Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Aktuelles

Gesundheit und Umwelt

 

Höhepunkte des Plenums: EU-Türkei, Verteidigung, Luftqualität, LUX-Filmpreis

Plenartagung Außenbeziehungen / Sicherheit und Verteidigung / Gesundheitswesen25-11-2016 - 10:22
 

Im Rahmen der Plenartagung vom 21. bis 24. November haben sich die EU-Abgeordneten dafür ausgesprochen, die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei "vorübergehend einzufrieren". Außerdem sollten die Mitgliedstaaten ihre sicherheits- und verteidigungspolitische Zusammenarbeit ausweiten, so die Abgeordneten. Am Mittwoch (24.11.) stand mit der Verleihung des LUX-Filmpreises Kultur auf der Tagesordnung: Der Preis ging an die Tragikomödie "Toni Erdmann" der Regisseurin Maren Ade. (Fortsetzung lesen: Höhepunkte des Plenums: EU-Türkei, Verteidigung, Luftqualität, LUX-Filmpreis )

 

MEPs call for ivory trade ban, penalties against wildlife trafficking

Plenary Session Environment24-11-2016 - 12:33
Elephants  

MEPs advocate a full and immediate EU-wide ban on ivory and rhinoceros horn trade, and call for common sanctions at EU level against wildlife trafficking, in a resolution voted on Thursday. Wildlife trafficking is worth an estimated €20 billion annually. It has grown in recent years, becoming one of the biggest and most profitable forms of organised cross-border crime. (Read more: MEPs call for ivory trade ban, penalties against wildlife trafficking )

 

Progress in deciding how the Paris climate agreement is to be applied by its 197 signatory countries and the “Marrakesh Action Proclamation”, approved last week at the UN climate change conference (COP22) in Morocco, was debated on Wednesday morning with EU climate action and energy Commissioner Miguel Arias Cañete and with Slovak State Secretary Ivan Korčok, representing the Council Presidency. (Read more: Climate change: debate on Marrakesh conference outcome with Commissioner Cañete )

 

Bentazone herbicide: MEPs object to Commission plans to renew EU authorisation

Plenary Session Environment / Public health23-11-2016 - 13:42

The EU authorisation for Bentazone herbicide, which expires on 30 June 2017, should not be renewed as its safety has yet to be confirmed, says a non-binding resolution voted on Wednesday. MEPs point out that Bentazone can easily leak directly into groundwater and is suspected of interfering with human reproduction. (Read more: Bentazone herbicide: MEPs object to Commission plans to renew EU authorisation )

 

Umwelt: Parlament unterstützt strengere Grenzwerte für Luftschadstoffe

Plenartagung Gesundheitswesen23-11-2016 - 12:52
Hazy suburbs view in Budapest, Hungary  

Am Mittwoch hat sich das Parlament für strengere nationale Grenzwerte für Emissionen von bestimmten Schadstoffen ausgesprochen. Darunter fallen Stickstoffoxide (NOx), luftverunreinigende Partikel und Schwefeldioxid (SO2). Die Grenzwerte waren bereits informell mit der niederländischen Ratspräsidentschaft vereinbart worden. Schlechte Luftqualität verursacht jedes Jahr ungefähr 400.000 vorzeitige Todesfälle in der EU. (Fortsetzung lesen: Umwelt: Parlament unterstützt strengere Grenzwerte für Luftschadstoffe )

 

Luftqualität: Plenum stimmt über strengere Grenzwerte für Luftschadstoffe ab

Plenartagung Umwelt / Gesundheitswesen22-11-2016 - 17:42
 

Das grenzüberschreitende Problem der Luftverunreinigung verursacht Schätzungen zufolge ungefähr 400 000 vorzeitige Todesfälle pro Jahr. Am Mittwoch (22.11.) stimmen die EU-Abgeordneten über geplante strengere nationale Grenzwerte für Emissionen von bestimmten Luftschadstoffen ab. Zu diesen Schadstoffen zählen unter anderem Stickstoffoxide, Schwefeldioxid und luftverunreinigende Partikel. Sehen Sie dazu unsere interaktive Grafik. (Fortsetzung lesen: Luftqualität: Plenum stimmt über strengere Grenzwerte für Luftschadstoffe ab )

 

Gemeinsam die biologische Vielfalt unserer Erde retten

Andere Umwelt21-11-2016 - 13:31
infographic illustration  

Wussten Sie, dass Schuppentiere die am häufigsten illegal gehandelten Säugetiere der Welt und wie Elefanten oder Nashörner vom Aussterben bedroht sind? Illegaler Artenhandel ist eine ernste Bedrohung für die Ökosysteme und Artenvielfalt der Erde. Wie die EU und die Mitgliedstaaten dieses hochlukrative kriminelle Geschäft intensiver bekämpfen sollten, ist Gegenstand eines Berichts der EU-Abgeordneten Catherine Bearder (ALDE, UK), über den das Plenum am 23.11. debattiert und am 24.11. abstimmt. (Fortsetzung lesen: Gemeinsam die biologische Vielfalt unserer Erde retten )

 

Fragen und Antworten zur COP22 in Marrakesch

Andere Umwelt18-11-2016 - 17:58
Q&A from COP 22 in Marrakesh  

In den vergangenen zwei Wochen haben die Staaten der Welt auf dem UN-Klimagipfel COP22 in Marrakesch über die konkrete Umsetzung des Pariser Klimaabkommens beraten. Am 18.11. haben rund 200 Staaten eine Proklamation verabschiedet. Diese besagt, der Kampf gegen den Klimawandel habe "dringende Priorität". Eine Delegation des Parlaments hat am Weltklimagipfel teilgenommen. Wir haben den Delegationsleiter Giovanni La Via (EVP, IT) zu den weiteren Schritten und der Rolle des Parlaments befragt. (Fortsetzung lesen: Fragen und Antworten zur COP22 in Marrakesch )

 
Interview with Catherine Bearder  

Der illegale Artenhandel bedroht die Biodiversität unseres Planeten und führt dazu, dass einige der symbolträchtigsten Wildtiere akut vom Aussterben bedroht sind. Das Plenum stimmt kommende Woche über einen Bericht der britischen EU-Abgeordneten Catherine Bearder (ALDE) ab. Dieser fordert einheitliche Strafen auf EU-Ebene, um das viertgrößte illegale Geschäft weltweit zu bekämpfen. Wir haben mit der Berichterstatterin über die Ursachen und Auswirkungen des illegalen Artenhandels gesprochen. (Fortsetzung lesen: Catherine Bearder über Ursachen und Auswirkungen des illegalen Artenhandels )

 
Logo COP 22 in Marrakesh  

Weniger als ein Jahr nach dem Beschluss des Pariser Klimavertrags, des ersten allgemeinen, rechtsverbindlichen weltweiten Klimaschutzübereinkommens, beraten die Staaten der Welt diese Woche auf der UN-Klimakonferenz COP22 in Marrakesch über seine Umsetzung. Das Thema Klimawandel sowie die Frage der konkreten Realisierung der Klimaziele haben nun nach den US-Präsidentschaftswahlen an Brisanz gewonnen. Eine Delegation von EU-Abgeordneten nimmt am Weltklimagipfel in Marokko teil. (Fortsetzung lesen: UN-Klimakonferenz in Marrakesch: Zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens )