten, wirkt sich auch auf künftige EU-Budgets aus, da weniger Mitgliedstaaten darin einzahlen werden. Lesen Sie dazu unser Interview mit dem deutschen EU-Abgeordneten Jens Geier (S&D), Berichterstatter für den EU-Haushalt 2017.

In unserer interaktiven Infografik sehen Sie, wie viel jeder einzelne Mitgliedstaat derzeit zum EU-Haushalt beiträgt.

Künftige Beiträge?

Eine weitere Fragestellung ist, in welchem Ausmaß das Vereinigte Königreich in der Zukunft weiter zum EU-Haushalt beitragen sollte, wenn es weiterhin Zugang zum Binnenmarkt und der Zollunion haben oder von anderen Initiativen der EU profitieren möchte.   

Position des Parlaments

Die EU-Abgeordneten haben am 5. April ihre Position zu den Brexit-Verhandlungen verabschiedet. Darin heben sie hervor, dass das Vereinigte Königreich allgemeine Beiträge zum EU-Haushalt leisten sollte, wenn es Mitglied des Binnenmarkts und der Zollunion sein möchte.

Die Abgeordneten betonen zudem, dass das Vereinigte Königreich alle seine rechtlichen, finanziellen und haushaltspolitischen Verpflichtungen erfüllen sollte, einschließlich der Verpflichtungen im Rahmen des derzeitigen mehrjährigen Finanzrahmens, die bis zum Zeitpunkt seines Austritts und danach fällig werden.

Die in der Position des Parlaments beinhalteten Bedingungen dienen als Leitlinien für die Brexit-Verhandlungen. Wie das Verhandlungsergebnis ausfallen wird, wird vom Europäischen Parlament maßgeblich mitbeeinflusst.