Diese Seite teilen: 

Der Präsident der EU-Kommission Jean-Claude Juncker und der Vertreter der luxemburgischen Ratspräsidentschaft Nicolas Schmit haben die Debatte zu den Themen des EU-Gipfels in dieser Woche eröffnet.  

Wenn die EU-Staats- und Regierungschefs am 17.-18. Dezember zusammenkommen, sollten sie dem Aufbau eines europäischen Grenz- und Küstenschutzsystems zustimmen und beschließen, enger bei der Terrorbekämpfung zusammenzuarbeiten. Das forderten die Abgeordneten in einer Debatte mit dem Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker und, für den luxemburgischen Ratsvorsitz, Nicolas Schmit. Einige Abgeordnete betonten, es sei notwendig, über Maßnahmen nachzudenken, um Großbritannien in der EU zu halten.