Diese Seite teilen: 

Artikel 

Das Emissionshandelssystem der EU ist der Grundstein der Klimaschutzpolitik der Europäischen Union.        

Das EU-Emissionshandelssystem (EU-ETS) zielt darauf ab, die CO2-Emissionen im Industriesektor zu verringern. Lesen Sie hier, wie das System funktioniert und warum eine Reform nötig ist.

Das Bild zeigt links eine Wiesenlandschaft und rechts die Auswirkungen des Klimawandels mit ausgetrockneten Böden        

Informieren Sie sich über die wichtigsten Fakten und Statistiken zum Klimawandel in Europa: Regionale Auswirkungen, Hauptemittenten, Reduzierung der Treibhausgase, etc.

Artikel 

Flagge der Vereinten Nationen        

Hochrangige Gäste, feierliche Ansprachen und viel Applaus. Am Dienstag (4.10.) hat das EU-Parlament in einer historischen Abstimmung der EU-Ratifizierung des UN-Rahmenübereinkommens über Klimaänderungen zugestimmt und den Weg zum Inkrafttreten des Abkommens geebnet. Sehen Sie in unserer Bildergalerie die schönsten Momente der heutigen feierlichen Sitzung im EU-Parlament.

Artikel 

A woman carrying a bucket full of water taken from a pump water public fountain ©AP Images/European Union-EP        

Ein neuer Bericht des Parlaments befasst sich mit dem Thema der Gleichstellung der Geschlechter und der Klimagerechtigkeit.

Wälder        

75 Prozent der EU-Bürger würden sich wünschen, dass die EU beim Umweltschutz stärker tätig wird. Lesen Sie hier, was das Parlament unternimmt, um Klima, Natur und Biodiversität zu schützen.

infographic illustration        

Die Arktis bekommt immer mehr geopolitische Bedeutung. Das Parlament hat am 15.3. einen Bericht über eine integrierte Politik der EU für die Arktis, der von den Abgeordneten Sirpa Pietikäinen (EVP, FI) und Urmas Paet (ALDE, EE) verfasst wurde, verabschiedet. Der Bericht beleuchtet und analysiert die Folgen des Klimawandels, die Herausforderungen rund um eine zunehmende Konkurrenz bezüglich des Zugangs zur Arktis und den dort lagernden Ressourcen sowie den Zuwachs an wirtschaftlichen Aktivitäten.