Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)
Top story icon
Top-Thema :

Antonio Tajani, neuer EU-Parlamentspräsident - Wahlen zur Halbzeit der Legislaturperiode

Institutionen / Geschäftsordnung des Europäischen Parlaments 23-01-2017 - 14:30 / Aktualisiert am: 24-01-2017 - 10:15
 
 

Antonio Tajani tritt die Nachfolge von Martin Schulz an. Der italienische EU-Abgeordnete der EVP-Fraktion und frühere Vizepräsident des Europäischen Parlaments wurde am 17. Januar 2017 von den Abgeordneten zum neuen Parlamentspräsidenten gewählt. Antonio Tajani setzte sich im vierten Wahlgang mit 351 zu 282 Stimmen gegen den Vorsitzenden der S&D-Fraktion, den Italiener Gianni Pittella, durch. Die Amtszeit des neuen Parlamentspräsidenten endet im Jahr 2019, wann wieder Europawahlen stattfinden. (Fortsetzung lesen: Antonio Tajani zum neuen EU-Parlamentspräsidenten gewählt)

Die EU-Abgeordneten haben am 17. Januar Antonio Tajani zum neuen Präsidenten des Europäischen Parlaments gewählt. Am folgenden Tag, am 18. Januar, sind dann die vierzehn Vizepräsidenten und fünf Quästoren für die zweite Hälfte der Legislaturperiode (2014-2019) bestimmt worden. Sehen Sie dazu unsere Infografik. (Fortsetzung lesen: Infografik zum Präsidium des EU-Parlaments: Wer ist wer?)

Nach der Wahl des neuen Präsidenten des Europäischen Parlaments haben die Abgeordneten am Mittwoch in zwei Wahlgängen 14 Vizepräsidenten gewählt. Um gewählt zu werden, benötigten die Kandidaten jeweils die absolute Mehrheit der gültigen abgegebenen Stimmen. Die neugewählten Vizepräsidenten kommen aus sechs verschiedenen Fraktionen. Im Anschluss hat das Parlament auch 5 Quästoren durch Zuruf gewählt. (Fortsetzung lesen: Halbzeit der Legislaturperiode: 14 Vizepräsidenten und 5 Quästoren gewählt)

Antonio Tajani (EVP, IT) hat am Dienstag die Wahl zum Präsidenten des Europäischen Parlaments gewonnen. Mit 351 Stimmen lag er im vierten Wahlgang vor Gianni Pittella (S&D, IT), für den 282 Abgeordnete gestimmt hatten. (Fortsetzung lesen: Antonio Tajani ist neuer Präsident des Europäischen Parlaments)

Am Dienstag (17.1.) ist Antonio Tajani während der Plenarsitzung in Straßburg von den EU-Abgeordneten zum neuen Präsidenten des Europäischen Parlaments gewählt worden. Die Wahl nahm den ganzen Tag in Anspruch und umfasste insgesamt vier Wahlgänge. Sehen Sie in unserem Video eine Zusammenfassung des 12-stündigen Wahlmarathons. (Fortsetzung lesen: Rückblick auf die Wahl des neuen Parlamentspräsidenten)

REF : 20170117TST58587
 
 
Antonio Tajani ist neuer Präsident des Europäischen Parlaments
 

In vier Wahlgängen wählten die Abgeordneten Ex-Kommissar Antonio Tajani (EVP) als Nachfolger von Martin Schulz (S&D) zum Präsident des Europäischen Parlaments.

 
 
 
Der Parlamentspräsident - Onlineauftritt
 
Ihr Vertreter: Der Präsident des Europäischen Parlaments
 

Sicherlich kennen Sie den Präsidenten des Europäischen Parlaments aus den Nachrichten, hier erfahren Sie mehr über seine Rolle. Wie wird man Präsident? Wofür ist der Präsident zuständig? Wie hängt die Wahl des Präsidenten mit Ihrer Stimme zusammen?

 
Was ist eigentlich das Präsidium: ein Organ des Europäisches Parlaments
 

Das Präsidium beschäftigt sich mit den Finanz- und Verwaltungsangelegenheiten des Europäischen Parlaments. Aber sicherlich möchten Sie noch mehr darüber wissen. Wer gehört zum Präsidium? Und wofür ist es genau zuständig?