Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Misstrauensantrag gegen EU-Kommission mit großer Mehrheit abgewiesen

Plenartagung Pressemitteilung - Institutionen27-11-2014 - 12:12
 
Motion of censure against the Commission rejected by a large majority   Misstrauensantrag gegen die Kommission mit großer Mehrheit abgelehnt © European Union 2014 - European Parliament

Das Parlament hat den Misstrauensantrag gegen die Europäische Kommission unter Präsident Jean-Claude Juncker mit einer Mehrheit von 461 Stimmen abgelehnt, bei 101 Gegenstimmen und 88 Enthaltungen. Der Antrag wurde von 76 Mitgliedern der EFDD-Fraktion und der Gruppe der fraktionslosen Abgeordneten eingereicht, und zwar als Reaktion auf die Plenardebatte zu den "Lux-Leaks" mit Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am 12. November. Eine Debatte zum Misstrauensantrag fand am Montag statt.


Um die Kommission abzuberufen, bedarf es der Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen und der Mehrheit der Mitglieder des Parlaments (d.h. mindestens 376 Stimmen).


Der Internet-Link zum Video der Debatte von Montag befindet sich auf der rechten Seite.

REF : 20141121IPR79864
Aktualisiert am: ( 27-11-2014 - 12:47)
 
 
Kontakt
 
 
 
 
 
  • Jens POTTHARST
  • Pressedienst (Berlin)
  • Telefon(+49) 30 22 80 12 00
  • Telefon(+33) 3 881 64025 (STR)
  • Mobiltelefon(+49) 151 172 57 196