Diese Seite teilen : 

Mit steigendem Meeresspiegel und höheren Lufttemperaturen steigt auch die Wahrscheinlichkeit von Überschwemmungen, Hitzewellen und verheerenden Stürmen. Auf der 19. Weltklimakonferenz in Warschau beraten vom 11. bis zum 22. November Delegierte aus aller Welt über Gegenmaßnahmen. Das Europäische Parlament strebt ein weltweit bindendes Klimaabkommen an, dass 2015 in Kraft treten soll. Unsere Infografik zeigt Ursachen und Konsequenzen des Klimawandels.

Die Europäische Union ist für 11 % der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich. Bis das Kyoto-Protokoll zur Reduktion des CO2-Ausstoßes 2020 ausläuft, will die EU diesen Wert bisher um 20 % senken.


Auf der Klimakonferenz in Warschau soll weiter an einem Nachfolgeabkommen gearbeitet werden. Im Vorfeld des Klimagipfels hatten sich die EU-Abgeordneten erneut dafür ausgesprochen, die Reduktionsziele der EU für Treibhausgase bis 2020 von 20 % auf 30 % zu erhöhen, vorausgesetzt andere Staaten sind ebenfalls dazu bereit.


Mehr Informationen zum Klimawandel finden Sie in unserer Infografik und dem Interview mit Matthias Groote, dem Vorsitzenden des EP-Umweltausschusses. Weitere Details und Kontaktinformationen sind in der Pressemeldung hinterlegt. (Links rechts oberhalb dieses Textes)