#IWD2017: Die Stärkung der wirtschaftlichen Stellung der Frau 

 
 

Diese Seite teilen: 

Weltfrauentag 2017 ©Getty Image 

Immer mehr Frauen sind besser ausgebildet als je zuvor. Frauen erhalten jedoch oft weniger Gehalt als Männer für die gleiche Arbeit und sind in Führungspositionen unterrepräsentiert. Laut Eurostat ist nur eine von drei Führungskräften in der EU eine Frau - und verdient im Schnitt fast ein Viertel weniger als ein Mann. Im Jahr 2017 widmet das EU-Parlament den Weltfrauentag der wirtschaftlichen Emanzipation der Frauen. In unserem Dossier erfahren Sie mehr über die geplanten Veranstaltungen.

In dieser Woche veranstaltet das EU-Parlament eine Reihe von Events, Seminaren, Sitzungen und Workshops rund um die folgenden fünf Themen:


  • Frauen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT)
  • Freiheit von Gewalt
  • Geschlechtssensible und gleichstellungsorientierte Politik
  • Work-Life-Balance und Lohngefälle zwischen Männern und Frauen
  • Wirtschaftliche Emanzipation der Frauen und nachhaltige Entwicklungsziele der Vereinten Nationen

In unserem Dossier zum Weltfrauentag 2017 finden Sie weitere Informationen