Frauen an die Macht: Die Herausforderung im modernen Europa 

 
 

Diese Seite teilen: 

Zum Anlass des Weltfrauentages rückt das EU-Parlament jedes Jahr ein bestimmtes Thema in den Vordergrund. 2017 lautet dieses: "Die Stärkung der wirtschaftlichen Stellung der Frau". Was die Gleichstellung von Mann und Frau anbelangt, gebe es noch viel zu tun, betonen die EU-Abgeordneten Constance Le Grip (EVP) aus Frankreich und Anna Hedh (S&D) aus Schweden. Sehen Sie das komplette Interview in unserem Video.

Die schwedische EU-Abgeordnete Anna Hedh verfasst einen Bericht, der das wirtschaftliche Empowerment von Frauen im privaten und öffentlichen Sektor in der EU analysiert. Die EU-Abgeordnete Constanze Le Grip aus Frankreich hat einen Bericht erstellt, in dem sie eine EU-Strategie fordert, um das geschlechtsspezifische Rentengefälle zu beseitigen. In der EU erhalten Frauen durchschnittlich um rund 40 Prozent weniger Rente als Männer. Das Plenum stimmt voraussichtlich im Juni über den Bericht ab.


"Wenn wir wirtschaftliche Gleichstellung erreichen wollen, müssen wir gewährleisten, dass Frauen Arbeit finden. Die Hausarbeit muss gerecht aufgeteilt werden. [...] Wir müssen auch sicherstellen, dass es Frauen und Männern gleichermaßen möglich ist, zu Hause bei ihren Kindern zu bleiben [...]", betont Anna Hedh. Im EU-Parlament seien Fortschritte zu verzeichnen, so Hedh. 37 Prozent der EU-Abgeordneten sind Frauen. "Aber es müssen noch mehr Frauen ins Europäische Parlament", fügt sie hinzu.


Constance Le Grip spricht in unserem Interview vom geschlechtsspezifischen Lohn- und Rentengefälle. Hier müssten sich die Dinge rasch ändern. Um die Gleichstellung der Geschlechter zu erreichen, seien aber nicht nur Gesetze, sondern auch ein gesellschaftlicher Wandel nötig, so Le Grip. "In der Tat passiert nicht viel, wenn man nicht durch Gesetze Zeichen setzt, um die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau zu erwirken. Abgesehen von der Gesetzgebung muss sich meines Erachtens aber auch die Gesellschaft bewegen. Die Frauen müssen erkennen, welch enormes Potenzial sie der Gesellschaft bieten."