Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Snapchat: EU-Politik in Bildern

Andere Artikel - Institutionen28-12-2015 - 09:00
 
Illustration for Snapchat   Das EU-Parlament auf Snapchat

Snapchat wurde 2011 gegründet. Der auf selbstlöschende Foto- und Video-Messages spezialisierte Dienst ist das derzeit am schnellsten wachsende soziale Netzwerk. Mehr als 200 Millionen Nutzer - ein Drittel davon in Europa - versenden 8 796 Fotos pro Sekunde. Das EU-Parlament verfügt seit Mai über einen Account und nutzt Snapchat, um den Nutzern einen Einblick in die EU-Politik zu liefern.


Snapchat ist ein Instant-Messaging-Dienst, über den Fotos und Videos mit kurzen Textbotschaften und Smileys verschickt werden können. Die "Photo-Sharing-App" findet vor allem bei jungen Menschen Anklang. Die meisten Nutzer sind unter 30 Jahre alt. Das EU-Parlament versucht, über das soziale Netzwerk ein junges Publikum zu erreichen. Zukünftige Erstwähler sollen einen Einblick in die Aufgaben und Tätigkeitsbereiche des EU-Parlaments gewinnen.


Das EU-Parlament auf Snapchat


Das EU-Parlament veröffentlicht vorwiegend kurze Texte, die mit Bildern illustriert sind oder Videos mit einer Dauer von 10 Sekunden. Ziel ist, den Nutzern einen Blick hinter die Kulissen des EU-Parlaments zu liefern: Impressionen aus dem Parlamentsgebäude, wenn die Ausschüsse tagen oder die Geräusche, die zu hören sind, wenn die Plenarsitzung beginnt.


In den vergangenen Tagen hat das Web-Team des Parlaments von den Klimaverhandlungen in Paris und der Verleihungszeremonie des Sacharow-Preises in Straßburg berichtet.


Jeden Freitag wird ein kurzer Wochenrückblick veröffentlicht, der die großen Themen der vergangenen sieben Tage auf kreative und unterhaltsame Weise zusammenfasst.

 

6 000 Follower


Die Nutzer können über Snapchat auch mit dem EU-Parlament kommunizieren. Täglich werden zahlreiche Fotos und Videos beziehungsweise konkrete Fragen gesendet. Das Snapchat-Team des EU-Parlaments versucht, alle Fragen zu beantworten. Im Dezember 2015 wurde die Anzahl von 6 000 Followern erreicht.


Mehr Neuigkeiten aus dem Europäischen Parlament erfahren Sie hier


Illustration for Snapchat   snapcode1

Falls Sie das EU-Parlament in Brüssel oder Straßburg besuchen, können Sie Ihre Schnappschüsse auch mit einem besonderen Geofilter versehen. Es handelt sich hierbei um ein Bild des EU-Parlaments, welches Sie zu Ihrem Foto hinzufügen können. Der Geofilter zeigt dabei Ihren Aufenthaltsort an; er kann jedoch nur an spezifischen Orten verwendet werden.


Sind Sie neugierig geworden? Fügen Sie unseren Benutzernamen "europarl" hinzu oder scannen Sie den "Geist".


Dieser Artikel wurde zum ersten Mal am 6. November 2015 veröffentlicht

REF : 20151210STO06961
Aktualisiert am: ( 11-12-2015 - 11:55)