Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Aktuelles

Gesundheit und Umwelt

 

Themen des Plenums: Lebensmittelkontrollen, Arktis, Verteidigung, Abfallrecht

Plenartagung Außenhandel/internationaler Handel / Umwelt / Lebensmittelsicherheit17-03-2017 - 10:43
 

Im Rahmen dieser Plenartagung haben sich die EU-Abgeordneten mit einer breiten Palette von Themen befasst. Dazu zählen die Verschärfung der Lebensmittelkontrollen, die Verbesserung der Abfallentsorgung, die wachsende geopolitische Bedeutung der Arktis und die Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten in Verteidigungsfragen. Auf der Tagesordnung stand auch die Gleichstellung der Geschlechter in der EU sowie eine Debatte über die von US-Präsident Trump wiedereingeführte "Global Gag Rule". (Fortsetzung lesen: Themen des Plenums: Lebensmittelkontrollen, Arktis, Verteidigung, Abfallrecht )

 

Lebensmittelkontrollen: Strengere Überwachung vom Erzeuger bis zum Verbraucher

Plenartagung Lebensmittelsicherheit15-03-2017 - 13:36
Prodotti tipici della Cucina Sarda  

Am Mittwoch hat das Parlament eine Verschärfung der Lebensmittelkontrollen in der gesamten Lebensmittelversorgungskette vom Erzeuger bis zum Verbraucher beschlossen. Die von Parlament und Rat bereits informell vereinbarte neue Regelung zielt darauf ab, die Rückverfolgbarkeit der Lebensmittel zu verbessern, Betrug zu bekämpfen und das Vertrauen der Verbraucher in die Integrität der Lebensmittelkette wiederherzustellen. (Fortsetzung lesen: Lebensmittelkontrollen: Strengere Überwachung vom Erzeuger bis zum Verbraucher )

 

Vom Erzeuger zum Verbraucher: Strengere Lebensmittelkontrollen in der EU

Plenartagung Lebensmittelsicherheit14-03-2017 - 16:33
 

Die Europäer müssen darauf vertrauen können, dass die Lebensmittel, die sie kaufen und konsumieren, sicher sind. Betrugsfälle wie der Pferdefleischskandal 2013 haben gezeigt, dass die zuständigen Behörden noch wirksamer handeln müssen, um die Verbraucher besser zu schützen. Das Plenum hat am 15.3. einer Verschärfung der Lebensmittelkontrollen in der gesamten Lebensmittelkette zugestimmt. In unserem Video schildert die Berichterstatterin Karin Kadenbach (S&D, AT) die Vorteile der neuen Regeln. (Fortsetzung lesen: Vom Erzeuger zum Verbraucher: Strengere Lebensmittelkontrollen in der EU )

 

Pflanzenschutzmittel mit geringem Risiko sollen schneller genehmigt werden

Plenartagung Gesundheitswesen / Lebensmittelsicherheit15-02-2017 - 13:52
Duster plane on agricultural field  

Biologische Pflanzenschutzmittel mit geringem Risiko, einschließlich jener aus biologisch gewonnenen Chemikalien, Pheromonen oder ätherischen Ölen, könnten herkömmliche Pestizide ersetzen, die unter Verdacht stehen, der Umwelt oder der Gesundheit des Menschen zu schaden. Die Abgeordneten fragen sich, warum manche Mitgliedstaaten zögern oder sich weigern, solche Stoffe zu genehmigen, und fordern die Kommission auf, Gesetzesvorschläge zur Beschleunigung der Genehmigungsverfahren vorzulegen. (Fortsetzung lesen: Pflanzenschutzmittel mit geringem Risiko sollen schneller genehmigt werden )

 

Abgeordnete fordern Grenzwerte für industrielle Transfettsäuren in Lebensmitteln

Plenartagung Lebensmittelsicherheit26-10-2016 - 20:20
trans fat illustration  

Die EU sollte bindende Grenzwerte für industrielle Transfettsäuren (TFS) in Lebensmitteln einführen. So steht es in einer Entschließung, die am Mittwoch verabschiedet wurde. TFS könnten das Risiko erhöhen, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Unfruchtbarkeit, Alzheimer, Diabetes und Fettleibigkeit zu erkranken, heißt es weiter in dem Text. TFS sind hauptsächlich in industriell hergestellten teilgehärteten Pflanzenölen enthalten. (Fortsetzung lesen: Abgeordnete fordern Grenzwerte für industrielle Transfettsäuren in Lebensmitteln )

 

Industrielle Transfettsäuren: Wissenswerte Fakten

Plenartagung Lebensmittelsicherheit25-10-2016 - 11:12
Trans Fat label informations ©AP Images/ European Union-EP  

Fastfood, Fertiggerichte, Chips, Margarine,... Diese und viele andere Lebensmittel können industrielle Transfettsäuren (TFS) enthalten. Nach wissenschaftlichen Untersuchungen kann ein hoher Konsum industrieller Transfette das Risiko für Fettleibigkeit, Diabetes, Unfruchtbarkeit, Alzheimer oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen. Die EU-Abgeordneten stimmen diese Woche über eine Entschließung ab, die bindende Grenzwerte für diese künstlich erzeugten Transfettsäuren in Lebensmitteln fordert. (Fortsetzung lesen: Industrielle Transfettsäuren: Wissenswerte Fakten )

 

Gesundheitsrisiko: Nur wenige Verpackungsmaterialien ausreichend geprüft

Plenartagung Lebensmittelsicherheit06-10-2016 - 13:19

In einer am Donnerstag angenommenen Entschließung fordern die Abgeordneten schärfere Sicherheitsvorschriften für nicht geprüfte Materialien, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Es geht beispielsweise um Verpackungen, Küchengeräte oder Geschirr. Sie weisen darauf hin, dass nur wenige Materialien, wie Kunststoff oder Keramik, im Hinblick auf die menschliche Gesundheit vollständig geprüft wurden. Andere hingegen nicht, darunter Lacke, Beschichtungen, Druckfarben oder Klebstoffe. (Fortsetzung lesen: Gesundheitsrisiko: Nur wenige Verpackungsmaterialien ausreichend geprüft )

 

Draft plans to tighten up official controls from farm to fork were informally agreed by food safety MEPs and the Dutch Presidency of the Council on Wednesday. It aims to guarantee that the food consumers buy and eat in Europe is safe and wholesome, hence improving consumer’s health and preventing food crises. (Read more: MEPs and ministers agree to beef up official food checks from farm to fork )

 

Erneuter Ruf nach verpflichtender Herkunftskennzeichnung von Fleisch und Milch

Plenartagung Gesundheitswesen / Lebensmittelsicherheit12-05-2016 - 12:57

Das Parlament fordert erneut die Einführung einer verpflichtenden Herkunftskennzeichnung von Fleisch und Milch. So steht es in einer am Donnerstag verabschiedeten Entschließung. Die obligatorische Kennzeichnung würde dazu beitragen, das Vertrauen der Verbraucher in Lebensmittel aufrechtzuerhalten, weil dann die Nahrungsmittel-Lieferkette transparenter werden würde, heißt es in dem Text. (Fortsetzung lesen: Erneuter Ruf nach verpflichtender Herkunftskennzeichnung von Fleisch und Milch )

 

MEPs reiterate call for mandatory country of origin labelling of meat and milk

ENVI Public health / Food safety22-03-2016 - 17:52

Food safety MEPs reiterated their support for introducing mandatory country of origin labelling of meat and milk, in a non-binding resolution voted on Tuesday. Mandatory labelling would help maintain consumer confidence in food products by making the food supply chain more transparent, they say. (Read more: MEPs reiterate call for mandatory country of origin labelling of meat and milk )