Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Aktuelles

Pressemitteilungen

 
 
 
 

Debatte zum 100. Jahrestag des ersten Weltkriegs

Plenartagung Institutionen15-04-2014 - 20:30
Bois de l'Argonne : Quelque part au front deux soldats posent pour une photo avec leurs armes et leurs equipements, 1915  

Die Fraktionsvorsitzenden werden am Mittwoch ab 9:00 Uhr mit Kommissionspräsident Barroso und, für die griechische Ratspräsidentschaft, dem griechischen Vize-Außenminister Dimitris Kourkoulas über das Erbe des Ersten Weltkriegs diskutieren, und über die Lehren daraus für die Zukunft Europas. (Fortsetzung lesen: Debatte zum 100. Jahrestag des ersten Weltkriegs)

 
 

Bessere Produktsicherheit: Parlament macht "Made-in"-Kennzeichnung zur Pflicht

Plenartagung Freier Warenverkehr15-04-2014 - 19:51

Das "Made in"-Herkunftssiegel soll künftig für Non-Food-Erzeugnisse, die auf dem EU-Binnenmarkt zum Verkauf stehen, verpflichtend vorgeschrieben werden. So haben es die Abgeordneten am Dienstag beschlossen. In den entsprechenden neuen Vorschriften zur Verschärfung der Produktsicherheit und Marktüberwachung zum Verbraucherschutz fordern sie auch härtere Strafen für Unternehmen, die nichtkonforme oder potentiell gefährliche Produkte anbieten. (Fortsetzung lesen: Bessere Produktsicherheit: Parlament macht "Made-in"-Kennzeichnung zur Pflicht)

 
 
Flugzeug  

Fluglärm kann nervenaufreibend sein und der Gesundheit schaden. Aus diesem Grund beschränken Behörden und viele Flughäfen den Flugverkehr. Der Verkehrsausschuss hat am Donnerstag (10.4.) für eine Verordnung gestimmt, um lokalen Behörden auch weiterhin zu ermöglichen, über lokale Lärmschutzauflagen zu entscheiden. Am Mittwoch (16.4.) stimmt das Plenum über die Verordnung ab. (Fortsetzung lesen: Fluglärm: Fragen & Antworten zu Lärmbeschränkungen an Flughäfen)

 
 

Entsendung von Arbeitern: Besonderer Schutz für Arbeitnehmer im Baugewerbe

Plenartagung Beschäftigungspolitik15-04-2014 - 19:12
Danuta Jazlowiecka  

Der Binnenmarkt erlaubt Firmen, ihre Arbeitnehmer in ein anderes EU-Land zu entsenden, um dort Dienste für Kunden zu übernehmen. Viele fürchten, dass auf diese Weise lokale Arbeitsmarktregeln umgangen werden könnten. Um die Rechte der entsendeten Arbeitnehmer besser zu schützen, stimmen EU-Abgeordnete am Mittwoch (16.4.) über die Durchsetzungsrichtlinie ab. Wir haben mit der polnischen Berichterstatterin Danuta Jazlowiecka (EVP) vor der Debatte im Plenum am Dienstag (15.4.) gesprochen. (Fortsetzung lesen: Entsendung von Arbeitern: Besonderer Schutz für Arbeitnehmer im Baugewerbe )

 
 

Tiergesundheit: Gleichgewicht zwischen freiem Handel & Kontrolle von Krankheiten

Plenartagung Gesundheitswesen15-04-2014 - 19:04
Marit Paulsen  

Tierkrankheiten stellen ein Risiko für die öffentliche Gesundheit dar, weil sie sich schnell ausbreiten. Das Europaparlament entscheidet am Dienstag (15.4.) über die Aktualisierung von über 40 Gesetzen, die teilweise aus den 1960er Jahren stammen. Dadurch soll klargestellt werden, wer verantwortlich ist. Auch wird der Vorsorge größere Priorität eingeräumt. Die schwedische EU-Abgeordnete Marit Paulsen (ALDE) ist für den Vorschlag im Europaparlament zuständig. Wir haben mit ihr gesprochen. (Fortsetzung lesen: Tiergesundheit: Gleichgewicht zwischen freiem Handel & Kontrolle von Krankheiten)

 
 

MEPs vote laws to regulate financial markets and curb high-frequency trading

Plenary Session Economic and monetary affairs15-04-2014 - 18:58

Comprehensive rules to govern financial markets were adopted by Parliament on Tuesday. These rules are designed to close loopholes in the existing legislation, so as to ensure that financial markets are safer as well as more efficient, investors are better protected, high-frequency trading is regulated and speculative commodity trading is curbed. (Read more: MEPs vote laws to regulate financial markets and curb high-frequency trading)

 
 

Übertragung von Zusatzrenten: Die Pension zieht mit um

Plenartagung Sozialpolitik15-04-2014 - 18:14

EU-Arbeitnehmer, die in ein anderes EU-Land umziehen, werden ihre Zusatzrentenansprüche behalten können. So steht es in einer Gesetzesvorlage, die die die Abgeordneten am Dienstag verabschiedet haben. Die Vorschriften müssen noch vom Rat der EU gebilligt werden. (Fortsetzung lesen: Übertragung von Zusatzrenten: Die Pension zieht mit um)

 
 

Basisinformationsblätter: Verständliche Informationen für Kleinanleger

Plenartagung Wirtschaft und Währung15-04-2014 - 17:10

Am Dienstag hat das Parlament neue Vorschriften über sogenannte Basisinformationsblätter für Anlageprodukte verabschiedet. Die neuen Regeln fordern klare, vergleichbare und vollständige Informationen über Anlageprodukte in Form von einem dreiseitigen DIN-A4-Dokument. (Fortsetzung lesen: Basisinformationsblätter: Verständliche Informationen für Kleinanleger)

 
 

Lobbyisten zur Unterzeichnung des Transparenz- Registers ermutigen

Plenartagung Institutionen15-04-2014 - 13:43

Lobbyisten, die im Rahmen der EU-Institutionen tätig sind, werden verstärkt zur Eintragung ins öffentliche EU Transparenz-Register ermutigt. Entsprechende Maßnahmen wurden vom Parlament am Dienstag verabschiedet. Die Abgeordneten sprachen sich erneut für eine verbindliche Eintragung ins Register aus, damit Interessensvertreter ihre Beziehungen zur EU klar offenlegen. (Fortsetzung lesen: Lobbyisten zur Unterzeichnung des Transparenz- Registers ermutigen)

 
 

Ein Girokonto für jeden EU-Bürger

Plenartagung Wirtschaft und Währung15-04-2014 - 13:07

Alle Personen, die legal in der EU ansässig sind, bekommen das Recht, ein Basis-Girokonto zu eröffnen. Das hat das Parlament am Dienstag beschlossen. Das Recht auf ein Basiskonto darf niemandem aufgrund seiner Nationalität oder seines Wohnsitzes verwehrt werden, heisst es. Zusätzlich müssen Gebühren und Konditionen von Girokonten transparent und daher leichter vergleichbar sein. Verbraucher sollen außerdem einfacher zu einer anderen Bank wechseln können, die bessere Konditionen bietet. (Fortsetzung lesen: Ein Girokonto für jeden EU-Bürger)