Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Aktuelles

Pressemitteilungen

 
 
 
 

Zur Situation der Minderheiten in Irak und Syrien

Andere Menschenrechte / Außenbeziehungen31-05-2016 - 15:59
(L-R) Sundus Abbas (Iraqi Turkmen representative), Sam Andrews (Arab Human Rights Academy) and Archimandrite Emanuel Youkhana (leader of the Assyrian Christians).  

Die Terrormiliz IS beherrscht weite Gebiete in Irak und Syrien. Christen, Jesiden und andere religiöse Minderheiten werden in ihrer Existenz bedroht und versuchen, der Terrorherrschaft des IS zu entkommen. Zahlreiche fliehen vor Gewalt und Unterdrückung. Fälle von Massentötungen werden gemeldet. Am Montag (30.5.) veranstaltete der Unterausschuss für Menschenrechte eine Anhörung, in der Vertreter der Minderheiten die Lage in Irak und Syrien schilderten. Lesen Sie hier, was sie zu berichten haben. (Fortsetzung lesen: Zur Situation der Minderheiten in Irak und Syrien )

 

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen: Interview mit Brando Benifei

Andere Sozialpolitik / Beschäftigungspolitik31-05-2016 - 11:11
MEP_Benifei  

Einer regulären Arbeit nachgehen zu können, ist für Flüchtlinge wichtig, um wirtschaftliche Unabhängigkeit zu erlangen und sich in die Gesellschaft zu integrieren. Gleichzeitig sind viele Menschen aufgrund der hohen Arbeitslosenquoten besorgt über die Möglichkeit einer stärkeren Konkurrenz am Arbeitsmarkt. Am Montag (30.5.) hat der Beschäftigungsausschuss zu diesem Thema einen Bericht verabschiedet. Vor der Abstimmung haben wir den Berichterstatter Brando Benifei (S&D) aus Italien interviewt. (Fortsetzung lesen: Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen: Interview mit Brando Benifei )

 

The European Criminal Records Information System (ECRIS), which EU countries use to exchange information on the criminal convictions of EU citizens, should be extended to include non-EU nationals, Civil Liberties Committee MEPs said on Monday. MEPs also want the system to be used to check the criminal records of people seeking to work with children. (Read more: Fighting terrorism: share criminal records of non-EU nationals, too, urge MEPs )

 

The Commission's proposal for a standard EU travel document, to speed up the process of returning non-EU nationals who stay "irregularly" in EU member states without valid passports or identity cards, was endorsed by Civil Liberties Committee MEPs on Monday. Members highlight that many EU countries are currently facing serious difficulties in returning these residents to their home countries in a safe and lawful way. (Read more: MEPs back new EU travel document to ease return of irregular non-EU residents )

 
Sea border radar control ©European Union 2014-Frontex  

Plans to set up an integrated EU border management system, with a flagship European Border and Coast Guard agency, bringing together Frontex and national border management authorities, were backed by the Civil Liberties Committee on Monday. They would enable extra border guard teams to be rapidly deployed to EU countries whose external borders are under pressure. National authorities would still manage their borders on a day-to-day basis, but could seek help from the new agency in a crisis. (Read more: Civil Liberties Committee backs new European Border and Coast Guard )

 
Das Bild zeigt die Flagge der EU  

Diese Woche stimmt der Innenausschuss über die Einrichtung eines europäischen Grenz- und Küstenschutzes ab. Abgestimmt wird auch über europäische Reisedokumente für die Rückkehr illegal aufhältiger Drittstaatsangehöriger und die Erweiterung des Austauschs von strafregisterrechtlichen Daten zwischen den Mitgliedstaaten. Außerdem berichten Vertreter von Minderheiten im Irak und in Syrien in einer Anhörung über ihre Lage im Spannungsfeld zwischen dem syrischen Bürgerkrieg und der Terrormiliz IS. (Fortsetzung lesen: Diese Woche im EP: Grenz- und Küstenschutz, Reisedokumente, Minderheiten )

 

Tag der offenen Tür in Brüssel am 28. Mai

Andere Institutionen27-05-2016 - 09:24
Open Day 2016 at the European Parliament  

Diesen Samstag, den 28. Mai, öffnen die europäischen Institutionen in Brüssel ihre Türen für Besucher. Lassen Sie sich diese Gelegenheit, mehr über die Aufgaben und Funktionsweise des EU-Parlaments zu erfahren, nicht entgehen. Auf dem Programm stehen spannende Debatten, unterhaltsame Wettbewerbe und kulturelle Aktivitäten. (Fortsetzung lesen: Tag der offenen Tür in Brüssel am 28. Mai )

 

Ein Schritt weiter in Richtung digitaler Binnenmarkt

Plenartagung Freier Dienstleistungsverkehr26-05-2016 - 17:56
goldfish in e-commerce cart concept ©AP Images/ European Union-EP  

Das Internet ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Beim Kauf von Produkten oder Dienstleistungen im Internet gibt es jedoch oft kommerzielle Schranken. Aufgrund von Geoblocking werden Konsumenten daran gehindert, Produkte oder Dienstleistungen in einem anderen EU-Land zu erwerben. Am Mittwoch (25.5.) debattierten die EU-Abgeordneten über neue Kommissionsvorschläge zum digitalen Binnenmarkt. Einer der Vorschläge beinhaltet Maßnahmen gegen ungerechtfertigtes Geoblocking. (Fortsetzung lesen: Ein Schritt weiter in Richtung digitaler Binnenmarkt )

 

Safer medical devices: MEPs strike deal with Council

ENVI Public health26-05-2016 - 15:48

Plans for stricter monitoring and certification procedures to ensure that medical devices such as breast or hip implants comply fully with safety and traceability requirements were informally agreed by MEPs and the Dutch Presidency of the Council on Wednesday. MEPs also secured tighter information and ethical requirements for diagnostic medical devices, e.g. those used for pregnancy or DNA testing. (Read more: Safer medical devices: MEPs strike deal with Council )

 

Krise im Milchsektor: Dringende Maßnahmen zur Rettung der Erzeuger nötig

Plenartagung Landwirtschaft26-05-2016 - 15:29
©AP Images/ European Union-EP  

Die EU muss dringend weitere Maßnahmen ergreifen, um die Milchpreise zu stabilisieren und die in Not geratenen Milcherzeuger zu entlasten, so die Abgeordneten in einer Debatte am Donnerstag mit Kommissar Phil Hogan und, für die niederländische Ratspräsidentschaft, Hans Hoogeveen. Nötige Schritte müssen eine Verringerung der EU-weiten Milchproduktion umfassen, um die Preise in die Höhe zu treiben, sowie wirksamere Interventionsmechanismen, damit die EU schneller reagieren kann. (Fortsetzung lesen: Krise im Milchsektor: Dringende Maßnahmen zur Rettung der Erzeuger nötig )