Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

"Ukrainische Woche": Lösungen für die Ukraine

Andere Artikel - Delegationen / Außenbeziehungen03-03-2016 - 13:52
 

"Was unsere Parlamentsreform angeht, soll es eine demokratische, legislative europäische Einrichtung in der Ukraine werden", sagte der Präsident des ukrainischen Parlaments, Wolodymyr Hrojsman, diese Woche im Rahmen einer dreitägigen Konferenz im EU-Parlament in Brüssel. Die "Ukrainische Woche" sollte Lösungen für eine Reform der Ukraine bringen. Unter den Schlussfolgerungen finden sich Vorschläge zur Verbesserung der legislativen Verfahren im ukrainischen Parlament. Sehen Sie dazu unser Video.


Vor zwei Jahren führten die Proteste auf dem Maidan zur Amtsenthebung von Präsident Viktor Janukowitsch. Seit Beginn der Kämpfe in der Ostukraine sind über 9 000 Menschen ums Leben gekommen. Über eine Million sind auf der Flucht.


Gleichzeitig hat die Ukraine jedoch Schritte gesetzt, um sich Europa anzunähern. Am 1. Januar ist ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und der Ukraine in Kraft getreten. Reformen sind wichtig. Diese Woche hat das EU-Parlament eine dreitägige Konferenz, die "Ukrainische Woche", veranstaltet. Gegenstand der Konferenz war eine zukünftige Reform des Gesetzgebungsverfahrens in der Ukraine.


Eine Delegation von 40 Abgeordneten des ukrainischen Parlaments hat an der Konferenz teilgenommen, die am 29. Februar von Pat Cox, ehemaliger Präsident des EU-Parlaments, eröffnet wurde. Cox präsentierte einen Bericht über die Themen Reform und Kapazitätsaufbau. Der Vorsitzende der Delegation im Parlamentarischen Assoziationsausschuss EU-Ukraine, Andrej Plenković (EVP) aus Kroatien bezeichnete die Konferenz als "beispiellose Übung der engen Zusammenarbeit und eines ausführlichen Dialogs zwischen zwei Parlamenten".


Sehen Sie dazu eine kurze Zusammenfassung in unserem Video sowie unser Interview mit Wolodymyr Hrojsman.

REF : 20160226STO16251
Aktualisiert am: ( 03-03-2016 - 18:07)