Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Video-Jahresrückblick 2015: Die wichtigsten Ereignisse

Andere Artikel - Institutionen29-12-2015 - 09:00
 

Es ist an der Zeit, das Jahr 2015 Revue passieren zu lassen. Woran werden wir uns erinnern? Womit haben sich die EU-Abgeordneten befasst? Die zentralen Themen dieses Jahres waren die Flüchtlingskrise und die Terroranschläge von Paris. Das EU-Parlament beschäftigte sich in den vergangenen Monaten auch mit Steuervorbescheiden, der Lage in Griechenland und dem Transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP. Unser Video zeigt die wichtigsten Momente dieses Jahres.


Europa wurde durch die Flüchtlingskrise vor große Herausforderungen gestellt.


Frankreichs Staatspräsident François Hollande und Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel debattierten im Oktober mit den EU-Abgeordneten in Straßburg.


Nach den Terroranschlägen von Paris rückte der Kampf gegen den Terrorismus an die oberste Stelle der parlamentarischen Agenda.


Als Folge der "Luxleaks"-Affäre hat der Sonderausschuss zu Steuervorbescheiden Maßnahmen zur Bekämpfung aggressiver Körperschaftssteuerplanung und Steuerhinterziehung empfohlen.


Der saudi-arabische Blogger Raif Badawi wurde mit dem Sacharow-Preis ausgezeichnet. Raif Badawi war wegen angeblicher "Beleidigung des Islam" zu 10 Jahren Haft verurteilt worden.


Die türkisch-französische Regisseurin Deniz Gamze Ergüven wurde für ihren Film "Mustang" mit dem LUX-Filmpreis geehrt.


Im Juli diskutierte der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras mit den EU-Abgeordneten über die Lage in Griechenland.


Sehen Sie unseren Jahresrückblick im Videoformat - inklusive weiterer Themen wie Abschaffung der Mobilfunk-Roaming-Gebühren und Anti-Plastiktüten-Richtlinie

REF : 20151211STO07001
Aktualisiert am: ( 17-12-2015 - 14:14)