Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Nasrin Sotoudeh und Jafar Panahi – die Gewinner des Sacharow-Preises 2012

Plenartagung Pressemitteilung - Menschenrechte26-10-2012 - 12:49
 
Der iranische Regisseur Jafar Panahi und die iranische Anwältin Nasrin Sotoudeh haben den diesjährigen Sacharow-Preis für geistige Freiheit des Europäischen Parlaments gewonnen   Jafar Panahi und Nasrin SATOUDEH - Sacharow-Preisträger 2012 © Europäische Union 2012 EP und © Handout / afp / Europäische Union 2012 EP

Zwei iranische Aktivisten, die Anwältin Nasrin Sotoudeh und der Filmemacher Jafar Panahi, haben gemeinsam den diesjährigen Sacharow Preis für geistige Freiheit des Europäischen Parlaments gewonnen. Sie wurden von Präsident Martin Schulz sowie den Fraktionsvorsitzenden am Freitagmorgen ausgewählt.


"Die Verleihung des Sacharow-Preises für geistige Freiheit an die Iraner Nasrin Sotoudeh und Jafar Panahi ist ein Zeichen der Solidarität und Bewunderung für eine Frau und einen Mann, die sich der Angst und Einschüchterung nicht beugen wollten und beschlossen haben, das Schicksal ihres Landes ihrem eigenen überzuordnen. Ich hoffe inständig, dass sie im Dezember persönlich nach Straßburg ins Europäische Parlament kommen können, um ihren Preis entgegenzunehmen", sagte Präsident Martin Schulz bei der Bekanntgabe der Gewinner.


Präsident Schulz wird den Preis auf einer feierlichen Sitzung des Europäischen Parlaments am 12. Dezember in Straßburg überreichen.


Nasrin Sotoudeh


Nasrin Sotoudeh, 1963 geboren, ist eine iranische Anwältin, die sich für Menschenrechte einsetzt. Sie vertrat Aktivisten der Opposition, die während des Streits um die Präsidentschaftswahlen im Juni 2009 inhaftiert wurden, sowie zum Tode verurteilte Jugendliche, Frauen und politische Häftlinge. Aufgrund von Anschuldigungen, Propaganda zu verbreiten und die Staatssicherheit zu gefährden, wurde sie 2010 verhaftet und in Einzelhaft genommen.


Jafar Panahi


Jafar Panahi, 1960 geboren, ist ein iransicher Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Für den Film "The White Balloon" wurde er bei den Filmfestspielen von Cannes 1995 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet, was ihm internationale Anerkennung einbrachte. Seine Filme beleuchten des Öfteren die Not der Kinder, Armen und Frauen im Iran.


Jafar Panahi wurde im März 2010 inhaftiert und zu sechs Jahren Haft, sowie einem 20-jährigen Verbot, Filme zu drehen oder das Land zu verlassen, verurteilt. Sein letzter Film, "This Is Not a Film" wurde 2011 auf einem in einem Kuchen versteckten USB Stick aus dem Iran zu den Filmfestspielen von Cannes geschmuggelt.


Sotoudeh und Panahi wurden von der Fraktion der Sozialdemokraten, von den Liberalen, den Grünen/Europäische Freie Allianz, sowie von José Ignacio Salafranca, Elmar Brok und weiteren 11 Abgeordneten nominiert.


Die anderen zwei Finalisten waren Ales Bialiatski und Pussy Riot.


Background


Der Sacharow-Preis für geistige Freiheit, benannt nach dem sowjetischen Physiker und Menschenrechtsaktivisten Andrei Sacharow, wird seit 1988 jedes Jahr vom Europäischen Parlament an Individuen oder Gruppen verliehen, die einen wichtigen Beitrag zum Kampf für Menschenrechte und Demokratie geleistet haben. Das Preisgeld beträgt 50.000 Euro.

REF : 20121024IPR54366
 
 
Contact
 
  • Satu HELIN

  • Pressedienst (Brüssel)
  • Telephone number(+32) 2 28 41498 (BXL)
  • Telephone number(+33) 3 881 73612 (STR)
  • Mobile number(+32) 498 98 3386
 
  • Michaela FINDEIS

  • Pressedienst (Brüssel)
  • Telephone number(+32) 2 28 31141 (BXL)
  • Telephone number(+33) 3 881 73603 (STR)
  • Mobile number(+32) 498 98 33 32