Diese Seite teilen: 

Die Debatte der Kandidaten für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten findet am 15. Mai von 21:00-22:30 Uhr im Brüsseler Plenarsaal des EP statt.

Diese Debatte zur Europawahl - mit anschließenden Erklärungen der Teilnehmer vor der Presse - wird die einzige sein, die alle Spitzenkandidaten zusammenbringt, die sich für das Amt des Präsidenten der nächsten Europäischen Kommission bewerben – hier aufgelistet in der Reihenfolge, in der sie ihre Eröffnungserklärungen zum Start der Debatte abgeben werden (festgelegt durch eine Auslosung am 4. April):


  1. Nico CUÉ, Europäische Linke (EL)
  2. Ska KELLER, Europäische Grüne Partei (EGP)
  3. Jan ZAHRADIL, Allianz der Konservativen und Reformer in Europa (ACRE)
  4. Margrethe VESTAGER, Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE)
  5. Manfred WEBER, Europäische Volkspartei (EVP)
  6. Frans TIMMERMANS, Partei der Europäischen Sozialisten (SPE)

Die Eurovision ist redaktionell verantwortlich für die Debatte. Zu den Schwerpunktthemen gehören Beschäftigung, Migration, Sicherheit, Populismus, Klimawandel und die Rolle der EU in der Welt.

Die Eurovision hat drei Moderatoren für die Debatte ausgewählt: Die Journalisten Emilie Tran Nguyen (France Télévisions) und Markus Preiss (ARD Deutschland) werden die Debatte auf der Bühne moderieren, während Annastiina Heikkilä (YLE Finnland) die Diskussion mit Beiträgen aus den sozialen Medien anregen wird.


Zeitlicher Ablauf


18:00 Ankunft der Kandidaten

19:20 Fototermin auf der Bühne mit den Kandidaten

20:00 Öffnung des Plenarsaales für das Publikum

20:30 Die Türen des Plenarsaals werden geschlossen

21:00 Beginn der Debatte

22:30 Ende der Debatte, mit anschließenden Erklärungen der Kandidaten vor der Presse (Protokolleingang, Erdgeschoss des PHS-Gebäudes)


Der Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Brüssel wird in ein Fernsehstudio verwandelt, und die Debatte über die EBU (Eurovision) und über EbS (Europe by Satellite) in 23 Sprachen (plus Gebärdensprache für das Webstreaming) live übertragen und Rundfunksendern sowie Online-Plattformen kostenlos angeboten.


Online (im Webstream) kann die Debatte über diese Links - EP live und EbS - verfolgt werden.


Anweisungen zu den Einbettungscodes finden Sie hier.


Die vollständige Debatte kann in Sendequalität aus dem Multimedia-Center heruntergeladen werden.


Akkreditierung und Arbeitsbereiche


Journalisten, die über eine interinstitutionelle Jahresakkreditierung verfügen, müssen für den 15. Mai keine gesonderte Akkreditierung beantragen, um Zugang zu den Räumlichkeiten des Parlaments zu erhalten. Wer keinen Zugangsausweis besitzt, kann sich per E-mail an media.accreditation@ep.europa.eu.bis zum 14. Mai registrieren.


Alle Journalisten, die die Debatte als Teil des Publikums im Plenarsaal verfolgen möchten, müssen einen Platz reservieren (je nach Verfügbarkeit), indem sie bis zum 13. Mai, 20:00 Uhr, eine E-Mail an bookingsEE2019@ep.europa.eu senden. Da die Debatte live ausgestrahlt wird, können die Sitze im Saal nicht als Arbeitsplätze genutzt werden. Die Gäste im Publikum müssen während der gesamten Debatte sitzen bleiben und dürfen den Saal nicht verlassen.


Der übliche Arbeitsbereich (Pressearbeitsraum im Erdgeschoss des PHS-Gebäudes) ist bis 01:00 Uhr geöffnet. Zudem stehen zwei Mithörsäle (PHS 3C50 gegenüber dem Plenarsaal und PHS 1A2 unter dem Plenarsaal), in denen die Debatte übertragen wird, den Medienvertretern und allen anderen, die während der Debatte arbeiten möchten, zur Verfügung.


Die audiovisuellen Einrichtungen des Europäischen Parlaments werden während der gesamten Veranstaltung ebenfalls zur Verfügung stehen. Buchungen können per E-Mail an folgende Adresse vorgenommen werden: bookingsEE2019@ep.europa.eu