Startseite aufrufen (Eingabetaste drücken)
Zugang zu den Inhalten der Seite (mit der Eingabetaste bestätigen)
Liste der anderen Websites aufrufen (Eingabetaste drücken)

Aktuelles

Pressemitteilungen

 
 
 
 

28. Juli 1914: Der Tag, an dem die Krise zum Ersten Weltkrieg wurde

Andere Institutionen / Kultur28-07-2014 - 14:16
A picture acquired from the historical archives of Sarajevo on June 28, 2014 shows Archduke Franz Ferdinand inspecting his troops during military manoeuvre, on June 27, 1914 in Sarajevo, the day before his assassination. ©BELGA_AFP_HISTORICAL ARCHIVES OF SARAJEVO  

Vor genau 100 Jahren erklärte Österreich-Ungarn Serbien den Krieg. Der Konflikt breitete sich auf ganz Europa aus und ist heute als erster Weltkrieg bekannt. "Die Erinnerung an dieses Ereignis ist der beste Weg, derer zu gedenken, die im ersten Weltkrieg an der Front gekämpft haben und gestorben sind", sagte der Präsident des Europäischen Parlaments vor dem Jahrestag des ersten Weltkriegs. (Fortsetzung lesen: 28. Juli 1914: Der Tag, an dem die Krise zum Ersten Weltkrieg wurde )

 
 

Weiteres Rekordjahr für Erasmus

Andere Institutionen / Bildung / Jugend25-07-2014 - 12:07
Studenten  

Der Erfolg von Erasmus ist ungeschlagen. 2012/2013 nutzten fast 3 Millionen junge Menschen das Programm, um im Ausland zu studieren oder Arbeitserfahrung zu sammeln. Es wird erwartet, dass die weiter Zahlen steigen. Im September startet Erasmus +, eine verbesserte Version des Erasmusprogramms. Was sind die beliebtesten Ziele und welche Studenten am aktivsten sind, können Sie in unserem Artikel nachlesen. (Fortsetzung lesen: Weiteres Rekordjahr für Erasmus )

 
 

Bernd Lange zu TTIP: "Letztendlich entscheidet das Parlament über die Verträge"

Andere Wirtschaft und Währung24-07-2014 - 19:16
Bernd Lange  

Vergangene Woche endete die sechste Verhandlungsrunde zwischen der EU und den USA zur transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP). Mindestens bis Ende 2015 begleitet dieses Thema das Europaparlament noch. Wir haben mit dem deutschen Vorsitzenden des Ausschusses für internationalen Handel Bernd Lange (S&D) über TTIP und weitere Herausforderungen im Handelsausschuss gesprochen. (Fortsetzung lesen: Bernd Lange zu TTIP: "Letztendlich entscheidet das Parlament über die Verträge" )

 
 

Prioritäten der italienische EU-Ratspräsidentschaft: Erwartungen der MdEPs

Andere Europäischer Rat / Institutionen23-07-2014 - 18:48
Bunte Dekoration  

Am 1. Juli 2014 hat Italien die Präsidentschaft des Ministerrats von Griechenland übernommen. Der italienische Premierminister Matteo Renzi betonte während der ersten Plenarsitzung, dass es wichtig für Europa sei, überzeugt und entschlossen zu handeln. Wir haben führende italienische EU-Abgeordnete der Fraktionen im Parlament nach ihren Erwartungen an die kommende EU-Ratspräsidentschaft gefragt. (Fortsetzung lesen: Prioritäten der italienische EU-Ratspräsidentschaft: Erwartungen der MdEPs )

 
 

Italian Presidency priorities discussed by EP committees

AFCO TRAN LIBE FEMM ENVI EMPL ECON DEVE Institutions23-07-2014 - 12:35

The priorities of the Italian Council Presidency are being outlined to the various parliamentary committees by Italian ministers, on 22 and 23 July. This text will be updated daily. (Read more: Italian Presidency priorities discussed by EP committees )

 
 

MEPs discuss EU trade policy with Commissioner Karel de Gucht

INTA External/international trade22-07-2014 - 18:56

MEPs quizzed trade Commissioner Karel de Gucht MEPs on the US position in transatlantic trade and investment partnership (TTIP) talks and the findings of the EU Commission’s public consultation on TTIP proposals on investor-state dispute settlement mechanisms. Some wondered about fate of a proposed trade deal with Canada, which has been described as „to be signed soon" for a year already, and asked that Parliament be given more access to trade talks documents. (Read more: MEPs discuss EU trade policy with Commissioner Karel de Gucht )

 
 

EU sanctions against Russia must be stepped up, the Ukrainian border closed to halt arms flows from Russia, and the bodies of Malaysia Airlines flight MH17 crash victims returned, MEPs insisted in today’s debate with Ukraine’s foreign minister Pavlo Klimkin. Mr Klimkin called on the EU to show its solidarity now, as Ukraine is “being punished for its EU aspirations”. The debate opened with a minute’s silence for victims of the 17 July crash. (Read more: MH17 crash: MEPs call for solidarity with Ukraine and sanctions against Russia )

 
 
Fensterfront des Europaparlaments in Brüssel  

Diese Woche (22.-24.7.) treffen sich die parlamentarischen Ausschüsse in Brüssel. EU-Handelskommissar Karel De Gucht wird im Handelsausschuss über die Verhandlungen zur transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) informieren. In anderen Ausschüssen werden die Prioritäten der italienischen EU-Ratspräsidentschaft diskutiert. Am Dienstag wurden die drei Finalbeiträge für den LUX-Filmprei bekannt gegeben. (Fortsetzung lesen: Die Woche im EP: Ukraine, italienische Ratspräsidentschaft, TTIP-Verhandlungen )

 
 
LUX film prize 2014 Finalists - from top: Class enemy (Razredni sovražnik) by Rok Biček, Girlhood (Bande de filles) by Céline Sciamma, Ida by Pawel Pawlikowski_  

Die drei Finalistenfilme für den LUX Filmpreis stehen fest: "Razredni sovražnik“ (Klassenfeind) aus Slowenien, der französische Film “Bande de filles” (Mädchenbande) und die polnisch-dänische Koproduktion "Ida". Die Filme werden in den 24 offiziellen EU-Sprachen untertitelt und in allen 28 EU-Mitgliedstaaten während den LUX-Filmtagen gezeigt. Der Gewinner wird von den EU-Abgeordneten ausgesucht und am 17. Dezember bekannt gegeben. (Fortsetzung lesen: LUX-Filmpreis 2014: Slowenischer, Französischer und polnischer Film im Finale )

 
 
 

Auch in der zweiten Plenarwoche des neu gewählten Europaparlaments wurden wichtige Ämter vergeben. Am Dienstag (15.7.) wählten die EU-Abgeordneten Jean-Claude Juncker zum Präsidenten der Europäischen Kommission. Außerdem diskutierte das Plenum das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP, die Mutterschutzrichtlinie und Empfehlungen, wie die Jugendgarantie umgesetzt werden kann. (Fortsetzung lesen: Höhepunkte der zweiten Plenarwoche: Kommissionspräsident, Mutterschutz, TTIP )