Fakten und Zahlen zur Europawahl 

 
 

Diese Seite teilen: 

Das Parlament bietet aktuell die wichtigsten Fakten und Zahlen zur Europawahl.

Die Europawahl wird nach den übergeordneten Bestimmungen des EU-Wahlrechts (überarbeitet 2002 und 2018) ausgeführt, aber die Einzelheiten des Wahlvorgangs unterliegen nationalen Gesetzen, und die Wahl wird von der jeweiligen nationalen Behörde durchgeführt. In einigen Ländern herrscht Wahlpflicht, in einigen wird am 23. Mai gewählt, in anderen am 24. oder 26. Mai. Auch das Mindestalter ist von Land zu Land verschieden, ebenso wie die Sperrklauseln. Informieren Sie sich über die nationalen Bestimmungen.

Europawahl: Nationale Bestimmungen 

Die neuesten Informationen zur Stimmabgabe, über Wahlkreise und Kandidaten in jedem EU-Land und darüber, wie man im Ausland seine Stimme abgeben kann, stehen auf der Europawahl-Webseite.


Zusammensetzung des Parlaments 1979-2019

Ein ausführliches EP-Briefing enthält wichtige Fakten und Zahlen zum Europäischen Parlament – Auskünfte zu den acht bisherigen Wahlperioden, seit im Juni 1979 die Direktwahl eingeführt wurde. In dem Dokument finden Sie Grafiken, Übersichten und Abbildungen zu folgenden Themen:


  • Zusammensetzung des Europäischen Parlaments heute und in der Vergangenheit;
  • Zunahme der Zahl der im Parlament vertretenen Parteien und Werdegang der Fraktionen;
  • Anstieg der Zahl der dem Parlament angehörenden Frauen;
  • in den einzelnen Mitgliedstaaten geltende Verfahren für die Wahl zum Parlament;
  • Beteiligung an der Europawahl im Vergleich zu nationalen Wahlen;
  • jährliche Kosten des Parlaments im Vergleich zu anderen Parlamenten;
  • Zusammensetzung der wichtigsten Leitungsgremien des Parlaments und
  • Daten zur legislativen und nicht legislativen Arbeit des Parlaments 2009-2018.

Grafiken zu einzelnen Themen können hier heruntergeladen werden.


Künftige Zusammensetzung des Parlaments

Die Anzahl der Abgeordneten nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs wird auf 705 sinken.

Sollte das Vereinigte Königreich bis zum 2. Juli noch ein Mitgliedsland sein, dann wird die aktuelle Zusammensetzung (751 Abgeordnete) bis zum Zeitpunkt des Austritts Großbritanniens bestehen bleiben.


Beobachtung europäischer und nationaler Wahlergebnisse

Das Referat des Parlaments zur Beobachtung der öffentlichen Meinung ist damit beschäftigt, Veränderungen des politischen Angebots in den Mitgliedstaaten der EU sorgfältig nachzuverfolgen und beobachtet das politische Spektrum Europas sowie der EU-Mitglieder angesichts vergangener EU-Wahlen und aktueller Trends. Der Dienst verfolgt Wahlen, Referenden und politische Entwicklungen in den Mitgliedsstaaten und berücksichtigt dabei ihre Relevanz und Folgen für die EU und die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments.

Die Überprüfung der europäischen und nationalen Wahlergebnisse (in englischer Sprache) wird regelmäßig aktualisiert und ist die umfassendste Datenbank für Entwicklungen des politischen Spektrums in der EU seit der ersten direkten Europawahl 1979.