Die Syrien-Krise in Zahlen: Flüchtlinge, Asylbewerber und EU-Hilfsmittel  

 
 

Diese Seite teilen: 

Der Bürgerkrieg in Syrien könnte zur größten humanitären Katastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg werden. Millionen Menschen haben ihr Zuhause verloren. Hunderttausende versuchen, benachbarte Länder oder Europa zu erreichen. "Die EU steht vor einer nie dagewesenen Herausforderung", betonte EU-Parlamentspräsident Martin Schulz am 12.11. im Rahmen des Migrationsgipfels auf Malta. "Die Flüchtlings- und Migrationskrise wird sich nicht in Luft auflösen, wenn wir unsere Augen davor verschließen."

Ein Ende des Bürgerkriegs in Syrien ist nicht in Sicht. Millionen Syrer wurden zu Flüchtlingen und benötigen Hilfe. Auch wenn sich der Groβteil der Bevölkerung noch in Syrien aufhält oder in die Nachbarländer flieht, machen sich Hunderttausende Flüchtlinge unter entsetzlichen Bedingungen auf den Weg nach Europa und riskieren ihr Leben. Die Mitgliedstaaten haben immer noch Schwierigkeiten, sich auf Maβnahmen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise zu einigen.


Mehr Neuigkeiten aus dem Europäischen Parlament erfahren Sie hier