Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Dieselgate: Abstimmung über Untersuchungsausschuss zum Abgasskandal

Plenartagung Pressemitteilung - Umwelt16-12-2015 - 18:50
 

Am Donnerstag stimmt das Plenum über einen Antrag von 283 Abgeordneten zur Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zu den Verstößen gegen die EU-Regelungen über Abgas-Messverfahren ab.


Auslöser für den Antrag ist, dass die die zuständigen Behörden in den USA der Volkswagen AG im September 2015 eine Mitteilung über den Verstoß gegen geltende Luftreinhaltungsvorschriften zugestellt hat, weil der Autohersteller durch eine Software die NOx-Emissionen von Fahrzeugen im Testmodus rechtswidrig gesenkt haben soll. Das Parlament hat im Oktober eine Entschließung verabschiedet, in der es eine eingehende Untersuchung der Rolle und Verantwortung der Kommission und der Behörden der Mitgliedstaaten gefordert hat, und diese dazu gedrängt hat, offenzulegen, was sie über diese Verstöße gewusst haben und welche Konsequenzen daraus gezogen wurden.


Die Konferenz der Präsidenten des Europäischen Parlaments (der Präsident und die Fraktionsvorsitzenden) hat am Mittwoch festgestellt, dass die nötige Anzahl von Unterschriften von Abgeordneten erreicht wurde (mindestens ein Viertel der Mitglieder – Artikel 198 und 27 der Geschäftsordnung des Parlaments) und beschlossen den Antrag (einschließlich des Mandats für den vorgeschlagenen Ausschuss) dem Plenum am Donnerstag zur Abstimmung vorzulegen. Änderungsanträge können nur bezüglich der Anzahl der Ausschussmitglieder eingereicht werden – im Antrag werden 45 Mitglieder vorgeschlagen.

REF : 20151216IPR08007
 
 
Kontakt
 
  • Jaume DUCH GUILLOT
  • EP Spokesperson and Director for the Media
  • Telefon(+32) 2 28 43000 (BXL)
  • Telefon(+33) 3 881 74705 (STR)
  • Mobiltelefon(+32) 496 59 94 76