Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Schwerpunkte der Plenartagung

20-02-2014 - 15:12
 
Kontakt
 
 
 
 
 
 
   
 

Jugendgarantie in der Praxis: Jobs, Fortbildung oder Praktikum

Plenartagung Jugend28-02-2014 - 17:08
 

Über 5 Millionen junge Menschen in Europa sind arbeitslos. Um das zu ändern, hat die EU die Jugendgarantie eingeführt. Am Mittwoch (26.2.) erklärten Vertreter des Rates und der Kommission, wie die Jugendgarantie für Jobs und Ausbildung in der EU umgesetzt werden soll. Unserer Karte zeigt aktuelle Zahlen zur Jugendarbeitslosigkeit in Europa. (Fortsetzung lesen: Jugendgarantie in der Praxis: Jobs, Fortbildung oder Praktikum )

 
 

Die Lage in der Ukraine war eines der zentralen Themen der Plenarversammlung in Straßburg vom 24. bis 27. Februar. Weitere Themen: niedrigere CO2-Abgaswerte für Neuwägen ab 2020 und eine Reform der EU-Gesetzgebung, um Jugendliche vom Rauchen abzuhalten. Am Mittwoch (26.2.) besuchte der tschechische Präsident Miloš Zeman das Parlament. (Fortsetzung lesen: 10 Höhepunkte der Plenarwoche im Februar: Ukraine, CO2 in Auto-Abgasen & Tabak )

 

Europäisches Freiwilligenprogramm für humanitäre Hilfe nach Naturkatastrophen

Plenartagung Sicherheit und Verteidigung27-02-2014 - 14:01
Michele Sriffler  

Bis zu 10.000 Europäer können in Zukunft ihre Expertise in Ländern einsetzen, die von humanitären Krisen getroffen wurden. Am Dienstag (25.2.) verabschiedete das Plenum Regeln für ein Europäisches Freiwilligenkorps für humanitäre Hilfe mit dem Europäer bei Katastrophen vor Ort helfen können. Die französische Berichterstatterin Michèle Striffler (EVP) erklärte, wie die Freiwilligen ausgewählt werden und welche Aufgaben sie übernehmen. (Fortsetzung lesen: Europäisches Freiwilligenprogramm für humanitäre Hilfe nach Naturkatastrophen )

 

Grenzüberschreitende Kriminalität: Verbrechen im EU-Ausland wirksamer verfolgen

Plenartagung Grundrechte / Justiz und Inneres27-02-2014 - 13:38

Justizbehörden, die Kollegen in anderen EU-Ländern um Beihilfe bei der Ermittlung von Verbrechen bitten, zum Beispiel bei Hausdurchsuchungen oder Zeugenbefragungen, sollen schneller und hilfreicher unterstützt werden, fordern die Abgeordneten im Gesetzentwurf zur neuen Europäischen Ermittlungsanordnung (EEA), den sie am Donnerstag verabschiedet haben. (Fortsetzung lesen: Grenzüberschreitende Kriminalität: Verbrechen im EU-Ausland wirksamer verfolgen )

 

Venezuela: peaceful and respectful dialogue only way out of the crisis, MEPs say

Plenary Session External relations27-02-2014 - 13:20

Only respect for fundamental rights, constructive and respectful dialogue and tolerance can help Venezuela to find a way out of its current violent crisis, MEPs said in a vote on Thursday. They condemned all acts of violence and loss of life and asked for an ad-hoc delegation of the European Parliament to be sent to Venezuela as soon as possible. (Read more: Venezuela: peaceful and respectful dialogue only way out of the crisis, MEPs say )

 

Parliament gives green light to visa-free travel for Moldovan citizens

Plenary Session Visa policy27-02-2014 - 12:46

Moldovan citizens will soon be able to travel to the EU's border-free Schengen area without a visa, under a draft law approved by Parliament on Thursday and already informally agreed with the Council. Moldova is the first Eastern Partnership country to meet all the requirements for visa-free travel laid down in the Visa Liberalisation Action Plan. (Read more: Parliament gives green light to visa-free travel for Moldovan citizens )

 

Ukraine: Abgeordneten fordern Finanzhilfen und Durchsetzung von Sanktionen

Plenartagung Außenbeziehungen27-02-2014 - 12:38
An anti-government protester prepares to throw a tyre at riot police in central Kiev  

In einer am Donnerstag verabschiedeten Resolution fordern die Abgeordneten, die EU müsse der Ukraine dringend Finanzhilfen gewähren und gezielte Sanktionen gegen diejenigen durchsetzen, die für die Gewalt verantwortlich sind. Die größten Herausforderungen für das Land sind nun, einen konstruktiven Dialog zwischen den politischen Kräften aufzubauen, die territoriale Integrität des Landes zu wahren, Korruption zu bekämpfen und freie und faire Wahlen durchzuführen, so das Parlament. (Fortsetzung lesen: Ukraine: Abgeordneten fordern Finanzhilfen und Durchsetzung von Sanktionen )

 

Parlament fordert Sanktionen bei Verstößen gegen Menschenrechte in der EU

Plenartagung Justiz und Inneres27-02-2014 - 12:33

Die EU-Kommission muss "sofort" einen neuen Mechanismus schaffen, um die Einhaltung der Grundrechte und Werte der EU sowie derBeitrittskriterien durch die Mitgliedstaaten zu überwachen. So steht es in einer Entschließung, die das Parlament am Donnerstag verabschiedet hat. Dieser Mechanismus soll seine Ziele durch verbindliche Empfehlungen und, bei Verstößen, auch mit Sanktionen wie das Einfrieren von EU-Mitteln durchsetzen können, so die Abgeordneten. (Fortsetzung lesen: Parlament fordert Sanktionen bei Verstößen gegen Menschenrechte in der EU )

 

EU-Abgeordnete fordern Unterstützung für Demokratie in der Ukraine

Plenartagung Erweiterung / Außenbeziehungen26-02-2014 - 19:34
Neun EU-Abgeordnete im Plenum  

Die dramatischen Entwicklungen in der Ukraine mit über 80 Toten und der Rücktritt des Präsidenten Viktor Janukowitsch haben zu großen Veränderungen geführt. Aus diesem Grund forderten die EU-Abgeordneten aller Parteien im Plenum am Mittwoch (26.2.), dass die EU die Demokratie in der Ukraine unterstützen müsse. Die EU-Abgeordneten zollten dem ukrainischen Volk Respekt für seinen Mut und betonten, dass die Ukrainer nun selbst die Zukunft ihres Landes bestimmen sollten. (Fortsetzung lesen: EU-Abgeordnete fordern Unterstützung für Demokratie in der Ukraine )

 

Fotowettbewerb: Schade nicht deinem Herzen - MEPs stimmen für Tabakrichtlinie

Plenartagung Institutionen / Gesundheitswesen26-02-2014 - 17:09
Zwölf Herzen und eine Zigarette, die ein Herz zerstört  

Zigarettenpackungen werden in Zukunft zu zwei Dritteln mit Gesundheitswarnungen bedruckt sein. E-Zigaretten werden dann als Medizinprodukte verkauft, wenn die Produkte eine Entwöhnungshilfe für Raucher sind oder eine andere heilende Wirkung haben. Am Mittwoch (26.2.) stimmte das Plenum für die endgültige Fassung der Tabakrichtlinie. Die Gesundheitsminister haben den neuen Regeln schon informell zugestimmt. Die Tabakrichtlinie soll Zigaretten für junge Menschen unattraktiver machen. (Fortsetzung lesen: Fotowettbewerb: Schade nicht deinem Herzen - MEPs stimmen für Tabakrichtlinie )

 

Mehr Transparenz durch namentliche Abstimmungen in Ausschüssen

Plenartagung Konstitutionelle Fragen26-02-2014 - 16:23

Die Abgeordneten werden die endgültigen Abstimmungen auf Ausschuss-Ebene in Zukunft namentlich durchführen. So soll öffentlich gemacht werden, welcher Abgeordnete wie abgestimmt hat. Die Neuerung ist Folge einer Änderung der internen Regelungen des Parlaments, auf die sich das Plenum am Mittwoch einigte. (Fortsetzung lesen: Mehr Transparenz durch namentliche Abstimmungen in Ausschüssen )

 

Versicherungen: Bessere Informationen und Beratung zum Schutz der Verbraucher

Plenartagung Wirtschaft und Währung26-02-2014 - 16:21

Der Kauf einer Versicherung soll in Zukunft einfacher werden und mit weniger Risiken behaftet sein, fordert das Europaparlament. Am Mittwoch stimmten die EU-Abgeordneten über Änderungsanträge zu einer geplanten Reform der EU-Regeln ab, die festlegen, welche Informationen Versicherungsvertreter ihren Kunden liefern müssen. (Fortsetzung lesen: Versicherungen: Bessere Informationen und Beratung zum Schutz der Verbraucher )

 

EP billigt Hilfsfonds für die am stärksten von Armut betroffenen Personen

Plenartagung Sozialpolitik26-02-2014 - 15:06
 

Das Europaparlament stimmte am Dienstag (25.2.) einer Vereinbarung mit dem Ministerrat über den Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten von Armut betroffenen Menschen zu. Dem Fonds stehen 3,5 Milliarden Euro für den Zeitraum von 2014 bis 2020 zur Verfügung. Mit dem Geld werden Nahrungsmittel, die materielle Grundversorgung und weitere Sozialleistungen für die am stärksten benachteiligten Menschen in Europa finanziert. Unsere Karte zeigt Ihnen, wo die Armut in Europa am gravierendsten ist. (Fortsetzung lesen: EP billigt Hilfsfonds für die am stärksten von Armut betroffenen Personen )

 
View of a high-speed train crossing a viaduct in Bubierca, Spain  

EU-Länder, die Dienstleistungsverträge im Eisenbahnverkehr an einen einzigen Betreiber vergeben, müssen diese künftig ausschreiben oder erklären, warum sie weiter anders handeln. So steht es in den neuen Vorschriften, die vom Parlament am Mittwoch verabschiedet wurden. Danach erhalten neue oder kleinere Betreiber besseren Zugang zur Eisenbahn-Infrastruktur, und komplizierte Zulassungsverfahren für den Betrieb von Zügen werden vereinfacht. (Fortsetzung lesen: Bahnreform: Parlament will mehr Wettbewerb für bessere Personenverkehrsdienste )

 

Die Freier bestrafen, nicht die Prostituierten, fordert das Parlament

Plenartagung Rechte der Frau/Chancengleichheit26-02-2014 - 14:26

Die EU-Staaten sollen die Nachfrage nach Prostitution eindämmen, indem sie die Freier bestrafen und nicht die Prostituierten, fordert das Europäische Parlament in einer am Mittwoch verabschiedeten nicht bindenden Resolution. Die Abgeordneten betonen, dass nicht nur Zwangsprostitution, sondern auch freiwillige sexuelle Dienstleistungen gegen Bezahlung die Menschenrechte und die Würde des Menschen verletzen. (Fortsetzung lesen: Die Freier bestrafen, nicht die Prostituierten, fordert das Parlament )

 

Tabakrichtlinie: Parlament handelt, um junge Menschen vom Rauchen abzuhalten

Plenartagung Gesundheitswesen26-02-2014 - 14:21
E-Cigarette in a public place  

Am Mittwoch nahm das Parlament neue Vorschriften an, die Tabak weniger attraktiv für junge Menschen machen sollen. Die Abgeordneten fordern in dem bereits mit den Mitgliedstaaten vereinbarten Text, dass Warnhinweise in Bildform künftig 65% der Verpackungsfläche ausmachen sollen. E-Zigaretten müssen entweder als Arzneimittel behandelt werden, wenn sie als Entwöhnungshilfen beworben werden, oder als Tabakprodukte. (Fortsetzung lesen: Tabakrichtlinie: Parlament handelt, um junge Menschen vom Rauchen abzuhalten )

 

MEPs call for urgent action by EU to help stabilize Ukraine

Plenary Session External relations26-02-2014 - 14:00
An anti-government protester prepares to throw a tyre at riot police in central Kiev  

Rapid short-term financial help, an international donors' conference, visa liberalization and reassurance on EU integration prospects were some of the demands made by MEPs in a debate with the Commission on Wednesday afternoon. They discussed how to help Ukraine achieve political and economic stability, assist it in its political transition and eradicate corruption. (Read more: MEPs call for urgent action by EU to help stabilize Ukraine )

 

MEPs vote to make online public services accessible to everyone

Plenary Session Competition / Free movement of services / Information society26-02-2014 - 13:51

All websites managed by public sector bodies would have to be made accessible to everyone, including the elderly and the disabled, under a draft law endorsed by Parliament on Wednesday. Over 167 million EU citizens have difficulty in accessing public websites to use online public services, e.g. to file a tax declaration, claim unemployment benefit or enrol a child in a kindergarten. (Read more: MEPs vote to make online public services accessible to everyone )

 

Parlament unterstützt lebensrettendes eCall-System für Autos

Plenartagung Verkehr / Verbraucher26-02-2014 - 13:18
A car with eCall machine  

Notrufgeräte, die Rettungsdienste bei Autounfällen automatisch benachrichtigen, müssen ab Oktober 2015 in allen neuen Auto- und Lieferwagenmodellen in der EU installiert sein. So steht es im Gesetzentwurf über das eCall-System, den das Parlament am Mittwoch angenommen hat. Im Jahr 2012 gab es bei Verkehrsunfällen in der EU 28.000 Todesopfer und 1,5 Millionen Verletzte. (Fortsetzung lesen: Parlament unterstützt lebensrettendes eCall-System für Autos )

 

EU-Türkei: Ja zum Abkommen für "Rückübernahme" illegaler Einwanderer

Plenartagung Einwanderung26-02-2014 - 11:56

Das Parlament hat am Mittwoch dem Rückübernahmeabkommen zwischen der EU und der Türkei zugestimmt, das beide Parteien im Dezember unterzeichnet hatten. Damit verpflichten sich die Türkei und die EU gegenseitig zur Rücknahme illegaler Einwanderer. Die Regel würde zudem auch für Drittstaatsangehörige gelten, die in die EU oder die Türkei über jeweils die Türkei oder die EU illegal eingereist sind. (Fortsetzung lesen: EU-Türkei: Ja zum Abkommen für "Rückübernahme" illegaler Einwanderer )

 

Miloš Zeman advocates European federation, opposes unitary state

Plenary Session Institutions26-02-2014 - 09:40
Czech president Milos Zeman  

"We need a European federation, not a European unitary state," President Miloš Zeman of the Czech Republic said in his formal address to Parliament on Wednesday. Mr Zeman favoured a common defence policy and a common fiscal policy and supported common rules in the social, environment and transport fields but stressed that he did not want "common European cheese and beer". Mr Zeman is the last head of state to address the House before the elections. (Read more: Miloš Zeman advocates European federation, opposes unitary state )

 

Macovei: Profite aus Verbrechen schneller beschlagnahmen

Plenartagung Justiz und Inneres25-02-2014 - 18:21
MEP MACOVEI  

Weniger als 1 Prozent der Beute aus Diebstählen und Raubüberfällen wird konfisziert. Das Plenum des Europaparlaments hat deshalb am Dienstag (25. Februar) für Regeln gestimmt, die es einfacher machen, illegal erworbenes Vermögen in der EU zu beschlagnahmen. Wir sprachen nach der Abstimmung im Justizausschuss im Mai 2013 mit der rumänischen Berichterstatterin Monica Luisa Macovei (EVP) über den Vorschlag für die Richtlinie. (Fortsetzung lesen: Macovei: Profite aus Verbrechen schneller beschlagnahmen )

 

Debatte über die Beziehungen zwischen der EU und der Schweiz

Plenartagung Einwanderung25-02-2014 - 18:13
The flag of Switzerland  

Die Konsequenzen des Schweizer Referendums vom 9. Februar zur Begrenzung der Einwanderung - auch aus EU-Ländern - für die Beziehungen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union sind Thema einer Debatte zwischen den Fraktionsvorsitzenden des Parlaments und EU-Kommissar László Andor am Mittwochmorgen ab ca. 10:00 Uhr. (Fortsetzung lesen: Debatte über die Beziehungen zwischen der EU und der Schweiz )

 
Food given off for homeless persons, Germany  

Die am stärksten von Armut betroffenen EU-Bürger erhalten weiterhin Nahrungsmittel, materielle Basisunterstützung und Sozialhilfeleistungen aus dem entsprechenden Europäischen Hilfsfonds von 2014 bis 2020, infolge einer Vereinbarung mit dem Rat, die das Parlament am Dienstag gebilligt hat. Die Abgeordneten konnten die finanzielle Ausstattung von 3,5 Mrd. Euro beibehalten und sicherstellen, dass der Fonds unverzüglich voll einsatzfähig ist. (Fortsetzung lesen: Weitere 3,5 Milliarden Euro EU-Hilfen bis 2020 für stark benachteiligte Bürger )

 

Begrenzung der CO2-Emissionen von Pkw

Plenartagung Verkehr25-02-2014 - 14:02
Vehicles travel along the M6 motorway in UK  

Am Dienstag hat das Parlament einen Gesetzentwurf verabschiedet, der eine Verringerung der CO2-Emissionen bis 2020 auf 95g/km für alle Neuwagen vorsieht. Es gilt jedoch ein Einführungszeitraum, der auf ein Jahr begrenzt ist (2020). Er ermöglicht zudem Begünstigungen, die sogenannten "Super Credits", die von 2020 bis 2022 gelten sollen. Hier werden die Autos mit den geringsten Emissionen eines jeden Herstellers stärker gewichtet als jene, die der Umwelt am meisten schaden. (Fortsetzung lesen: Begrenzung der CO2-Emissionen von Pkw )

 

Die EU soll attraktiver für Studierende und Forscher aus Drittstaaten werden

Plenartagung Justiz und Inneres25-02-2014 - 13:50

Begabte Studenten und Forscher aus Drittstaaten sollen in der EU bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen bekommen. Damit soll auch die Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedstaaten langfristig verbessert werden. So steht es in dem Gesetzentwurf, den das Parlament am Dienstag angenommen hat. (Fortsetzung lesen: Die EU soll attraktiver für Studierende und Forscher aus Drittstaaten werden )

 

EU Aid Volunteers to be deployed to tackle humanitarian needs

Plenary Session Development and cooperation25-02-2014 - 12:49

“EU Aid Volunteers” will be deployed to tackle specific humanitarian needs in crises under draft legislation approved by the MEPs on Tuesday. The budget for the scheme is €147,936,000 for 2014 – 2020. (Read more: EU Aid Volunteers to be deployed to tackle humanitarian needs )

 

Vermögenswerte von Kriminellen einfacher beschlagnahmen

Plenartagung Justiz und Inneres25-02-2014 - 12:28
Confiscation of luxury cars  

Am Dienstag hat das Parlament EU-weite Regeln angenommen, die es den Mitgliedsstaaten erleichtern sollen, Vermögenswerte von Kriminellen sicherzustellen und einzuziehen. Heutzutage werden weniger als 1% der Erlöse aus Straftaten wie Drogenhandel, Geldfälschung, Menschenhandel und Kleinwaffenschmuggel eingefroren und beschlagnahmt. Der Gesetzentwurf, der bereits informell mit den EU-Regierungen vereinbart wurde, ist Teil einer umfassenden EU-Strategie zur Bekämpfung von Betrug und Korruption. (Fortsetzung lesen: Vermögenswerte von Kriminellen einfacher beschlagnahmen )

 
Plenary opening silence for Ukraine victims  

Parlamentspräsident Martin Schulz eröffnete die Sitzung mit einer Schweigeminute für die Opfer der Gewaltexzesse in der Ukraine. Weiterhin drängte er die zuständigen indischen Behörden, das Justizverfahren gegen zwei italienische Marinesoldaten zu beschleunigen, denen der Tod zweier indischer Fischer vor der Küste von Kerala im Februar 2012 zur Last gelegt wird. (Fortsetzung lesen: Eröffnung der Plenarsitzung: Schweigeminute für Opfer der Gewalt in der Ukraine )

 
 
Tagesordnung der Plenartagung
 
24-02-2014 -
17:00 - 23:00
Aussprachen
 
 
Wiederaufnahme der Sitzungsperiode und Arbeitsplan
 
Ziel für 2020 zur Verringerung der CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen
Bericht:A7-0151/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Thomas Ulmer
ENVI
 
Gemeinsame Aussprache - Gemeinschaftsmarke
Gemeinschaftsmarke
Bericht:A7-0031/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Cecilia Wikström
JURI
Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über Marken
Bericht:A7-0032/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Cecilia Wikström
JURI
 
Sicherstellung und Einziehung von Erträgen aus Straftaten
Bericht:A7-0178/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Monica Macovei
LIBE
 
Agentur der Europäischen Union für die Zusammenarbeit und die Aus- und Fortbildung auf dem Gebiet der Strafverfolgung (Europol)
Bericht:A7-0096/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Agustín Díaz de Mera García Consuegra
LIBE
 
Bedingungen für die Einreise und den Aufenthalt von Drittstaatsangehörigen
Bericht:A7-0377/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Cecilia Wikström
LIBE
 
Europäisches Freiwilligenkorps für humanitäre Hilfe
Bericht:A7-0158/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Michèle Striffler
DEVE
 
Ausführungen von einer Minute (Artikel 150 GO)
 
Kurze Darstellung der folgenden Berichte:
Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen
Bericht:A7-0075/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Antonyia Parvanova
FEMM
Sexuelle Ausbeutung und Prostitution und ihre Auswirkungen auf die Gleichstellung der Geschlechter
Bericht:A7-0071/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Mary Honeyball
FEMM
Übertragung von Rechtsetzungsbefugnissen und die Ausübung der der Kommission übertragenen Durchführungsbefugnisse
Bericht:A7-0435/2013
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: József Szájer
JURI
 
 
 
25-02-2014 -
09:00 - 11:50
AUSSPRACHE ZU EINEM SCHWERPUNKTTHEMA
 
 
Gemeinsame Aussprache - Europäisches Semester
Europäisches Semester für die Koordinierung der Wirtschaftspolitik: Jahreswachstumsbericht 2014
Bericht:A7-0084/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Philippe De Backer
ECON
Europäisches Semester für die Koordinierung der Wirtschaftspolitik: Beschäftigungspolitische und soziale Aspekte
Bericht:A7-0091/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Sergio Gutiérrez Prieto
EMPL
Binnenmarkt-Governance
Bericht:A7-0066/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Sergio Gaetano Cofferati
IMCO
 
 
25-02-2014 -
12:00 - 14:00
ABSTIMMUNG gefolgt von Erklärungen zur Abstimmung
 
 
Antrag auf Aufhebung der Immunität von Tadeusz Cymański
Bericht:A7-0099/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Dimitar Stoyanov
JURI
 
Hinsichtlich ihrer Finanzstabilität von Schwierigkeiten betroffene bzw. von gravierenden Schwierigkeiten ernstlich bedrohte Mitgliedstaaten
Bericht:A7-0046/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Maria do Céu Patrão Neves
PECH
 
Anpassung von Rechtsakten, in denen auf das Regelungsverfahren mit Kontrolle Bezug genommen wird (Artikel 290 und 291 AEUV)
Bericht:A7-0011/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: József Szájer
JURI
 
Anpassung von Rechtsakten im Bereich Justiz, in denen auf das Regelungsverfahren mit Kontrolle Bezug genommen wird (Artikel 290 AEUV)
Bericht:A7-0480/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: József Szájer
JURI
 
Anpassung von Rechtsakten, in denen auf das Regelungsverfahren mit Kontrolle Bezug genommen wird (Artikel 290 AEUV)
Bericht:A7-0010/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: József Szájer
JURI
 
Ernennung eines Mitglieds des Europäischen Rechnungshofs - Oskar HERICS (AT)
Bericht:A7-0128/2014 *
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Inés Ayala Sender
CONT
 
Änderung von Artikel 136 der Geschäftsordnung des EP zur Teilnahme der Mitglieder an Sitzungen
Bericht:A7-0038/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Gerald Häfner
AFCO
 
Ziel für 2020 zur Verringerung der CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen
Bericht:A7-0151/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Thomas Ulmer
ENVI
 
Gemeinschaftsmarke
Bericht:A7-0031/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Cecilia Wikström
JURI
 
Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über Marken
Bericht:A7-0032/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Cecilia Wikström
JURI
 
Sicherstellung und Einziehung von Erträgen aus Straftaten
Bericht:A7-0178/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Monica Macovei
LIBE
 
Agentur der Europäischen Union für die Zusammenarbeit und die Aus- und Fortbildung auf dem Gebiet der Strafverfolgung (Europol)
Bericht:A7-0096/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Agustín Díaz de Mera García Consuegra
LIBE
 
Bedingungen für die Einreise und den Aufenthalt von Drittstaatsangehörigen
Bericht:A7-0377/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Cecilia Wikström
LIBE
 
Europäisches Freiwilligenkorps für humanitäre Hilfe
Bericht:A7-0158/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Michèle Striffler
DEVE
 
Europäischer Hilfsfonds für die am stärksten von Armut betroffenen Personen
Bericht:A7-0183/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Emer Costello
EMPL
 
Biozidprodukte
Bericht:A7-0354/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Matthias Groote
ENVI
 
Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen
Bericht:A7-0075/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Antonyia Parvanova
FEMM
 
Übertragung von Rechtsetzungsbefugnissen und die Ausübung der der Kommission übertragenen Durchführungsbefugnisse
Bericht:A7-0435/2013
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: József Szájer
JURI
 
Europäisches Semester für die Koordinierung der Wirtschaftspolitik: Jahreswachstumsbericht 2014
Bericht:A7-0084/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Philippe De Backer
ECON
 
Europäisches Semester für die Koordinierung der Wirtschaftspolitik: Beschäftigungspolitische und soziale Aspekte
Bericht:A7-0091/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Sergio Gutiérrez Prieto
EMPL
 
Binnenmarkt-Governance
Bericht:A7-0066/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Sergio Gaetano Cofferati
IMCO
 
Pflanzenzucht
Bericht:A7-0044/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Marit Paulsen
AGRI
 
 
25-02-2014 -
15:00 - 23:00
Aussprachen
 
 
Gemeinsame Aussprache - Eisenbahnpaket
Einheitlicher europäischer Eisenbahnraum
Bericht:A7-0037/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Saïd El Khadraoui
TRAN
Inländische Schienenpersonenverkehrsdienste
Bericht:A7-0034/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Mathieu Grosch
TRAN
Interoperabilität des Eisenbahnsystems
Bericht:A7-0033/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Izaskun Bilbao Barandica
TRAN
Eisenbahnsicherheit
Bericht:A7-0015/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Michael Cramer
TRAN
Europäische Eisenbahnagentur
Bericht:A7-0016/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Roberts Zīle
TRAN
Normalisierung der Konten der Eisenbahnunternehmen
Bericht:A7-0472/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Jaromír Kohlíček
TRAN
 
Meldung von Ereignissen in der Zivilluftfahrt
Bericht:A7-0317/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Christine De Veyrac
TRAN
 
Gemeinsame Aussprache - eCall
Einführung des bordeigenen eCall-Systems in Fahrzeugen
Bericht:A7-0106/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Olga Sehnalová
IMCO
Einführung des interoperablen EU-weiten eCall-Dienstes
Bericht:A7-0482/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Philippe De Backer
TRAN
 
Versicherungsvermittlung
Bericht:A8-0315/2015 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Werner Langen
ECON
 
Drittes EU-Aktionsprogramm im Bereich der Gesundheit (2014-2020)
Bericht:A7-0224/2012 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Françoise Grossetête
ENVI
 
Transeuropäische Telekommunikationsnetze
Bericht:A7-0272/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Evžen Tošenovský
ITRE
 
Barrierefreier Zugang zu Websites öffentlicher Stellen
Bericht:A7-0460/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Jorgo Chatzimarkakis
IMCO
 
 
 
26-02-2014 -
08:30 - 11:20
Aussprachen
 
 
Gemeinsames Europäisches Kaufrecht
Bericht:A7-0301/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Klaus-Heiner Lehne
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Luigi Berlinguer
JURI
 
Umsetzung der Jugendgarantie
 
Beziehungen EU-Schweiz
 
 
26-02-2014 -
11:30 - 12:00
ABSTIMMUNG
 
 
Kohäsionspolitik
Bericht:A7-0081/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Vilja Savisaar-Toomast
REGI
 
Regionen in äußerster Randlage
Bericht:A7-0121/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Younous Omarjee
REGI
 
Bewertung der Finanzen der Union
Bericht:A7-0068/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Michael Theurer
CONT
 
Einführung des interoperablen EU-weiten eCall-Dienstes
Bericht:A7-0482/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Philippe De Backer
TRAN
 
Abkommen über politischen Dialog und Zusammenarbeit EG-Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua und Panama mit Ausnahme des Artikels 49 Absatz 3
Bericht:A7-0463/2013 ***
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: José Ignacio Salafranca Sánchez-Neyra
AFET
 
Abkommen über politischen Dialog und Zusammenarbeit EG-Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua und Panama in Bezug auf Artikel 49 Absatz 3
Bericht:A7-0119/2014 ***
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Renate Weber
LIBE
 
Leitlinien für beschäftigungspolitische Maßnahmen der Mitgliedstaaten
Bericht:A7-0470/2013 ***
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Pervenche Berès
EMPL
 
Gemeinsames Mehrwertsteuersystem
Bericht:A7-0090/2014 *
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Ivo Strejček
ECON
 
Änderung der Entscheidung 2009/831/EG hinsichtlich ihrer Geltungsdauer
Bericht:A7-0113/2014 *
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Danuta Maria Hübner
REGI
 
Änderung der Entscheidung 2004/162/EG hinsichtlich ihrer Anwendung auf Mayotte ab dem 1. Januar 2014
Bericht:A7-0144/2014 *
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Danuta Maria Hübner
REGI
 
Rahmenabkommen über umfassende Partnerschaft und Zusammenarbeit EG-Indonesien mit Ausnahme der die Rückübernahme betreffenden Angelegenheiten
Bericht:A7-0093/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Ana Gomes
AFET
 
Rahmenabkommen über umfassende Partnerschaft und Zusammenarbeit EG-Indonesien mit Ausnahme der die Rückübernahme betreffenden Angelegenheiten
 
Rahmenabkommen über umfassende Partnerschaft und Zusammenarbeit EG-Indonesien hinsichtlich der die Rückübernahme betreffenden Angelegenheiten
Bericht:A7-0115/2014 ***
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Ana Gomes
LIBE
 
Abkommen EU-Türkei über die Rückübernahme von Personen mit unbefugtem Aufenthalt
Bericht:A7-0097/2014 ***
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Renate Sommer
LIBE
 
Empfehlung für einen Beschluss: Verlängerung der Anwendbarkeit von Artikel 147 der Geschäftsordnung des Parlaments bis zum Ende der achten Wahlperiode
 
Änderung der Artikel 166 (Schlussabstimmung) und 195 Absatz 3 (Abstimmung im Ausschuss) der Geschäftsordnung des Parlaments
Bericht:A7-0035/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Carlo Casini
AFCO
 
Einheitlicher europäischer Eisenbahnraum
Bericht:A7-0037/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Saïd El Khadraoui
TRAN
 
Inländische Schienenpersonenverkehrsdienste
Bericht:A7-0034/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Mathieu Grosch
TRAN
 
Interoperabilität des Eisenbahnsystems
Bericht:A7-0033/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Izaskun Bilbao Barandica
TRAN
 
Eisenbahnsicherheit
Bericht:A7-0015/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Michael Cramer
TRAN
 
Europäische Eisenbahnagentur
Bericht:A7-0016/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Roberts Zīle
TRAN
 
Normalisierung der Konten der Eisenbahnunternehmen
Bericht:A7-0472/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Jaromír Kohlíček
TRAN
 
Meldung von Ereignissen in der Zivilluftfahrt
Bericht:A7-0317/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Christine De Veyrac
TRAN
 
Einführung des bordeigenen eCall-Systems in Fahrzeugen
Bericht:A7-0106/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Olga Sehnalová
IMCO
 
Versicherungsvermittlung
Bericht:A8-0315/2015 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Werner Langen
ECON
 
Drittes EU-Aktionsprogramm im Bereich der Gesundheit (2014-2020)
Bericht:A7-0224/2012 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Françoise Grossetête
ENVI
 
Transeuropäische Telekommunikationsnetze
Bericht:A7-0272/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Evžen Tošenovský
ITRE
 
Barrierefreier Zugang zu Websites öffentlicher Stellen
Bericht:A7-0460/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Jorgo Chatzimarkakis
IMCO
 
Gemeinsames Europäisches Kaufrecht
Bericht:A7-0301/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Klaus-Heiner Lehne
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Luigi Berlinguer
JURI
 
Herstellung, Aufmachung und Verkauf von Tabakerzeugnissen und verwandten Erzeugnissen
Bericht:A7-0276/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Linda McAvan
ENVI
 
Langfristige Finanzierung der europäischen Wirtschaft
Bericht:A7-0065/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Wolf Klinz
ECON
 
Sexuelle Ausbeutung und Prostitution und ihre Auswirkungen auf die Gleichstellung der Geschlechter
Bericht:A7-0071/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Mary Honeyball
FEMM
 
Förderung von Entwicklung durch verantwortungsvolle Unternehmenspraktiken
Bericht:A7-0132/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Judith Sargentini
DEVE
 
 
26-02-2014 -
12:00 - 12:30
Feierliche Sitzung
 
 
Ansprache durch Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik
 
 
26-02-2014 -
12:30 - 14:00
Fortsetzung der Abstimmung gefolgt von Erklärungen zur Abstimmung
 
 
 
26-02-2014 -
15:00 - 23:00
Aussprachen
 
 
Lage in der Ukraine
 
Lage im Irak
 
Einsatz bewaffneter Drohnen
 
Grundrechte in der Europäischen Union (2012)
Bericht:A7-0051/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Louis Michel
LIBE
 
Gemeinsame Aussprache - Europäische Ermittlungsanordnung / Europäischer Haftbefehl
Europäische Ermittlungsanordnung
Bericht:A7-0477/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Nuno Melo
LIBE
Europäischer Haftbefehl
Bericht:A7-0039/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Sarah Ludford
LIBE
 
Gemeinsame Aussprache - Indonesien
Freiwilliges Partnerschaftsabkommen EU-Indonesien über Rechtsdurchsetzung, Politikgestaltung und Handel im Forstsektor sowie über die Einfuhr von Holzprodukten in die EU
Bericht:A7-0043/2014 ***
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Yannick Jadot
INTA
Freiwilliges Partnerschaftsabkommen EU-Indonesien über Rechtsdurchsetzung, Politikgestaltung und Handel im Forstsektor sowie über die Einfuhr von Holzprodukten in die EU
 
Die Inselgruppe Spitzbergen und ihre Fischereiressourcen
Bericht:O-000001/2014 Europäische Kommission PECH
 
 
 
27-02-2014 -
08:30 - 11:50
Aussprachen
 
 
Lage in Venezuela
 
Auswirkungen widriger Witterungsverhältnisse in einzelnen Mitgliedstaaten
 
Gemeinsame Aussprache - EU-Visumpolitik
Visumpflicht für Staatsangehörige von Drittländern
Bericht:A7-0104/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Tanja Fajon
LIBE
Zukunft der EU-Visumpolitik
Bericht:O-000028/2014 Europäische Kommission LIBE
 
Kurze Darstellung der folgenden Berichte:
SOLVIT
Bericht:A7-0059/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Morten Løkkegaard
IMCO
Spezifische Maßnahmen in der Gemeinsamen Fischereipolitik für die Entwicklung der Rolle der Frauen
Bericht:A7-0070/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Dolores García-Hierro Caraballo
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Raül Romeva i Rueda
PECH FEMM
Abgaben für Privatkopien
Bericht:A7-0114/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Françoise Castex
JURI
 
 
27-02-2014 -
12:00 - 14:00
ABSTIMMUNG gefolgt von Erklärungen zur Abstimmung
 
 
SOLVIT
Bericht:A7-0059/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Morten Løkkegaard
IMCO
 
Europäische Ermittlungsanordnung
Bericht:A7-0477/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Nuno Melo
LIBE
 
Visumpflicht für Staatsangehörige von Drittländern
Bericht:A7-0104/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Tanja Fajon
LIBE
 
Freiwilliges Partnerschaftsabkommen EU-Indonesien über Rechtsdurchsetzung, Politikgestaltung und Handel im Forstsektor sowie über die Einfuhr von Holzprodukten in die EU
Bericht:A7-0043/2014 ***
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Yannick Jadot
INTA
 
Personenkontrollen an den Außengrenzen
Bericht:A7-0082/2014 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Tanja Fajon
LIBE
 
Drittländer, deren Staatsangehörige beim Überschreiten der Außengrenzen im Besitz eines Visums sein müssen, sowie Drittländer, deren Staatsangehörige von dieser Visumpflicht befreit sind
Bericht:A7-0373/2013 ***I
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Mariya Gabriel
LIBE
 
Lage in der Ukraine
 
Lage im Irak
 
Einsatz bewaffneter Drohnen
 
Grundrechte in der Europäischen Union (2012)
Bericht:A7-0051/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Louis Michel
LIBE
 
Europäischer Haftbefehl
Bericht:A7-0039/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Sarah Ludford
LIBE
 
Freiwilliges Partnerschaftsabkommen EU-Indonesien über Rechtsdurchsetzung, Politikgestaltung und Handel im Forstsektor sowie über die Einfuhr von Holzprodukten in die EU
 
Lage in Venezuela
 
Zukunft der EU-Visumpolitik
Bericht:O-000028/2014 Europäische Kommission LIBE
 
Spezifische Maßnahmen in der Gemeinsamen Fischereipolitik für die Entwicklung der Rolle der Frauen
Bericht:A7-0070/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Dolores García-Hierro Caraballo
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Raül Romeva i Rueda
PECH FEMM
 
Abgaben für Privatkopien
Bericht:A7-0114/2014
Berichterstatter(in) / Verfasser(in) der Stellungnahme: Françoise Castex
JURI
 
 
 
Während der Tagung behandelter Bericht
 
BERICHT über den Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über die Bedingungen für die Einreise und den Aufenthalt von Drittstaatsangehörigen zu Forschungs- oder Studienzwecken, zur Teilnahme an einem Schüleraustausch, einem bezahlten oder unbezahlten Praktikum, einem Freiwilligendienst oder zur Ausübung einer Au-pair-Beschäftigung (Neufassung)
Referenz: A7-0377/2013

Datum:
12-11-2013
Cecilia Wikström
LIBE
 
 
BERICHT über den Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über die Bedingungen für die Einreise und den Aufenthalt von Drittstaatsangehörigen zu Forschungs- oder Studienzwecken, zur Teilnahme an einem Schüleraustausch, einem bezahlten oder unbezahlten Praktikum, einem Freiwilligendienst oder zur Ausübung einer Au-pair-Beschäftigung (Neufassung)
Referenz: A7-0377/2013

Datum:
12-11-2013
Cecilia Wikström
LIBE
 
BERICHT über den Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie 2012/34/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. November 2012 zur Schaffung eines einheitlichen europäischen Eisenbahnraums bezüglich der Öffnung des Marktes für inländische Schienenpersonenverkehrsdienste und der Verwaltung der Eisenbahninfrastruktur.
Referenz: A7-0037/2014

Datum:
21-01-2014
Saïd El Khadraoui
TRAN
 
BERICHT über den Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1198/2006 des Rates im Hinblick auf bestimmte Bestimmungen bezüglich der finanziellen Abwicklung für bestimmte Mitgliedstaaten, die von gravierenden Schwierigkeiten in Bezug auf ihre finanzielle Stabilität betroffen oder bedroht sind
Referenz: A7-0046/2014

Datum:
24-01-2014
Maria do Céu Patrão Neves
PECH
 
 
EMPFEHLUNG zu dem Entwurf eines Beschlusses des Rates über den Abschluss – im Namen der Europäischen Union – des Abkommens über politischen Dialog und Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Costa Rica, der Republik El Salvador, der Republik Guatemala, der Republik Honduras, der Republik Nicaragua und der Republik Panama andererseits, mit Ausnahme des Artikels 49 Absatz 3
Referenz: A7-0463/2013

Datum:
16-12-2013
José Ignacio Salafranca Sánchez-Neyra
AFET
 
BERICHT über den Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie 2012/34/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. November 2012 zur Schaffung eines einheitlichen europäischen Eisenbahnraums bezüglich der Öffnung des Marktes für inländische Schienenpersonenverkehrsdienste und der Verwaltung der Eisenbahninfrastruktur.
Referenz: A7-0037/2014

Datum:
21-01-2014
Saïd El Khadraoui
TRAN
 
EMPFEHLUNG zu dem Vorschlag für einen Beschluss des Rates über den Abschluss – im Namen der Europäischen Union – des Abkommens über politischen Dialog und Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Costa Rica, der Republik El Salvador, der Republik Guatemala, der Republik Honduras, der Republik Nicaragua und der Republik Panama andererseits in Bezug auf Artikel 49 Absatz 3
Referenz: A7-0119/2014

Datum:
17-02-2014
Renate Weber
LIBE
 
 
BERICHT über den Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 539/2001 zur Aufstellung der Liste der Drittländer, deren Staatsangehörige beim Überschreiten der Außengrenzen im Besitz eines Visums sein müssen, sowie der Liste der Drittländer, deren Staatsangehörige von dieser Visumpflicht befreit sind
Referenz: A7-0373/2013

Datum:
08-11-2013
Mariya Gabriel
LIBE
 
BERICHT über SOLVIT
Referenz: A7-0059/2014

Datum:
28-01-2014
Morten Løkkegaard
IMCO
 
BERICHT über den Vorschlag für einen Beschluss des Europäischen Parlaments und des Rates zur Einführung einer vereinfachten Regelung für die Personenkontrollen an den Außengrenzen, die darauf beruht, dass Kroatien und Zypern bestimmte Dokumente für die Zwecke der Durchreise durch ihr Hoheitsgebiet oder den geplanten Aufenthalt in diesem für eine Dauer von nicht mehr als 90 Tagen binnen eines Zeitraums von 180 Tagen einseitig als ihren einzelstaatlichen Visa gleichwertig anerkennen und zur Aufhebung der Entscheidungen Nr. 895/2006/EG und Nr. 582/2008/EG des Europäischen Parlaments und des Rates
Referenz: A7-0082/2014

Datum:
03-02-2014
Tanja Fajon
LIBE
 
BERICHT über den Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 539/2001 des Rates zur Aufstellung der Liste der Drittländer, deren Staatsangehörige beim Überschreiten der Außengrenzen im Besitz eines Visums sein müssen, sowie der Liste der Drittländer, deren Staatsangehörige von dieser Visumpflicht befreit sind
Referenz: A7-0104/2014

Datum:
13-02-2014
Tanja Fajon
LIBE