Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Aktuelles

Beschäftigung und Soziales

 

Entsendung von Arbeitern: Besonderer Schutz für Arbeitnehmer im Baugewerbe

Plenartagung Beschäftigungspolitik15-04-2014 - 19:12
Danuta Jazlowiecka  

Der Binnenmarkt erlaubt Firmen, ihre Arbeitnehmer in ein anderes EU-Land zu entsenden, um Kunden vor Ort Dienstleistungen anzubieten. Kritiker befürchten, auf diese Weise könnten nationale Arbeitsmarktregeln umgangen werden. Um die Rechte entsendeter Arbeitnehmer besser zu schützen und Dumping zu vermeiden, stimmen EU-Abgeordnete am Mittwoch (16.4.) über die Durchsetzungsrichtlinie ab. Wir haben mit der polnischen Berichterstatterin Danuta Jazlowiecka (EVP) gesprochen. (Fortsetzung lesen: Entsendung von Arbeitern: Besonderer Schutz für Arbeitnehmer im Baugewerbe )

 
 

Q&A on Posting of Workers

Employment policy10-04-2014 - 14:48
The sector that most commonly uses posted workers is construction  

Workers posted abroad temporarily will get more protection under a draft law informally agreed by Parliament and Council negotiators and to be voted on Tuesday. Parliament's negotiators strengthened the draft to clarify the rules for companies, by distinguishing genuine postings from attempts to circumvent the law, but also gave EU member states some flexibility in carrying out inspections. (Read more: Q&A on Posting of Workers )

 
 

Plenum stimmt über Übertragung von Zusatzrenten in andere EU-Staaten ab

Andere Institutionen / Sozialpolitik08-04-2014 - 13:52
Bild am Hafen von Lissabon  

Die europäische Bevölkerung wird immer älter. Deshalb werden Arbeitnehmer ermutigt, Zusatzrenten abzuschließen. Zieht ein Arbeitnehmer in einen anderen EU-Mitgliedstaat, können diese Altersvorsorgen allerdings oft nicht übertragen werden. Denn es gelten unterschiedliche Regelungen in den 28 EU-Ländern für zusätzliche Pensionen. Das Europäische Parlament debattiert kommende Woche im Plenum (14.-17.4.) über den Erwerb und die Sicherung von Zusatzpensionsrechten und stimmt darüber ab. (Fortsetzung lesen: Plenum stimmt über Übertragung von Zusatzrenten in andere EU-Staaten ab )

 
 

EP billigt Hilfsfonds für die am stärksten von Armut betroffenen Personen

Plenartagung Sozialpolitik26-02-2014 - 15:06
 

Das Europaparlament stimmte am Dienstag (25.2.) einer Vereinbarung mit dem Ministerrat über den Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten von Armut betroffenen Menschen zu. Dem Fonds stehen 3,5 Milliarden Euro für den Zeitraum von 2014 bis 2020 zur Verfügung. Mit dem Geld werden Nahrungsmittel, die materielle Grundversorgung und weitere Sozialleistungen für die am stärksten benachteiligten Menschen in Europa finanziert. Unsere Karte zeigt Ihnen, wo die Armut in Europa am gravierendsten ist. (Fortsetzung lesen: EP billigt Hilfsfonds für die am stärksten von Armut betroffenen Personen )

 
 

Keine Ausbeutung von Saisonarbeitern - Interview mit Berichterstatter Moraes

Andere Beschäftigungspolitik04-02-2014 - 18:06
Claude Moraes im Interview  

Jedes Jahr kommen rund 100.000 als Saisonarbeiter für einige Monate in die EU. Sie helfen, zu Spitzenzeiten den Bedarf im Tourismus und in der Landwirtschaft zu decken. Am Mittwoch (5.2.) stimmt das Plenum des Europaparlaments über EU-weit gültige Regeln für den Umgang mit Saisonarbeitern ab. So sollen Ausbeutung und unzumutbare Arbeitsbedingungen vermieden werden. Der britische Berichterstatter Claude Moraes (S&D) erklärt, warum sich die Initiative auch für Arbeitgeber lohnt. (Fortsetzung lesen: Keine Ausbeutung von Saisonarbeitern - Interview mit Berichterstatter Moraes )

 
 

„Selbstständigkeit sollte kein Weg sein, Sozialversicherungssysteme zu umgehen“

Plenartagung Sozialpolitik / Beschäftigungspolitik16-01-2014 - 16:53
Interview mit Vilija Blinkeviciute  

Rund 15 % der arbeitenden EU-Bevölkerung ist selbstständig. Der Preis für ihre berufliche Selbstbestimmung bedeutet aber oft den Verzicht auf soziale Sicherheit und Vorsorge. Die EU-Abgeordneten haben am 14. Januar adäquaten Sozialschutz für die wachsende Zahl selbstständig Beschäftigter gefordert. Die litauische Sozialdemokratin Vilija Blinkevičiūtė erläutert die Forderungen ihres Berichts. (Fortsetzung lesen: „Selbstständigkeit sollte kein Weg sein, Sozialversicherungssysteme zu umgehen“ )

 
 

Unterstützen Sie den EU-Abgeordneten Cercas mit Ihren Ideen

Andere Beschäftigungspolitik08-01-2014 - 16:45
MEP Alejandro Cercas on LinkedIN  

Zum ersten Mal haben Bürger die Möglichkeit, in soziale Medien an einem Bericht für das Europaparlament mitzuwirken: Unterstützen Sie in der LinkedIn-Gruppe des Europäischen Parlaments den spanischen EU-Abgeordneten Alejandro Cercas (S&D) bei der Arbeit an seinem Bericht über die Arbeit der Troika. Für Donnerstag hat der Arbeitsausschuss eine Anhörung zu diesem Thema organisiert, die Sie per Live-Stream mitverfolgen können. Vor der Sitzung erklärte Cercas, warum Ihre Ideen wichtig sind. (Fortsetzung lesen: Unterstützen Sie den EU-Abgeordneten Cercas mit Ihren Ideen )

 
 
Infografik: Kampf gegen (Jugend)-Arbeitslosigkeit Infografik - Beschäftigungspolitik11-11-2013 - 19:29

Der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit, vor allem unter Jugendlichen, ist eine der Prioritäten des Europäischen Parlaments. Zu den beschlossenen Maßnahmen gehören etwa die Jugendgarantie für Ausbildung oder Beschäftigung, ein verbessertes Erasmus-Austauschprogramm und der Abbau bürokratischer Hürden für Menschen, die im Ausland arbeiten wollen. Aber genügt das? Mehr als 26 Millionen Europäer sind arbeitslos. Unsere interaktive Infografik erläutert die Beschäftigungslage in der EU. (Fortsetzung lesen: Infografik: Kampf gegen (Jugend)-Arbeitslosigkeit )

 
 

Bürgerforum 2013: Junge Europäer kämpfen gegen Arbeitslosigkeit

Andere Jugend / Beschäftigungspolitik11-11-2013 - 19:15
Bürger-Agora gegen Jugendarbeitslosigkeit  

Jeder vierte junge Europäer ist arbeitslos: Europa muss mehr für Arbeit und Wachstum tun. Das Europaparlament berät mit Politikern und Experten, was dafür getan werden muss. Ganz wichtig ist dabei auch die Meinung der Betroffenen: junger Menschen aus ganz Europa. Vom 6. bis zum 8. November diskutierten sie während des Bürgerforums im Europaparlament. In unserer Bildergalerie baten wir 12 von ihnen, ihre Ideen vorzustellen. (Fortsetzung lesen: Bürgerforum 2013: Junge Europäer kämpfen gegen Arbeitslosigkeit )

 
 
 
Weiter