Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Friedenslicht aus Bethlehem im Europäischen Parlament

Ihr Land im Fokus - Zukunft Europas/europäische Integration − Österreich − 21-12-2015 - 09:38
 
Friedenslicht   EP Präsident Martin SCHULZ und MEP Paul RÜBIG

Am 14. Dezember 2015 hat Europaabgeordneter Paul Rübig zum Auftakt der Plenartagung des Europäischen Parlaments in Straßburg das Friedenlicht aus Bethlehem an Parlamentspräsident Martin Schulz überreicht. Das Friedenslicht wurde von einer Delegation von 80 Oberösterreichern und Oberösterreicherinnen nach Straßburg begleitet.


"Gerade in Zeiten von gewalttätigen Auseinandersetzungen im Nahen Osten und tausenden Menschen auf der Flucht ist ein Zeichen der Menschlichkeit umso wichtiger", sagt Rübig bei der feierlichen Übergabe.


Das Friedenslicht wurde auch an die Stadt Straßburg übergeben.


Wie Paul Rübig kommt auch der Brauch aus Oberösterreich: Im Jahr 1989 holte das dortige ORF Landesstudio das Friedenslicht zum ersten Mal aus Bethlehem und verteilte es mit Unterstützung der Pfadfinder im ganzen Land. Auf Initiative von Rübig bringen Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher das Licht seit 1996 jedes Jahr gemeinsam mit dem ORF ins EU-Parlament nach Straßburg. Der Brauch ist Teil eines karitativen Projekts zur Unterstützung behinderter Kinder und bedürftiger Personen.

REF : 20151218AVI08313
 
 
Kontakt