Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Nominierte für den Sacharow-Menschenrechtspreis stehen fest

Andere Artikel - Menschenrechte23-09-2014 - 18:55
 
Sakharov Prize 2014: Meet the nominees   Am Dienstag wurden die Nominierten für den Sacharow-Menschenrechtspreis bekannt gegeben

Ein Gynäkologe, ein Professor und ein Journalist - Sie alle haben sich für Menschenrechte eingesetzt. Am Dienstag (23.9.) wurden die Nominierten für den Sacharow-Preis 2014 während einer gemeinsamen Sitzung des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten, Entwicklung und Menschenrechte präsentiert.Die Gewinner werden im Oktober bekannt gegeben.


Seit 1988 vergibt das Europäische Parlament den Sacharow-Menschenrechtspreis an Menschen oder Organisationen, die sich für Menschenrechte und Grundfreiheiten einsetzen. Im vergangenen Jahr wurde die Pakistanerin Malala Yousafzaï mit dem Preis für ihre Bemühungen im Bildungsbereich ausgezeichnet. Das sind die Nominierten für den Sacharow-Preis 2014 in alphabetischer Reihenfolge:


  • Mahmoul Al'Asali, Jura-Professor der Universität Mosul, der sich für die Rechte der Christen einsetzte und im vergangenen Juli getötet wurde und der chaldäische Patriarch Louis Raphaël Sako. Die beiden Iraker wurden von der Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten, der slowakischen Abgeordneten Anna Záborská und 66 anderen EU-Abgeordneten nominiert, weil sie sich in ihrem Land für die Religionsfreiheit einsetzen.

  • CHREDO, Open Doors, Oeuvre d'Orient und Aid to the Cuhrch in Need, Organisationen für den Schutz von christlichen Minderheiten wurden von Philippe Juvin und 60 anderen EU-Abgeordneten nominiert.

  • Die proeuropäische ukrainische Bewegung EuroMaidan, die von dem Journalisten Mustafa Nayem, der Musikerin und des Eurovision Song Contests Ruslana Lyzhychko, der Aktivistin Yelyzaveta Scheptylnykova und der Journalistin Tetiana Chornovo repräsentiert werden. Sie wurde von Jacek Saryusz-Wolski und 52 anderen EU-Abgeordneten nominiert.

  • Die in Somalia geborene Aktivistin Ayaan Hirsi Ali und Verfechterin der Frauenrechte in islamischen Gesellchaften. Sie ist bekannt für ihren Widerstand gegen die Genitalverstümmelung bei Frauen und wurde von der Fraktion Europa der Freiheit und der direkten Demokratie nominiert.

  • Denis Mukwege, ein kongolesischer Gynäkologe, der sich auf die Behandlung von Vergewaltigungsopfern spezialisiert hat und das Panzi Krankenhaus in Bukavu in der Demokratischen Republik im Kongo gegründet hat. Er wurde von den Sozialdemokraten und der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa sowie der deutschen Grünen-Abgeordneten Barbara Lochbihler nominiert.

  • Die inhaftierte Menschenrechtsaktivistin Leyla Yunus aus Aserbaidschan und Direktorin des Instituts für Frieden und Demokratie wurde von den Grünen / EFA und den liberalen Abgeordneten Alexander Graf Lambsdorff, Marietje Schaake und Ramon Tremosa nominiert.
REF : 20140919STO66702
Aktualisiert am: ( 02-10-2014 - 17:57)
 
 
   
Termine zum Sacharow-Preis
 

23. September 2014 - Vorstellung der Nominierten

 
 

7. Oktober 2014 - Bekanntgabe der drei Finalisten

 
 

16. Oktober 2014 - Bekanntgabe der Gewinner

 
 

26. November 2014 - Auszeichnung der Gewinner in Straßburg