Rückblick auf die Wahl des neuen Parlamentspräsidenten 

 
 

Diese Seite teilen: 

Am Dienstag (17.1.) ist Antonio Tajani während der Plenarsitzung in Straßburg von den EU-Abgeordneten zum neuen Präsidenten des Europäischen Parlaments gewählt worden. Die Wahl nahm den ganzen Tag in Anspruch und umfasste insgesamt vier Wahlgänge. Sehen Sie in unserem Video eine Zusammenfassung des 12-stündigen Wahlmarathons.

Der Dienstagmorgen begann damit, dass der ALDE-Fraktionsvorsitzende Guy Verhofstadt seine Kandidatur für das Amt des Parlamentspräsidenten zurückzog und die Unterstützung des EVP-Kandidaten Antonio Tajani ankündigte. Die Wahl erstreckte sich letztendlich über vier Wahlgänge. Im vierten und letzten Wahlgang lag Tajani mit 351 Stimmen vor dem S&D-Fraktionsvorsitzenden Gianni Pittella, für den 282 EU-Abgeordnete gestimmt hatten.


Nachdem das Ergebnis verkündet worden war, lobte Tajani die demokratische Natur des Wahlprozesses und versprach, alle Abgeordneten gebührend zu vertreten.


Sehen Sie die Highlights des Wahltages in unserem Video