Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

2014 Sacharow-Preis Finalisten stehen fest

Andere Artikel - Institutionen / Menschenrechte08-10-2014 - 15:27
 
Häuser   Offizielles Poster des Sacharow-Menschenrechtspreises 2014: Unterdrückte Menschen. 8762 km entfernt

Menschenrechtsverletzungen müssen überall ernst genommen werden, egal wo sie geschehen - Tausende Kilometer entfernt oder in der Nachbarschaft. Das EU-Parlament vergibt jedes Jahr den Sacharow-Preis für geistige Freiheit, um die Arbeit von Menschenrechtsaktivisten zu honorieren. 2014 gehört die ukrainische Euromaidan-Bewegung, ein Gynäkologe aus der Demokratischen Republik Kongo und ein Menschrechtsaktivist aus Aserbaidschan zu den Finalisten des Sacharow-Preises.


Der Entwicklungsausschuss und der Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten hat die diesjährigen Finalisten des Sacharow-Preises für geistige Freiheit ausgesucht.


Zu den Finalisten gehört die proeuropäische ukrainische Bewegung Euromaidan. Sie bildete sich Ende November 2013 aus den Demonstrationen gegen die Entscheidungen der ukrainischen Regierung, die Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens mit der EU zu verschieben. Der Journalist Mustafa Nayem, die Künstlerin und Gewinnerin des Eurovisions Song Contest Ruslana Lyzhychko, die Aktivistin und Studentenvertreterin Yelyzaveta Schepetylnykova und die Journalistin Tetiana Chornovol repräsentieren die Bewegung.


Unter den Finalisten ist auch Denis Mukwege aus der Demokratischen Republik Kongo. Der 59-jährige Gynäkologe gründete das Panzi Krankenhaus in Bukavu. Dort behandelt er Frauen und Mädchen, die Opfer von sexueller Gewalt wurden. In vielen bewaffneten Konflikten wird Vergewaltigung als Waffe eingesetzt.


Im September verurteilte das Parlament in einer Entschließung die Verhaftung von Menschenrechtsaktivisten in Aserbaidschan. Nun ist die inhaftierte Menschenrechtsaktivistin Leyla Yunus aus Aserbaidschan unter den Finalisten des Sacharow-Preises. Die Direktorin des Instituts für Frieden und Demokratie setzte sich für Menschenrechte in ihrem Land ein.


Verleihung des Sacharow-Preises in Straßburg


Parlamentspräsident Martin Schulz und die Fraktionsvorsitzenden werden am 21. Oktober die Gewinner auswählen. Die Übergabe der Preise findet am 26. November in Straßburg statt.


Seit 1988 vergibt das Europäische Parlament den Sacharow-Menschenrechtspreis an Personen oder Organisationen, die sich für Menschenrechte und Grundfreiheiten einsetzen. Im vergangenen Jahr wurde die Pakistanerin Malala Yousafzaï mit dem Preis für ihre Bemühungen im Bildungsbereich ausgezeichnet.


Verfolgen Sie den Sacharow-Preis auf Twitter mit dem Hashtag #Sacharow.

REF : 20141006STO73039
Aktualisiert am: ( 16-10-2014 - 15:28)