Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Aktuelles

Außenbeziehungen

 

Interaktive Karte: 30 Jahre Wahlbeobachtungsmissionen

Andere Institutionen / Delegationen24-11-2014 - 11:10
 

Seit 30 Jahren beobachtet das Europäische Parlament, die einzige direkt gewählte EU-Institution, Wahlen in Nicht-EU-Ländern. 2013 hat das Parlament Wahlbeobachtungsmissionen nach Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Honduras, Jordanien, Kenia, Madagaskar, Mali, Nepal, Pakistan, Paraguay und Tadschikistan geschickt. In den vergangenen Wochen waren Missionen in Ägypten, Tunesien und der Ukraine. Wo die Abgeordneten überall waren, können Sie auf unserer interkativen Karte sehen. (Fortsetzung lesen: Interaktive Karte: 30 Jahre Wahlbeobachtungsmissionen )

 
 
Interview with Andi Cristea  

Am Donnerstag (13.11.) stimmte das Plenum dem Assoziierungsabkommen mit der Republik Moldau zu und ebnete damit den Weg für engere Handelsbeziehungen. Wir haben mit dem Vorsitzenden der EU-Delegation zur Republik Moldau Andi Cristea (S&D) darüber gesprochen, wie die osteuropäischen Ländern von den engeren Beziehungen profitieren können. (Fortsetzung lesen: Interview: Russische Investoren profitieren von einer stabileren Republik Moldau )

 
 
Streaming photo - Live from the EP  

Der Friedensprozess in Nordirland und die neuesten Maßnahmen der Türkei in zyprischen Gewässern werden am Mittwoch (12.11.) während des Plenums in Brüssel diskutiert. Über Entschließungen dazu stimmt das Plenum am Donnerstag (13.11.) ab. Vor der Debatte zu Zypern äußert sich die Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik Federica Mogherini. Verfolgen Sie die Debatte live auf unserer Webseite ab 15.30 Uhr. (Fortsetzung lesen: Plenum: Friedensprozess in Nordirland und Spannungen in zyprischen Gewässern )

 
 

Europäisches Jahr der Entwicklung: Unsere Welt, unsere Würde, unsere Zukunft

Andere Entwicklung und Zusammenarbeit11-11-2014 - 12:24
Pupils playing outside a school built with EU funds in Haiti  

Einer Eurobarometer-Umfrage 2012 zufolge, glauben 85 Prozent der Europäer, dass Europa weiterhin Entwicklungsländern helfen sollte, auch wenn die europäische Wirtschaft schwächelt. Die EU ist immer noch der größte Geber. 2015 ist das Europäische Jahr der Entwicklung, um zu feiern, was bereits erreicht wurde und neue Ziele anzustreben. Der Entwicklungsausschuss diskutiert das Thema am Dienstag (11.11.) am Nachmittag. Sie können es im Live-Stream verfolgen. (Fortsetzung lesen: Europäisches Jahr der Entwicklung: Unsere Welt, unsere Würde, unsere Zukunft )

 
 

Schulz unterstützt Friedensprozess in Kolumbien

Andere Institutionen / Außenbeziehungen04-11-2014 - 19:04
Colombia’s President Juan Manuel Santos Calderón and European Parliament President Martin Schulz during the press conference  

Am Dienstag (4.11.) traf der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos den Parlamentspräsidenten Martin Schulz und den Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten. Schulz drückte seine Unterstützung für den Friedensprozess in Kolumbien gegenüber Santos aus. Der kolumbianische Präsident besucht Europa, um politische und finanzielle Unterstützung für die Friedensverhandlungen mit den FARC-Rebellen zu erhalten. (Fortsetzung lesen: Schulz unterstützt Friedensprozess in Kolumbien )

 
 

Wahlen in der Ukraine: Abgeordnete drängen auf schnelle Regierungsbildung

Andere Institutionen / Delegationen28-10-2014 - 17:35
"European Parliament was one of the first to support my intention to hold early Ukrainian Parliament election", reminded Ukraine's president Pavlo Poroshenko whom MEPs saw the morning after elections  

EU-Abgeordnete drängen die Ukraine, schnell eine Regierung zu bilden und mit den Reformen zu beginnen. Am Sonntag (26.10.) hatten in der Ukraine Parlamentswahlen stattgefunden. Eine Delegation des Parlaments beobachtete die Wahlen. Bei einem Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten und Premierminister am Montag (26.10.) erklärten die Abgeordneten, dass machen werden, um das vor Kurzem ratifizierte Assoziierungsabkommen umzusetzen. (Fortsetzung lesen: Wahlen in der Ukraine: Abgeordnete drängen auf schnelle Regierungsbildung )

 
 

Ukraine: Chronologie eines Konflikts

Plenartagung Erweiterung / Außenbeziehungen18-09-2014 - 18:16
 

Am 16. September 2014 haben die Ukraine und EU ein das Assoziierungsabkommen ratifiziert. In unserer Zeitleiste haben wir die Ereignisse vom Euromaidan, über die Annektierung der Krim, die historische Abstimmung in den beiden Parlamenten bis zu den Parlamentswahlen in der Ukraine im Oktober zusammengefasst. (Fortsetzung lesen: Ukraine: Chronologie eines Konflikts )

 
 
Anna Fotyga  

Am Mittwochnachmittag (17.9.) diskutiert das Plenum die Situation im Irak und in Syrien sowie die Verfolgung von Minderheiten durch den Islamischen Staat im Irak und Syrien (ISIS). Wir haben mit der polnischen Vorsitzenden des Unterausschusses für Sicherheit und Verteidigung Anna Fotyga (EKR) über die Konflikte in der europäischen Nachbarschaft und die nächste Hohe Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik Federica Mogherini gesprochen. (Fortsetzung lesen: Anna Fotyga: "Wir haben einen asymmetrischen Krieg gegen westliche Gesellschaft" )

 
 

Europäisches und ukrainisches Parlament stimmen über Assoziierungsabkommen ab

Andere Erweiterung / Außenbeziehungen16-09-2014 - 16:27
EU_Ukraine Agreement picture  

Inmitten des Konflikts zwischen der Ukraine und Russland, ratifizierte das Europäische und ukrainische Parlament am Dienstag (16.9.) zur gleichen Zeit das Assoziierungsabkommen. Vor und während der Abstimmung waren die beiden Parlamente in Straßburg und Kiew durch eine Videokonferenzschaltung verbunden. (Fortsetzung lesen: Europäisches und ukrainisches Parlament stimmen über Assoziierungsabkommen ab )